Unsere große Easteregg-Serie geht am heutigen Ostersonntag mit dem 8. Teil zu Ende, denn ab heute werden bekanntlich keine Ostereier mehr versteckt ;-) In den vergangenen Tagen haben wir bereits über die besten Eastereggs in YouTube, in den Google Photos & Google Maps, der Websuche, dem Google Assistant sowie die beiden Messenger Allo & Hangouts sowie Android & Play Store und Chrome & Chrome OS berichtet. Zum Abschluss schauen wir uns nun die Doodles der vergangenen Jahre an, die einige Spiele enthalten haben und auch heute noch zugänglich sind.
Nicht nur auf den Smartphones machen sich die Sprachassistenten mittlerweile breit, sondern über Geräte wie Google Home oder Amazon Echo stehen sie in Zukunft auch in vielen Wohnzimmern und hören ständig auf Anfragen und Befehle. Das hat sich die Burgerkette Burger King nun zu Nutze gemacht und hat im Laufe des heutigen Tages einen Werbespot im US-Fernsehen ausgestrahlt, mit dem die Geräte entführt wurden und den Nutzer über den Whopper informieren.
Der 1. April ist zwar schon wieder einige Tage vorbei, aber tatsächlich hat Google das Mrs. Pac-Man Spiel in den Google Maps bis zum gestrigen Abend Online gelassen. Wer noch immer nicht genug von dem Spiel bekommen kann, muss nun aber nicht auf das nächste Jahr hoffen, sondern hat auch noch zwei weitere Möglichkeiten. Bis heute freut sich ein Google-Doodle aus dem Jahr 2010 großer Beliebtheit.
Googles Entwickler sind nicht nur Ende März und Anfang April mit ihren Scherzen aktiv, sondern verstecken auch das ganze Jahr über immer mal wieder kleine Späße und Eastereggs in ihren Produkten. Heute zeigen wir wieder zwei weitere Eastereggs, die wieder einmal vom Chrome-Team versteckt wurden und sich auf das Betriebssystem Chrome OS beziehen. Eines der beiden kann sogar ziemlich unterhaltsam sein.
Ein Blick auf das Kalenderblatt verrät uns, dass heute bereits der 4. April ist und wir die Flut der Aprilscherze bereits seit zwei vollen Tagen überstanden haben. Doch das Google Maps-Team scheint von seinem diesjährigen Spaß so begeistert zu sein, dass man das Mrs. Pac-Man Spiel noch immer online gelassen hat. Ein Artikel fasst jetzt die fünf besten Orte auf dieser Welt zusammen, um sich erneut von dem Spiel herausfordern zu lassen.
Ja, ihr habt richtig gesehen: Es ist schon wieder der 1. April und die Flut an Aprilscherzen rund um Google sind schon wieder in vollem Gange. Um einen Überblick über alle Aprilscherze von und über Google zu bewahren, kommt hier nun wieder unser jährlicher Artikel. Sobald wir etwas neues finden - denn bekanntlich operiert Google in allen Zeitzonen - fügen wir es diesem Artikel natürlich hinzu.
Im vergangenen Jahr wurde der smarte Heim-Assistent Google Home vorgestellt, mit dem der Assistant ständig in den eigenen vier Wänden zur Verfügung steht und auch ohne Smartphone verwendet werden kann. Pünktlich zum 1. April stellt Google nun den ersten Ableger des Geräts vor, dass die smarten Funktionen auch in den Garten der Nutzer bringen soll: Google Gnome.
Ein Blick in den Kalender verrät uns, dass heute bereits der letzte Tag des März zu Ende geht. Das bedeutet nicht nur dass das erste Quartal dieses Jahres zu Ende geht, sondern auch dass morgen der 1. April ist. Und was das bedeutet, wissen Google-Fans nur zu gut. In einigen Teilen der Welt ist dieser Tag schon angebrochen, und so hat Google bereits den ersten Aprilscherz freigeschaltet.
Erst vor zwei Tagen haben wir über das Easteregg im Chrome-Browser berichtet, dass beim Öffnen von mindestens 100 Tabs ein Text-Emoji im Tab-Button anzeigt, dass sich je nach Plattform unterscheidet. Aber natürlich reicht ein solches Mini-Easteregg nicht aus, um den Drang der Entwickler zum Verstecken solcher Späßchen zu befriedigen. Im Tab-Switcher gibt es noch einen weiteren Easteregg, der die Übersicht rotieren lässt.
Googles Entwickler sind bekannt dafür, immer wieder kleine Späße und Eastereggs in die diversen Produkte zu integrieren und mit diesen immer wieder für ein Schmunzeln zu sorgen. Auch der Chrome-Browser für die mobilen Geräte ist davon natürlich nicht ausgenommen, und enthält einen kleinen Spaß an einer ungewohnten Stelle. Sobald eine zu große Anzahl an Tabs geöffnet ist, wird der Zähler durch ein Text-Emoji ersetzt.