Nexus 6P: Dutzende Nutzer berichten von starken Akku-Problemen nach Android Nougat-Update

nexus 

Google hat zur Zeit wirklich kein Glück mit seinen Smartphone-Flaggschiffen: Nachdem es bereits Probleme mit den aktuellen Pixel-Smartphones und dem letztjährigen Nexus 5X gegeben hat, berichten nun auch viele Nutzer eines Nexus 6P von Schwierigkeiten mit ihren Smartphones. Dieses mal dreht sich die Aufregung um den Akku der Geräte, der nach dem Update auf Android 7.0 enorm abbaut und das Gerät für den Alltag praktisch unbenutzbar macht.


Erst vor wenigen Tagen sind Berichte über Audio-Probleme mit dem Pixel-Smartphone aufgetaucht, die eine Sound-Ausgabe in voller Lautstärke praktisch unmöglich macht (siehe Video im verlinkten Artikel). Aber auch um das gerade mal etwas mehr als ein Jahr alte Nexus 5X steht es nicht mehr zum besten, denn dieses kann unter Umständen von LG nicht mehr repariert werden. Jetzt trifft es auch das andere Flaggschiff des vergangenen Jahres.

Nexus 6P

Nach dem Update auf Android Nougat sprechen viele Nutzer von großen Problemen mit dem Akku des Nexus 6P, der anschließend nur noch eine sehr kurze Lebenszeit aufweist. In den Google Produktforen ist die Rede davon, dass sich das Smartphone automatisch abschaltet, sobald der Akku unter einen bestimmten Prozentwert rutscht. Dieser liegt, je nach Nutzer, bei 10 Prozent bis zu 60 Prozent! Bei einem mehr als halb vollen (oder halb leeren) Akku kann sich das Gerät im schlimmsten Falle also schon abschalten.

Zur Zeit ist völlig unklar, wodurch dieses Problem hervorgerufen wird, denn natürlich kann ein Update den Akku selbst nicht beeinflussen. Viel mehr dürfte es sich um eine fehlerhafte Akku-Anzeige bzw. um ein falsches Verhalten des Smartphones bei einem bestimmten Stand handeln – denn das automatische herunterfahren darf schließlich erst bei <1% erfolgen. Doch auch nach einem Downgrade auf Android Marshmallow soll das Problem weiterhin bestehen - und genau das macht die Sache so interessant.



In den Produktforen haben sich schon Google-Mitarbeiter zu Wort gemeldet, und haben die beschriebenen Probleme an die Entwickler und die entsprechenden Abteilungen weitergeleitet. Dennoch hat man dem Problem nur eine geringe Priorität eingeräumt und wird es wohl so schnell nicht in den Griff bekommen können. Die Nutzer bleiben nun allerdings im Regen stehen, denn Huawei hat die Garantie abgelehnt, da es sich um ein Software-Problem handelt, für das Google zuständig ist.

Für die Nutzer ist das ganze natürlich mehr als nur ärgerlich, denn das Smartphone wird so natürlich praktisch unbenutzbar. Wenn das Gerät schon bei einer Ladung von 60 Prozent in die Knie geht, dann kann man es wohl kaum über den Tag bringen ohne alle 10 Minuten an der Steckdose zu sitzen. Wer von dem Problem betroffen ist, hat also kaum eine Möglichkeit um das Smartphone wieder benutzbar zu machen: Downgrade hilft nicht, Akku-Tausch soll ebenfalls nichts helfen, Huawei lehnt Garantie ab und Google räumt nur eine niedrige Priorität ein…

» Eintrag in den Google Produktforen

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.