Pixel Watch: Googles lang erwartete Smartwatch wird wohl erneut verschoben – auch 2021 wird es sehr eng

pixel 

Viele Fans der Pixel-Smartphones warten seit Jahren auf eine Pixel Watch, die sich hartnäckig in der Gerüchteküche hält, jedes Jahr mit Leaks bedacht wird, aber dann doch nicht erscheint. 2021 könnte das Jahr sein, in dem sich das endlich ändert und Googles erste Smartwatch auf den Markt kommt – zumindest dachten wir das bisher. Doch mittlerweile sieht es schon wieder schlecht aus, denn aus strategischen Gründen könnte man die Pixel Watch erneut um ein Jahr verschieben.


pixel watch

Die Pixel Watch entwickelt sich langsam zur Vaporware, auch wenn die Definition aufgrund einer fehlenden Ankündigung nicht unbedingt korrekt ist. Mindestens seit 2017 warten Fans der Pixel-Smartphones auf eine Smartwatch aus dem Hause Google, die eine perfekte Ergänzung zu den Smartphones sein könnte. Doch mittlerweile ist die Pixel Watch mit dem ominösen Pixel Ultra zu vergleichen, das jedes Jahr in der Gerüchteküche auftaucht, aber niemals existiert hat.

Auch rund um die Pixel Watch gab es immer wieder Gerüchte, sogar vermeintliche Leaks. Diese haben sich niemals bewahrheitet, doch im vergangenen Jahr wurden sie aus zuverlässiger Quelle bestätigt: Google soll tatsächlich seit mindestens drei Jahren an einer Smartwatch arbeiten, das Projekt aber immer wieder verschoben haben bzw. die Prototypen aus diversen (nicht bekannten) Gründen dann doch nicht in die Produktion schicken. Ein Grund könnte sein, dass man mit Wear OS oder dem Qualcomm SoC nicht zufrieden war und kein schwaches Produkt ohne echtes Pixel-Feeling auf den Markt bringen wollte.

Es ist sogar recht wahrscheinlich, dass die jährliche Absage der Pixel Watch mit Wear OS in Verbindung gestanden hat. Doch mit dem nun eingeleiteten Neustart von Wear OS sollte sich das erst einmal erledigt haben. Aber es gibt noch weitere Gründe, die eine Pixel Watch auch im Jahr 2021 verhindern. Doch dieses Jahr muss das für die Nutzer nicht unbedingt schlecht sein.




pixel-6-pixel-watch

Ein Leak, sonst nichts
Das Pixel-Jahr hat für Fans sehr gut begonnen, denn seit Anfang 2021 gab es nahezu regelmäßig Leaks rund um die kommenden Smartphones und die Vorfreude wurde immer größer. Mittlerweile ist das Pixel 5a auf dem Markt und die Pixel 6-Smartphones offiziell angekündigt. Und was ist mit der Smartwatch? Anfang April gab es einen umfangreichen Leak zur Pixel Watch, der aus sehr vielen Renderbildern sowie Videos bestand und das vermeintlich finale Produkt zeigen sollte. Ein etwas späterer Leak bestätigte diese Bilder, trug aber nichts Neues bei. Hier geht es zum Leak.

Das war aber nicht nur der erste, sondern auch der letzte Leak rund um die Pixel Watch. In den folgenden Monaten gab es zahlreiche Leaks rund um Pixel 5a, Pixel 6, Pixel Foldable sowie Pixel Buds A und Pixel Stand – aber keinen zur Pixel Watch. Die Smartwatch ist aus der Gerüchteküche verschwunden und abgesehen vom gerne laut polternden Leaker Jon Prosser, der überall eine Pixel Watch sieht, hätte es in diesem Jahr gar keine Pixel Watch-Gerüchte gegeben. Auf der anderen Seite lag Prosser aber trotz vieler Fehlgriffe auch sehr häufig richtig.

