Weiter verbesserte Performance: Chrome for Android 59 wird ab sofort ausgerollt

chrome 

Das ging schnell: Nur einen Tag nach der Version für Windows, Mac und Linux wird seit wenigen Stunden die Version 59 des Chrome-Browsers für Android ausgerollt. Das Update konzentriert sich vor allem auf die Performance des Browsers und soll gleichzeitig sparsamer mit Ressourcen umgehen und dennoch Webseiten schneller laden als bisher.


Alle 6 Wochen veröffentlicht Google eine neue stabile Chrome-Version und bringt diese dann nach und nach auf alle Plattformen. Als erstes ist traditionell der ursprüngliche Browser an der Reihe, der sein Update gestern bekommen hat. Heute folgt nun die Android-Version und bringt ähnliche und einige weitere Verbesserungen mit sich. In den nächsten Tagen kann dann mit einem Update für die iOS-Version sowie für das Betriebssystem Chrome OS gerechnet werden.

chrome logo

Den Schwerpunkt für die Version 59 haben die Entwickler vor allem in punkto Performance gelegt, so wie schon bei vielen anderen Releases zuvor. Die aktuelle Version des Chrome-Browsers soll Webseiten nun noch schneller laden und darstellen können und gleichzeitig weniger Arbeitsspeicher brauchen als die Vorversionen. Eine genaue Zahl wurde bisher noch nicht genannt, aber sicherlich wird es bald die ersten Ergebnisse von Speedtests und Benchmarks geben, so dass wir auch handfeste Zahlen zum Geschwindigkeitsvorteil haben.

Außerdem ist die Unterstützung von animierten PNG-Dateien nun auch in der Android-Version des Browsers angekommen. Mit der gleichen Version hatte man dieses Format erst seit gestern auf den Desktop gebracht und unterstützt es nun vollumfänglich. Ob es dem Format helfen kann gegen GIF oder WebP anzukommen sei mal dahin gestellt, aber eine breite Unterstützung vieler Formate kann natürlich niemals schaden.

In den Logs zum Update ist derzeit keine Rede davon ob auch die Einstellungen des mobilen Browsers an das Material Design angepasst worden sind. Da ich den Browser bisher noch habe und er auch noch nicht bei APK Mirror zur Verfügung steht, kann ich dazu leider noch nicht viel sagen.



Schon mit den vergangenen Versionen des Chrome-Browsers hat Google den Fokus vor allem auf Geschwindigkeit und das Einsparen von Performance gelegt. So konnte schon mit der Version 53 die Geschwindigkeit um bis zu 15 Prozent gesteigert werden. Ob man mit der jetzigen Version auch einen so großen Wert erreichen wird darf aber eher bezweifelt werden. Vermutlich wird der jetzige Gewinn, da er im Log kaum erwähnt wird, wohl eher im einstelligen Bereich liegen und im Alltag nich sonderlich auffallen.

Mit der Version 56 wurden dann die Ladezeiten von Webseiten schon einmal um bis zu 28 Prozent reduziert, was nun mit der jetzigen Version wohl weiter fortgesetzt wird. Außerdem wurde in diesem Jahr damit begonnen, den Hintergrund-Tabs nach und nach Ressourcen zu entziehen und diese so für die wichtigen Tabs im Vordergrund freizuhalten. Dieser Entzug geschieht schrittweise und ist ein Prozess der nun über mehrere Jahre laufen wird.

Das Update wird seit wenigen Stunden ausgerollt und sollte im Laufe der nächsten Tagen bei allen Nutzern über den Play Store automatisch ausgeliefert werden.

[9to5Google]/a>

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.