Ein guter Weg um die diversen Google-Services miteinander zu verbinden ist eine gemeinsame Navigation die den einfachen Wechsel zwischen den einzelnen Apps ermöglicht. Google hat dazu vor einigen Jahren die Linkbar eingeführt, scheint mit dieser aber auch noch nicht endgültig zufrieden zu sein: In einem neuen Design-Test wird diese durch ein Menü-Button ersetzt.
Wer kennt das nicht? Während einer längeren Surf-Session oder Recherche hat man schon einmal >10 Tabs im Browser geöffnet - und plötzlich spielt eine der geöffneten Webseiten nervigen Sound ab. Um die Identifikation der "schuldigen" Website zu vereinfachen, bekommen die Chrome-Tabs demnächst einen Audio-Indikator.
Mit der Ankündigung von Google+ Sign In hat Google auch eine neue Version der App Google Play Services angekündigt. Google Play Services ist auf den meisten Android Geräten seit einigen Monaten installiert und wird automatisch installiert. Es stellt ein Framework dar und erlaubt es Entwickler Apps zu programmieren, die für bestimmte Features auf den Play Service zurückgreifen.
Überraschendes Dementi: Laut Android-Chef Andy Rubin wird Google in nächster Zeit KEINE eigenen Stores eröffnen. Erst in der letzten Woche geisterte ein entsprechender Bericht über die baldige Eröffnung von eigenen Geschäften durch die Medien und hätte durchaus Sinn für Googles Hardware-Sparte ergeben.