Pixel 5a: Google zeigt, wie man ein Smartphone schon vor der Ankündigung zum Ladenhüter macht (Meinung)

pixel 

Glaubt man geleakten Informationen, wird Google in zwei Tagen das neue Pixel 5a vorstellen, das wohl unmittelbar darauf in den Verkauf gehen soll. Doch schon jetzt zeichnet sich ab, dass das Gerät in puncto Verkaufszahlen ganz unten in der Liste der erfolgreichsten Google-Smartphones rangieren wird: Google zeigt, wie man ein Smartphone schon vor der Ankündigung jeglicher Erfolgschance berauben und alles nur erdenkliche falsch machen kann.


pixel 5a leak 2

Google hat die Pixel-Smartphones im Frühjahr 2019 um eine Budget-Linie erweitert, von der man sich wohl große Erfolge und hohe Verkaufszahlen versprochen hat. Die bisher erschienen Geräte Pixel 3a und Pixel 4a dürften sich, nach allem was bekannt ist, recht gut verkauft und eine eigene Fanbasis aufgebaut haben: Vergleichsweise günstige Geräte mit den Google-Diensten, der Update-Garantie und keiner Google-fremden Bloatware. Genau das, was viele Nutzer möchten. Und dennoch setzt man bei der dritten Neuauflage einiges aufs Spiel.

Ich habe das Pixel 5a kürzlich als das vergessene Google-Smartphone bezeichnet und habe die Frage in den Raum gestellt, ob es überhaupt noch auf den Markt kommen wird. Lustigerweise gab es zwei Stunden später einen Leak mit allen Spezifikationen und einem Erscheinungsdatum am 26. August, aber dennoch bleibe ich bei meiner Einschätzung: Das Smartphone spielt für Google überhaupt keine Rolle und wird es dementsprechend auch für viele Nutzer nicht tun.

Es ist vorstellbar, dass das natürlich von langer Hand geplante Smartphone nicht mehr in Googles Konzept passt, aber zur Fortführung der Serie dennoch erscheinen soll. Einfach ein Alibi-Smartphone, um im nächsten Jahr das Pixel 6a auf den Markt bringen zu können. Zwar könnte man auch den globalen Chipmangel als Grund anführen, aber mit diesem lassen sich die strategisch fragwürdigen Entscheidungen nicht erklären. Aber der Reihe nach.




pixel 6 all new google

Das Pixel 5a kommt nur in zwei Ländern auf den Markt
Google hatte schon im Frühjahr angekündigt, dass das Pixel 5a nur in den USA und Japan auf den Markt kommen wird. Zwar hieß es nur “later this year in usa and japan”, ohne dass man den späteren Start für andere Länder ausgeschlossen hat, aber dennoch dürfte es wohl bei diesen beiden Märkten bleiben. Ein Grund wurde nicht genannt. Natürlich könnte der Chipmangel ein Grund dafür sein, aber vielleicht haben sich die beiden Vorgänger auch nur in diesen beiden Märkten besonders gut verkauft. Derzeit wissen wir es nicht.

Jedenfalls macht man es der noch frischen Fanbasis mit dieser Entscheidung schwer. Viele Pixel 3a-Nutzer haben auf das Pixel 5a gewartet und müssen sich nun entweder ein weiteres Jahr gedulden oder werden wieder zu einer anderen Marke wechseln.

Das Pixel 5a kommt nicht in den freien Handel
Selbst in USA und Japan wird das Smartphone nicht im freien Handel bekommen. Laut Leaker Jon Prosser wird man das Smartphone nur über den Google Store vertreiben. Das spricht für sehr geringe Stückzahlen und zeigt schon, dass Google nicht viele Geräte verkaufen will (oder kann). Außerdem entzieht man sich damit jeglicher Einflussnahme von außen, das Smartphone mit Rabatt anzubieten oder externen Partnern einen Einblick in die Verkaufszahlen zu geben. Und das waren dann auch schon die einzigen beiden Punkte, die aufgrund des Chipmangels möglicherweise außerhalb von Googles Macht liegen. Alles Weitere hat man selbst verbockt.

Android 11 statt Android 12
Fast schon der größte Hammer, den man aufgrund des späteren Release selbst eingebrockt hat: Das Smartphone wird Ende August mit Android 11 auf den Markt kommen. Doch ziemlich genau zum gleichen Zeitpunkt (Ende August – Anfang September) kommt Android 12 auf den Markt. Schon zwei bis drei Wochen nach Marktstart liefert Google das hauseigene Smartphone mit einem “veralteten” Betriebssystem aus. Für ein Google-Gerät aus meiner Sicht nicht akzeptabel. Natürlich können die Nutzer auf Android 12 aktualisieren. Aber dass dies gleich nach dem Auspacken die erste Amtshandlung sein muss, wird vielen nicht gefallen.

Google schraubt Erwartungen für das Pixel 6 nach oben
Google hat nur wenige Wochen vor dem erwarteten Marktstart des Pixel 5a, das Pixel 6 angekündigt. Damit ist die Fangemeinde psychologisch endgültig bei der sechsten Generation angekommen und wird wohl nur ungern knapp 500 Dollar für ein Gerät der älteren Generation ausgeben wollen. Dazu kommt, dass sowohl Pixel 4a als auch Pixel 4a 5G etwas länger am Markt bleiben sollen und für 200 Dollar weniger eine sehr ähnliche Leistung bieten.




google whitechapel soc chip

Kein Tensor-Chip
Das Pixel 6 bringt den neuen Powerchip Tensor mit, der von Google schon jetzt in den Himmel gelobt wird und natürlich deutlich besser als das Konkurrenzprodukt sein soll. Botschaft: Kauft nur noch Tensor-Smartphones. Leider setzt aber das neue Pixel 5a auf einen Qualcomm-SoC und hat von Tensor noch nie etwas gehört. Weil Tensor tatsächlich zu einem wichtigen Kernpunkt des Pixel 6 gemacht wird, haben wir damit auch ein sehr gewichtiges Argument, das dem Pixel 5a fehlt.

Alles vor dem Pixel 6 war solala
Und als wenn das noch nicht Kirchen auf der Torte wären, hat Hardware-Chef Rick Osterloh noch das Sahnehäubche draufgesetzt: In einem Interview beschrieb er, dass Google erst ab dem Pixel 6 die Smartphones bauen kann, mit denen man zufrieden ist. Es sind die ersten “echten Google-Smartphones”. Alles davor war also eher solala und konnte nicht mit der Konkurrenz mithalten – das hat Osterloh genau so gesagt. Solche Aussagen tun den noch am Markt befindlichen Geräten nicht unbedingt gut, sind für eine Neuerscheinung aber regelrechtes Gift.


Ich denke, das sind genug Argumente für meine Behauptung. Google will und kann nur wenige Geräte verkaufen. Und das, obwohl man gerade in diesem Jahr ein aktuelles Budget-Smartphone brauchen könnte. Das Pixel 6 wird bekanntlich sehr teuer, sodass man den preisbewussteren Käufern im Herbst 2021 nichts aktuelles anbieten kann. Schade.

» Pixel 5a 5G: Googles neues Smartphone wurde offiziell vorgestellt; das Gerät, das ihr nicht kaufen könnt (Galerie)

» Pixel 4a: Googles Budget-Smartphone soll trotz Pixel 5a weiterhin verfügbar bleiben – so lange es möglich ist


Pixel 6: Googles neue Smartphones werden ohne Ladegerät ausgeliefert – die Nutzer haben schon genug (Update)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 9 Kommentare zum Thema "Pixel 5a: Google zeigt, wie man ein Smartphone schon vor der Ankündigung zum Ladenhüter macht (Meinung)"

  • Hätte man das Geld für die “Entwicklung” und Fertigung des 5a dafür aufgewendet, dass 5 um die Summe, was das 5a kostet billiger zu machen, hätte man ganz sicher einen größeren Erfolg gehabt 👍🏼 Und wahrscheinlich wäre dann das 5 das erfolgreichste Pixel aller Zeiten geworden 🤔

  • Ich glaube kaum das der Tensor Chips so toll sein wird ,wie Apple A Bionic Prozessoren,wenn man nun weiß das es sich bei den entwickelten Chips ,einfach nur um eine Samsung Entwicklung handelt.

    Es wird wohl ehr nur ein Flop werden.

  • Zumal selbst einem 400€ Budget IPhone SE 2020 ,der schnelle A13 Bionic verbaut wurde ,inklusive 4k 60fps Videos-Stereo Aufnahme und Wifi 6

    • Bin nach vielen Nexus und dem Pixel 3a und einigen Samsung, Motorola und Android One jetzt beim iPhone 12. Das hat größeres Display, das heller ist als beim 3a. Dazu viel mehr Power. Und einen kleinen Akku. Und trotzdem doppelte SOT und doppelte Nutzungszeit.
      Die AirPods funktionieren auch einfach. Was hatten meine Androiden Probleme mit Bluetooth Kopfhörern. Und dazu praktisch 0 Tracking. Und besser als Android wenn es um sowas wie Caldav und Carddav geht.

      Lernt es einfach. Google ist kein Smartphone Hersteller. Die Smartphones sind denen scheißegal. Google sammelt Daten und verkauft Werbeplatz. Das ist zu über 95 Prozent deren Geschäftsmodell. Ein Pixel dient nur dazu die Daten zu sammeln und euch Werbung anzeigen zu können. Alles andere ist Beiwerk und Marketing Bullshit. Apple ist auch nicht gottgleich, aber Google und Android ist mittlerweile schlimmer als man es von Apple immer behauptete mit goldenem Käfig.

  • Also wir haben das Pixel 3a und das 4a in Gebrauch und sind absolut zufrieden.
    Wenn das 5a in Deutschland auf den Markt kommt, wird es aus genau den o.g. Gründen gekauft:
    “vergleichsweise günstig, Update-Garantie, keine Bloatware, genau das, was viele Nutzer möchten”.
    Zudem funzt es perfekt und es gibt kein Handy in der Mittelklasse mit vergleichbarer Kameraqualität.

    Wenn das 5a nicht in Deutschland rauskommt hoffe ich, dass das 4a5g weiter verkauft wird und
    ein Jahr später kaufe ich halt das Pixel 6a. Auf keinen Fall kommt mir ein mehr ein XY-China-Handy
    ins Haus.

  • @Tom:
    “Google sammelt Daten … um euch Werbung anzeigen zu können.”
    Da muss ich dir leider recht geben.
    Allerdings gibts von Apple kein wirklich gutes Mittelklasse Handy für einen angemessenen Preis,
    sonst wäre ich auch schon gewechselt.
    Unser “Ipad Mini 5” ist übrigens TOP und dafür gibts auch keine Alternative.

    • @RobTheBob
      Ein SE 2020 ist doch angemessene Mittelklasse ,man bekommt wifi 6 ax ,4k 60 fps Videos inklusive Stereo Sound VoLTE und W LAN Telefonie,Kabelloses laden , was will man mehr und das sogar schon für ab 489€ Neuware .

      Da kann sich Google strecken was sie wollen mit 6-7 Jahre Updates,ist es mittlerweile eine Hausnummer für Apple Geräte,ebenso bei der CPU ,die macht das Pixel richtig nass. 😆

  • Guter Artikel. Für mich fällt das 6 Premium genau aus den genannten Gründen aus. Ein Pseudo-eigener Chip, viel zu teuer, zurück zum Fingerprint Reader an der dümmsten Stelle eines Telefons. Und, aus Kirche (?) auf der Torte, die Behauptung alle anderen Phones bis dahin waren nur mittelmäßig. Ein 4XL für 1200 Euro ist also mittelmäßig, man weiß das und zockt trotzdem so viel Kohle ab? Danke Google, ich habe fertig. Nächstes wird wieder ein Sony.
    Und was die Apple Fans hier wieder angeht… Viel Spaß mit der tollen neuen Backdoor, die ihr eingebaut bekommt! Wer da noch dabei bleibt, schön dumm.

    • Uhhh jetzt kommen wieder die Experten aus ihren Löchern gekrochen,die behaupten es sei ein Backdoor eingebaut im IPhone hahaa

Kommentare sind geschlossen.