Pixel-Smartphones: Google hat das Bluetooth-Problem per serverseitigem Update behoben

pixel 

Im vergangenen Monat haben Hunderte Nutzer von Bluetooth-Problemen mit den Pixel-Smartphones berichtet, die dafür gesorgt haben dass diese Funktion kaum zuverlässig und dauerhaft genutzt werden konnte. Nachdem sich Google eine zeitlang darüber ausgeschwiegen hat, hat man sich nun endlich zu Wort gemeldet und konnte verkünden, dass die Probleme behoben sind. Gelöst wurde oder wird das ganze über ein serverseitiges Update, für das der Nutzer nichts zu tun braucht.


In diesem Jahr läuft es für Google in punkto Hardware nicht rund, denn viele Smartphones kämpfen gleich mit einer ganzen Reihe von Problemen. Allein das aktuelle Flaggschiff leidet neben dem Bluetooth-Problem unter einem kompletten Mikrofon-Versagen, einem lästigen Audio-Bug, und einem Akku-Problem. Auch Nutzer eines Nexus 6P haben es nicht einfach und für das leicht betagte Nexus 6 gab es wegen Problemen gar ein Downgrade.

pixel-color

In einem Produktforum für das Pixel hat sich ein Google-Entwickler nun zu Wort gemeldet, und konnte verkünden dass das Problem mit der Bluetooth-Verbindung der Pixel-Smartphones behoben wurde. Nachdem sich mit dem März-Update für Android keine Verbesserung eingestellt hatte, hatten einige Nutzer schon eine sehr viel längere Wartezeit befürchtet. Doch offenbar lag das Problem eher in den Play Services, denn nur so lässt sich erklären wie Google das Update serverseitig und ohne Interaktion des Nutzers ausliefern konnte.

Dennoch kann es natürlich einige Tage dauern, bis es bei allen Pixel-Besitzern ankommt und die Bluetooth-Funktion wieder fehlerfrei funktioniert.

…I just got word that Google has just finished putting a fix in place for this issue on our end — no downloads or updates to your devices or apps are needed.
 
We’d love to hear feedback from this group. If you have a chance to test your Bluetooth connection, please let us know how it goes.



Das Problem mit der Bluetooth-Verbindung wurde im vergangenen Monat offenbar durch das Februar-Update für Android ausgelöst und war für die betroffenen Nutzer sehr lästig: Bluetooth deaktivierte sich immer wieder von selbst und hat dadurch natürlich alle aktiven Verbindungen getrennt. Das Hören von Musik per drahtlosem Kopfhörer oder die Nutzung einer Smartwatch wurden somit kurzzeitig unmöglich. Wie viele Nutzer betroffen waren, ist nicht bekannt.

Nach dem Update für März scheint es bisher keine weiteren Probleme gegeben zu haben, was in dieser Zeit leider extra betont werden muss, da Googles Hardware-Abteilung offenbar mit der zu großen Modellpalette von den unterschiedlichsten Herstellern zu kämpfen hat. Unklar ist allerdings, warum es ständig neue Probleme gibt von denen jeweils nur eine relativ kleine Anzahl an Nutzern (einige Hundert) betroffen sind.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: