Da die Google Maps derzeit wieder in den News sind - durch ihre immer weiter steigende Verbreitung - will ich hier auch einmal ein paar Links zu diesem Thema anbieten auf denen sich die Maps-Fans wohl eine ganze Weile aufhalten dürften ;-)» Cool Google Maps » Google Maps Mania » Frappr.com (Communitys auf Google Maps) » GoogleEarthHacks (Tipp: Google Earth Hacks)Wer noch ein paar interessante Seiten kennt kann die in die Comments posten, ich werde die Liste dann bei Bedarf erweitern.
Es war nur eine Frage der Zeit: Nun gibt es auch eine Software die Filesharing über einen Google Mail-Account möglich macht. Allerdings begrenzt sich die Dateigröße auf 10 MB.Entwickelt wurde das Programm G2G Exchange von einem niederländischen Student, der wohl gerade nichts anderes zu tun hatte. Der Vorteil der Software liegt auf der Hand, es ist kein klassisches Filesharing, sondern lediglich ein up- und downloaden wie auf einem normalen Server. Also keine langen Wartezeiten oder das endlose Warten auf die richtigen Quellen.2 große Nachteile liegen aber auch auf der Hand: - Das erste ist natülich die Dateigröße, mit 10 MB kann man vielleicht mp3's und kleine Programme tauschen, aber mehr ist da auch nicht drin- Jeder muss den Benutzernamen und das Passwort kennen. Ohne lässt Google Mail natürlich niemanden auf den Server heraufDie Software arbeitet auf derselben Basis wie das Google Mail Drive und verschickt eMails an sich selbst.» G2G Exchange (Offline)
Das Google-Bombing ist also auch für gute Zwecke nutzbar. Bisher gab es nur so kritisches Bombing wie das berühmte Failure, doch jetzt wird damit auch etwas für die Straßenkinder getan, die Offroadkids. Das ganze nennt sich dann "Social Bombing"Sucht man bei Google nach Geschenke, so findet sich an erster Stelle die Website der Offroadkids, ein Verein der die Spendenbereitschaft für Straßenkinder anregen soll. Und gerade in der Vorweihnachtszeit dürfte dieser Suchbegriff ganz oben stehen.Gestartet wurde die ganze Aktion von den Mitgliedern und Suchmaschinenexperten des Abakus Internet Marketing-Forum und soll diesen Verein und dessen Mission unterstützen. Da diese Aktion jetzt auch in die Medien gekommen ist, dürfte sich die Seite noch eine ganze Weile auf Platz 1 halten, und das Ziel wurde aufjedenfall erreicht.Wer mithelfen will, kann einfach einen Link auf diese Seite setzen, mit dem Keyword "Geschenke". Auch ich trage meinen Teil dazu bei: Geschenke[mehr bei: Marketing Börse]
Ich packe hier mal 2 News zusammen, sie sind einfach zu kurz um daraus 2 eigene Artikel zu machen: Die Google-Ameise und Google bei Manchester UnitedGoogle-Ameise Ein neu-entdeckte Ameisen-Spezies wurde vorerst nach der Suchmaschine benannt. Sie heißt mit vollem Namen "Proceratium google" und wurde auf Madagascar entdeckt. Der Forscher hat die Ameise nach Google benannt, weil das Google Earth-Team ihm erheblich bei der Suche zur Seite gestanden hat.Ich weiß zwar nicht wie die Earth-Mitarbeiter ihm dabei geholfen haben können, aber es ist ja interessant zu hören was die alle noch so nebenbei machen. Vielleicht bekam er Satelitenbilder zur Verfügung auf denen man die Ameise erkennen konnte? Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.Bilder von der Ameise gibt es HierGoogle bei Manchester United Der britische Fußball-Verein Manchester United ist auf der Suche nach einem neuen Hauptsponsor. Nachdem Vodafone letzte Woche abgesprungen ist, wird nun nach einem Sponsor aus der IT-Welt gesucht.Für den mit 16 Millionen Dollar teuren Sponsoringvertrag haben sich zur Zeit unter anderem IBM, Google und Yahoo! beworben. Das wäre doch mal was, wenn die alle mit dem Google-Logo durch die Stadien rennen, sähe sicherlich schick aus ;-)[gelesen bei: Computerwoche.de]
Seit dem gestrigen Morgen, bis etwa gestern gegen 17 Uhr war Google Video nicht erreichbar, oder bot keinen Inhalt an. War man in diesem Zeitraum auf der Website hat man entweder einen Server-Fehler zurückbekommen, oder eine leere Video-Seite.Die erst vor kurzem neu gestaltete Website bot, wenn erreichbar, nur ein Suchfeld an, ohne Videos auf der Startseite. Und auch die Suche nach Videos lieferte immer leere Treffer zurück. Möglicherweise hat Google gerade ein Datenbank-Update durchgeführt, oder der Server ist aufgrund von vielen neuen Videos einfach hängen geblieben.Google hat sich zu dem Ausfall bisher nicht geäußert, scheint also kein größeres Problem gewesen zu sein. Der Video-Service befindet sich auch noch soweit in den Kinderschuhen das man mit qualitativ hochwertigen Videos noch nicht rechnen kann. Doch Google steht in Verhandlungen mit vielen großen TV-Sendern und Filmstudios, um das Angebot reichhaltig aufzufüllen.
Google hat eine Stelle im Verwaltungsrat neu besetzt, mit Ann Mather. Sie war bisher bei der Online-Plattform Shopping.com tätig, die in diesem Jahr von eBay übernommen wurde. Auch beim Animationsstudio Pixar hat sie über 5 Jahre Erfahrung in einer Verwaltungsposition.Der Google-Chef Eric Schmidt ist vorallem von Ihren sehr guten Kenntnissen im Finanz-Bereich angetan, was bei Google zur Zeit ein angenehmer Job sein sollte. Außerdem wird Sie die Leitung des Rechnungsprüfungsauschusses bei Google übernehmen. Ann Mather sagt von sich selbst:
Ich bin einer der größten Fans von Google und glaube von ganzem Herzen an ihre Fähigkeit, die Welt zu einem besseren Ort zu machen
Na dann hat Sie ja jetzt ihren Traumjob gefunden, auch wenn sich der zweite Teil des Satzes ein bißchen übertrieben anhört *g*[weiteres bei: de.internet.com]
Lange war sie verschwunden, doch nun ist sie an der Stanford-Universität wieder aufgetaucht. Die erste Präsentation der Funktionsweise von Google und die Ziele die sich die Jungunternehmer und Studenten damals noch gesetzt haben.Eine grafische Meisterleistung ist diese Präsentation nicht gerade, und auch das Logo wirkt nicht unbedingt sympathisch. Trotzdem eine sehr interessante Präsentation die man sich durchaus mal ansehen kann. Sie besteht aus 23 kleinen Seiten in denen unter anderem die Funktionsweise des PageRank erklärt wird.Es ist schon interessant was in den letzten 7 Jahren aus diesem Projekt geworden ist. Damals hätten sich die beiden - Sergey Brin und Larry Page - wohl niemals erträumen lassen das sie einmal so einen durchschlagenden Erfolg haben werden, und heute zu den reichsten Menschen der Welt gehören...» A Large-Scale Hypertextual Web Search Engine
Auf vielen Blogs habe ich heute gelesen das sich Google Base selbst indiziert. Das ganze wurde mit der einfachen Suchabfrage site:base.google.com getestet. Allerdings finden sich dort gerade einmal knapp 13.000 Ergebnisse - und auch sonst ist das keine "echte" Indizierung.Google hat lediglich die Elemente indiziert auf die außerhalb von Base verlinkt wurde, ist also ganz normal den Links gefolgt. Eine wirkliche Indizierung der eigenen Elemente wäre ja auch blödsinnig, schließlich werden alle Anzeigen schon während des einstellens indiziert. Deshalb dauert es auch einige Minuten bis eine Anzeige in der Liste auftaucht.Das Google einige Angebote von Base bei sich in die Suchergebnisse aufnehmen wolle wurde bisher zwar angekündigt, aber noch nicht umgesetzt - jedenfalls nicht zielgerichtet. Eine eigene Base-Suche auf der Startseite wird wohl auch noch folgen. Erst dann wird Base ein richtiger Erfolg werden, aber bisher ist es ja nur umständlich zu erreichen - und somit erst einmal uninteressant.Warum Google es allerdings zulässt das Base indiziert werden darf verstehe ich nicht so ganz. Man ist mit dieser allumfassenden Datenbank allen anderen Suchmaschinen weit heraus, und könnte dies für sich ganz alleine nutzen. Aber wenn diese Anzeigen auch bei der Konkurrenz zu finden sind, wo liegt dann der Vorteil für Google? Einfach nur die Tatsache das z.B. Yahoo! auf Google-Ergebnisse verlinkt?Aber ich gehe mal davon aus das Base sich erst noch entwickeln und gegenüber der Konkurrenz behaupten muss, bevor Google dies komplett in die eigenen Ergebnisse aufnehmen wird. Sonst würde das Suchmaschinen-Spamming auch eine völlig neue Dimension bekommen - Schließlich öffnet man den "Marketing-Fachleuten" dadurch Haus und Tür.