Pixel 6: Googles neue Smartphones setzen stark auf Samsung – Kamerasensor und Modem im Tensor-Chip

pixel 

Trotz offizieller Ankündigung der Pixel 6-Smartphones finden die Leaker immer wieder neue Details zu den kommenden Google-Smartphones, die bisher noch nicht bekannt gewesen sind. Mittlerweile konzentriert man sich wieder auf die Ausstattung unter der Haube und hat nach dem gestrigen Samsung Kamera-Leak nun herausgefunden, dass auch das Modem aus Südkorea stammen wird.


pixel 6 colors

Google arbeitet beim Pixel 6 sehr eng mit Samsung zusammen, das ist schon seit längerer Zeit bekannt und bestätigt sich in diesen Tagen immer wieder. Erst gestern wurde bekannt, dass man auf einen neuen Samsung-Kamerasensor mit DPA setzen wird und nun bestätigt die gleiche Quelle auch ein neues Modem. Statt wie in den Jahren zuvor auf Qualcomm, setzt man auch bei dieser für ein Smartphone sehr wichtigen Komponente auf den Best Buddy Samsung.

Es soll sich um ein Samsung 5123B-Modem handeln, dessen letzter bekannter Vorgänger als 5123A bezeichnet wird. Das “B” deutet darauf hin, dass es sich wohl um ein ähnliches Modell mit einigen Anpassungen handeln wird. Kein Wunder, denn das Modem wird im neuen Tensor-Chip verbaut sein, der ebenfalls aus dem Hause Samsung stammt (Hier alle Infos). Das Modem wird natürlich 5G unterstützen und sowohl Frequenzen unter 6GHz als auch mmWave 5G nutzen können. Sollte dies der Fall sein, ließe sich diese Konfiguration international anbieten.

Das Modem ist aus Sicht eines Endnutzers kein wirklich aufregendes Bauteil, aber dennoch fügt sich da ein Bild zusammen, dass wir im Herbst eher ein “Samsung designed by Google” als ein Google Pixel 6 bekommen.

» Pixel 6: Google Kamera-App verrät neue Details zur Kamera-Ausstattung – 50 Megapixel mit Samsung DPA

» Pixel 6 statt Galaxy Note 21: Googles neue Smartphones könnten als echte Samsung-Smartphones durchgehen


Samsung Galaxy Watch 4: Eine neue Smartwatch mit Wear OS – aber (noch) ohne wichtige Google-Dienste

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket