Die Google Maps-Entwickler haben das Thema Parken für sich entdeckt und rollen nun eine bereits seit längerer Zeit aus der Beta-Version bekannte Funktion für alle Nutzer aus: Ab sofort kann die Maps-App für Android und iOS auch den Parkplatz des eigenen Autos speichern und einige zusätzliche Informationen aufnehmen, damit auch das Parken in Zukunft genau so komfortabel wird wie die Navigation zu diesem Ziel.
Im Laufe der Jahre haben sich in den Google Maps und in der Google Websuche viele Millionen Bewertungen und Reviews von allen möglichen Orten dieser Welt angesammelt. In den meisten Fällen stehen diese Reviews aber nur in der Sprache des Landes zur Verfügung in dem sich dieser Ort oder diese Einrichtung befindet. Ab sofort fällt diese Hürde nun weg und die Reviews werden sowohl in den Maps als auch in der Websuche automatisch übersetzt.
Glaubt man Apples eigenen Aussagen, ist die Apple Watch die am meisten verkaufte Smartwatch und führt somit den Markt an - aber für Apple-Verhältnisse eher auf kleinem Niveau. Doch trotz dieser Verbreitung sind Apps für das Gadget am Handgelenk auf allen Plattformen eher Mangelware, und jetzt scheint es ein Großreinemachen gegeben zu haben: In den letzten Tagen sind die Apps von vielen großen Unternehmen verschwunden, auch Googles App ist unters Messer gekommen.
Zur Zeit wird wieder ein Update für die Beta-Version der Google Maps ausgerollt, die die App auf die Versionsnummer 9.51 bringt und sich vor allem auf den Bereich Navigation und Parken konzentriert. So verfügen die Maps nun bei einigen Standorten über die Information ob das Parken Gebührenpflichtig ist oder man mit einem Gratis-Parkplatz rechnen kann, man kann sich direkt zu einem Parkplatz navigieren lassen und in Zukunft wird es wohl auch Statistiken zur Verkehrslage geben.
Die Osterwoche hat begonnen und die Suche nach den besten Eastereggs in den Google-Produkten geht weiter. Nachdem wir gestern schon die besten Eastereggs in YouTube vorgestellt haben, folgen heute die nächsten beiden Produkte. Heute zeigen wir die besten von den Entwicklern versteckten Eastereggs aus Google Photos und auch den Google Maps.
Ein Blick auf das Kalenderblatt verrät uns, dass heute bereits der 4. April ist und wir die Flut der Aprilscherze bereits seit zwei vollen Tagen überstanden haben. Doch das Google Maps-Team scheint von seinem diesjährigen Spaß so begeistert zu sein, dass man das Mrs. Pac-Man Spiel noch immer online gelassen hat. Ein Artikel fasst jetzt die fünf besten Orte auf dieser Welt zusammen, um sich erneut von dem Spiel herausfordern zu lassen.
In den letzten Monaten haben die Google Maps viele Updates und neue Funktionen bekommen, die den Umfang der App immer weiter vergrößern und zu einer praktischen Allzweckwaffe machen. Doch bekanntlich ist bei Google zwischen Ankündigung und Rollout immer ein kleiner aber feiner Unterschied - und so war es auch in den vergangenen Wochen. Jetzt wird im Beta-Channel eine neue Version der Maps ausgerollt, die endlich alle Funktionen mit sich bringt.
Ein Blick in den Kalender verrät uns, dass heute bereits der letzte Tag des März zu Ende geht. Das bedeutet nicht nur dass das erste Quartal dieses Jahres zu Ende geht, sondern auch dass morgen der 1. April ist. Und was das bedeutet, wissen Google-Fans nur zu gut. In einigen Teilen der Welt ist dieser Tag schon angebrochen, und so hat Google bereits den ersten Aprilscherz freigeschaltet.
Vor einigen Tagen hatte Google verkündet, dass die Funktion zum Teilen des Standorts in den Google Maps schon bald zur Verfügung stehen und damit ein neues zu Hause finden wird. Heute Nacht ist die Funktion nun für alle Nutzer freigeschaltet worden, und erlaubt das Teilen des Standorts mit beliebigen Personen und sogar mit der Öffentlichkeit.
In der letzten Woche hat Google das neue Location Sharing in den Google Maps angekündigt und stellt diese Funktion damit erstmals an der sinnvollsten Stelle im eigenen Ökosystem zur Verfügung. Eine sehr ähnliche Funktion gab es bisher bei Google+, die von der neuen Möglichkeit in den Maps abgelöst werden soll. Leider scheint ein Googler nun zu früh den Knopf gedrückt zu haben, und hat die Funktion noch vor dem Start des Nachfolgers abgeschaltet.