Google Chrome OS 101: Großes Update bringt neuen Launcher und neuen Namen für das Betriebssystem

chrome 

Google hat in den letzten Tagen nicht nur viele neue Produkte angekündigt, sondern natürlich auch die bestehenden Linien fortgeführt: Gestern ist das neue Chrome OS 101 erschienen und bringt zwei große Änderungen in das Betriebssystem und auch Chromebooks, die sich in den Wochen zuvor bereits abgezeichnet haben. Das Betriebssystem hat nun einen neuen Namen und einen verbesserten Launcher.


chrome os logo

Chrome OS 101 ist da und bringt zwei wichtige Neuerungen mit, die die Nutzer des Chromebook-Betriebssystems sehr lange begleiten werden. Neben dem überarbeiteten Launcher sowie der Möglichkeit, schwebende Fenster anzupinnen gehört dazu tatsächlich auch ein neuer Name für das Betriebssystem. Natürlich bleibt man der Chrome-Familie treu, hebt sich aber dennoch ein wenig vom Browser ab. Nach dem Update ist die neue Bezeichnung auf dem Bootscreen zu sehen.

chromeos logo

Das Betriebssystem nennt sich nun offiziell chromeOS statt wie bisher Chrome OS. Das mag nur eine Kleinigkeit sein, zeigt aber eine kleine Abnabelung vom Browser. Das Leerzeichen entfällt und der erste Buchstabe ist kleingeschrieben, das erinnert uns doch irgendwie an ein anderes Unternehmen und seine Produkte. Warum Google jetzt einen ähnlichen Weg wie Apple geht, lässt sich kaum begründen. Dennoch ist auch in den offiziellen Ankündigungen überall noch von „Chrome OS“ die Rede, sodass es auch hier im Blog vorerst noch beibehalten wird.

Vielleicht ist das auch der Beginn eines neuen Namensschemas bei Google, das dann auch bei Android greifen könnte.




Neuer Chrome OS-Launcher
Das absolute Highlight dieses Release: Der neue Chrome OS-Launcher. Man bleibt dem Grundkonzept treu, hat aber an vielen Stellen nachgebessert. Als Erstes fällt auf, dass sich der Launcher nun am linken Rand befindet und nicht mehr in der Mitte des Displays platziert ist. Ob es etwas damit zu tun hat, dass das Windows-Startmenü nach über 25 Jahren vom linken Rand in die Mitte gewandert ist, kann man spekulieren. Meine Meinung: Hätte Microsoft das Menü links gelassen, wäre es bei Chrome OS in der Mitte geblieben.

Aber nicht nur die Position wurde geändert, sondern auch die Darstellung: Die Icons sind etwas kleiner und haben weniger Abstand. Es wurde ein wenig Touch-Optimierung herausgenommen, was das Aus für Chrome OS auf Tablets noch einmal unterstreicht. Die Suchleiste über den aufgelisteten Apps ist sehr viel flexibler geworden und ist nun in der Lage, ganze Suchergebnisse in Form von Knowledge Graphs oder Oneboxen darzustellen. In obiger Animation ist das gut zu sehen.

Erstmals angekündigt wurde der neue Launcher für Chrome OS 100, aber erst mit dem Update auf Version 101 wird dieser für die breite Masse freigeschaltet.

» Google Keep: Text innerhalb von Notizen formatieren – neues Feature steht wohl vor dem Rollout (Screenshot)

» Android 13: Google veröffentlicht zweite Beta für alle Pixel-Smartphones – alle Neuerungen & Downloadlinks

» Pixel Tablet: Google kündigt überraschend das erste Pixel Tablet mit Tensor-Chip an; kommt nicht vor 2023

» Google Chrome OS: Schwebende Fenster lassen sich im Vordergrund anpinnen – so könnt ihr es nutzen

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Google Chrome OS 101: Großes Update bringt neuen Launcher und neuen Namen für das Betriebssystem"

  • „was das Aus für Chrome OS auf Tablets noch einmal unterstreich“ Sorry aber das stimmt so nicht, bei einem Tablet, oder meinetwegen Detachable, hat man dann die klassische Ansicht wenn es im Tablet Mode ist. Es existiert sozusagen gleichzeitig.

  • Das wichtigste: es startet nun schwarz und nicht mehr weiß (zumindest in der Beta)

  • Einen neuen Launcher hast du hier schon vor Version 100 angekündigt. Auch in der 101 ist es der selbe uralte Launcher wie vor mehreren Jahren.
    Und, falls es so ist, diese Serverfreischaltung die dann mal irgendwann passieren gehen mir tierisch auf dem Senkel.
    Wenn dies eine Serverfreischaltung ist dann erwähne dies auch.

    Ich für meinen Teil habe diese Google Gehype mit neuen Funktionen die erst in einigen Wochen denn mal freigeschaltet werden die Nase voll.

    GWB Feed gelöscht!

    • Für deinen Frust kann der GWB nichts. Auch wird hier über Chrome OS im Allgemeinen geschrieben und nicht über dein Chrome OS. Also vielleicht einen Gang runter und das Leben chillen. Es ist nur ein OS und nicht dein persönliches Insolvenzverfahren.

Kommentare sind geschlossen.