Pixel 7a: Das ist Googles neues Budget-Smartphone – alle Infos, Spezifikationen und Fotos im Überblick

pixel 

Google wird am Mittwoch das Pixel 7a vorstellen, das von vielen Nutzern schon heiß erwartet wird und als Budget-Ableger des Pixel 7 an den Start geht. Die Leaker waren in den letzten Wochen sehr fleißig und haben uns längst alle Spezifikationen verraten, Bilder gezeigt und sich gegenseitig bestätigt. Zum wahrscheinlich letzten Mal vor der Präsentation fassen wir alle Informationen zum Pixel 7a inklusive Verkaufsstart, Verkaufspreis und möglicher Aktion zusammen.


pixel 7a

Das Pixel 7a wird die Nachfolge des Pixel 6a antreten und der einzige Budget-Ableger der siebten Pixel-Generation bleiben. Erst vor wenigen Tagen gab es Spekulationen darüber, dass es das letzte a-Smartphone sein wird, was bisher aber weder bestätigt noch dementiert wurde. Allein das Gerücht könnte das Interesse am Pixel 7a nochmal etwas nach oben schießen lassen. Denn wenn es kein Pixel 8a geben sollte, was mittlerweile recht wahrscheinlich ist, könnte man sich das starke Paket schon jetzt sichern und von langen Updates profitieren.

Das Pixel 7a dürfte eines der wichtigsten und besten Google-Smartphones der letzten Jahre werden, denn schon das Pixel 6a und das Pixel 7 waren für Google-Verhältnisse sehr populäre Geräte. Mittlerweile wissen wir sehr genau, welche Komponenten im Smartphone verbaut sein werden und welche Stärken man mit dem Gerät ausspielen will. Auch bei dieser Generation wird das die Kamera sein, die rein Hardware-technisch einen riesigen Sprung im Vergleich zum Vorgänger macht.

Schauen wir uns einmal an, was wir bisher über das Pixel 7a wissen. Alle Informationen basieren zwar auf Leaks, aber diese sind so umfangreich und mit zahlreichen offiziellen (geleakten) Bildern belegt, dass es keinerlei Zweifel mehr an irgendeiner Angabe gibt. Wir können also an dieser Stelle das Pixel 7a in vollem Umfang präsentieren, wie es Google am Mittwoch auf der großen Bühne ankündigen wird.




pixel marketing 2

Pixel 7a Spezifikationen

  • Interne Bezeichnung: Lynx
  • Offizielle Bezeichnung: Google Pixel 7a
  • Soc: Tensor G2
  • Hauptspeicher: 128 GB
  • RAM: 8GB LPDDR5
  • Display: 1080p @ 90 Hertz FHD+ OLED
  • Hauptkameras: 64 Megapixel + 13 Megapixel Ultrawide
  • Frontkamera: 10,8 Megapixel
  • Rahmen: Keramikrahmen
  • Farben: Grau, Weiß, Hellblau. Exklusiv im Google Store auch Coral
  • Weiteres: Bluetooth Low Energy Audio, Entsperren per Gesichtserkennung und Fingerabdruckscanner
  • Akku: 4.400 mAh, kabelgebunden mit 20 Watt aufladbar, wireless charging möglich
  • Verkaufspreis: 509 Euro
  • Verkaufsstart: 10. Mai 2023

Das sieht nach einem sehr starken Gesamtpaket aus, mit dem man schon in wenigen Tagen nicht nur die Pixel 7-Serie fortsetzen, sondern ernsthaft auf Käuferfang gehen kann. Denn nicht nur das Paket passt, sondern mittlerweile auch das Image und der Werbedruck werden dafür sorgen, dass es ein begehrtes Smartphone wird. Vielleicht ein wenig zu euphorisch formuliert, aber für Google-Verhältnisse und im Vergleich zu den ersten experimentellen Pixel-Jahren läuft sehr viel in die richtige Richtung. Während einige Leaker von 128 GB und 256 GB Hauptspeicher sprechen, also von zwei Varianten, haben andere nur die 128 GB-Variante auf dem Schirm. Eine 256 GB-Variante gilt nicht als ausgeschlossen, aber vorerst werden es zu 99 Prozent nur 128 GB sein.

Weil das Pixel 7a schon in wenigen Tagen in den Verkauf geht und dementsprechend bereits an viele Händler und Partner ausgeliefert wurde, gab es in den letzten Wochen schon eine Reihe von Hands-on Fotos und Videos, Unboxings und insgesamt eine ganze Reihe von Bildmaterial mit dem echten Gerät. Hier findet ihr nur eine kleine Auswahl, denn schlussendlich zeigen alle Bilder das gleiche Gerät. Spannender sind da schon die offiziellen Marketingbilder mit den Schwerpunkten des Smartphones.




Pixel 7a Fotos

pixel 7a blue unboxing 3

pixel 7a 4

pixel 7a 3

pixel 7a 8




Pixel 7a – die verfügbaren Farben

pixel 7a grau

pixel 7a hellblau

pixel 7a weiß

pixel 7a coral




Marketing-Bilder

pixel marketing 3

pixel marketing 4

pixel marketing 5

pixel marketing 6




pixel 7a verkaufsstart

Verkaufsstart
Mittlerweile hat auch Google selbst bestätigt, dass das Smartphone direkt nach der Präsentation in den Verkauf gehen wird – siehe obiges Foto, das von Google Indien bei Twitter veröffentlicht wurde. Gilt zwar nur für Indien, aber wie bereits erwähnt erfolgte auch hierzulande bereits die Auslieferung an die Händler. Alles andere als ein Verkaufsstart am Mittwoch Abend oder spätestens Donnerstag wäre eine große Überraschung.

Mit 509 Euro verlangt man zwar einen höheren Preis als ursprünglich erwartet, aber dennoch ist es mit der oben aufgelisteten Ausstattung ein starkes Gerät. Glaubt man dem letzten Preis-Leak werden die Schutzhüllen 34,99 Euro kosten. Bisher ist zwar noch nichts darüber bekannt, aber ich gehe davon aus, dass man frühen Käufern diesen teureren Preis mit Gratis Pixel Buds A ein wenig versüßen wird. Denn schon im vergangenen Jahr gab es diese Aktion beim Pixel 6a und die Buds erscheinen in Kürze in einer hellblauen Farbe, passend zum hellblauen Pixel 7a.

Sollten jetzt noch Fragen offen sein, dann schaut mal bei Reddit vorbei, denn dort beantwortet ein Pixel 7a-Nutzer viele Fragen.

Letzte Aktualisierung am 31.05.2023 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Pixel 7a: Das ist Googles neues Budget-Smartphone – alle Infos, Spezifikationen und Fotos im Überblick"

  • Ich sehe momentan das Nothing Phone (1), als eine Art besser Alternative an,zum A Pixel.

    Der Snap 778G Plus ist ausreichend für alles,8 GB/12 GB GB RAM, 128/256 GB Speicher, Wireless Charging,Reverse Wireless Charging ,der Fingerabdruck regiert hier wahnsinnig schnell und das System mit puren Android, ist sau schnell.

    Der Akku hält ziemlich lange durch und kann mit bis zu 33 Watt per Kabel, schnell wieder aufgeladen werden und unterstützt 15 Watt Kabelloses laden.

    Die 50x50MP Kamera macht einen insgesamt guten Job, hervorzuheben ist hier aber ehr die Hauptkamera,mit OIS und EIS Unterstützung.

    Ich habe irgendwie den Glauben verloren an Google, sie setz jetzt schon seit einiger Zeit, auf einem langsameren Tensor Prozessor, der gerne mal zum überhitzen neigt, das W-Lan häufig damit abstürzt und auch Apps.

    Von ständige und fortlaufenden Problemen mit dem Fingerprint, mal ganz zu schweigen.

    Das einzige was bleibt, ist ihre Kamera und die gute Kamera-Software,aber sonst.

Kommentare sind geschlossen.