Die Pixel Watch wird wieder unwahrscheinlicher
Die erste Euphorie ist längst verflogen und während es nach wie vor Informationen zu den kommenden Smartphones gibt, hat sich jede Spur der Pixel Watch in Luft aufgelöst. Weil sie wohl im Herbst auf den Markt kommen könnte, wäre es nun langsam an der Zeit für die ersten handfesten Leaks. Ich sehe keinen Grund, warum es Google ausgerechnet bei der Smartwatch gelingen sollte, die undichten Stellen zu stopfen und Leaks zu verhindern. Noch dazu in einem Markt, in dem man zum ersten Mal selbst unterwegs ist – Fitbit zähle ich noch nicht dazu. Außerdem dürfen wir nicht vergessen, dass Google bereits eine Fitbit-Smartwatch mit Wear OS angekündigt (aber noch nicht vorgestellt) hat. Hätte man im gleichen Atemzug nicht von einer weiteren Smartwatch sprechen können?

Könnte Samsung eine Pixel Watch ausbremsen?
Aber es sind nicht nur die mangelnden Leaks, sondern auch die kommende Konstellation am Smartwatch-Markt: Google arbeitet für den Wear OS-Neustart Hand in Hand mit Samsung, wobei die Südkoreaner wohl eher den Hardware-nahen Part übernehmen. Samsung hat sein eigenes Betriebssystem zugunsten der Google-Plattform über Bord geworden hofft natürlich darauf, möglichst viele Smartwatches verkaufen zu können. Wenn Google ebenfalls von Beginn an eine Smartwatch auf den Markt bringt, könnte das den Verkaufszahlen schaden. Eine freundschaftliche Konkurrenz-Klausel zwischen den beiden Unternehmen halte ich für nicht unwahrscheinlich. Siehe dazu auch diesen Artikel.




Fitbit als Rettung?
Aber Google hat bekanntlich viele Arme und hat erst vor wenigen Monaten die Übernahme von Fitbit abgeschlossen. Schon bei der ersten Ankündigung des Wear OS-Neustarts hatte man kommende Fitbit-Smartwatches mit dem Betriebssystem in Aussicht gestellt, ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Es war ein eindeutiges Signal dafür, dass auch aus dem Hause Google Geräte auf den Markt kommen werden, die vom neuen Wear OS profitieren sollen.

Und so wäre es gut möglich, dass die erste “Pixel Watch” unter einem anderen Markennamen verkauft wird. Die Fitbit-Übernahme wurde zwar erst im Januar abgeschlossen, aber die enge Kooperation mit dem Hersteller begannen spätestens im Oktober 2019, sodass Google bei allen kommenden Fitbit-Smartwatches bereits die Finger im Spiel gehabt hat. Die im Herbst erscheinenden Geräte sind somit auch die ersten Google-Smartwatches. Sie sind genauso “Googley” wie es die Nest-Geräte sind. Fitbit macht schwere Zeiten durch und kämpft mit sinkenden Marktanteilen, da wäre eine interne Konkurrenz vielleicht nicht so klug.

Um also die Frage zu beantworten, ob in diesem Jahr eine Pixel Watch auf den Markt kommt: Ich rechne eher mit NEIN. Man kann es nun strategisch erst einmal mit einer Fitbit Watch probieren und vielleicht im nächsten Jahr eine “Pixel Watch by Fitbit” oder Ähnliches auf den Markt bringen, um der derzeit schwächelnden Tochtermarke zu neuem Ruhm zu verhelfen. Wäre doch eine schöne Sache, wenn man sich in Zukunft damit rühmen könnte, der Hersteller hinter der Pixel Watch zu sein – wenn sie denn kommt…

» Samsung Galaxy Watch 4: Große Nachfrage sorgt schon für Lieferprobleme – kann Googles Wear OS begeistern?

» Pixel Buds A & Nest-Kameras: Neue Google-Produkte sind jetzt in Deutschland verfügbar (Google Store & Co)


Pixel 6: Googles Android-Chef leakt versehentlich neue Details zum kommenden Pixel 6 Pro (Screenshot)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Pixel Watch: Googles lang erwartete Smartwatch wird wohl erneut verschoben – auch 2021 wird es sehr eng"

  • Sollte die auch von mir sehnlichst erwartete Pixel Watch genau die selbe katastrophale Akkulaufzeit wie die Samsung Watch haben, wird auch sie ein Flop!
    Auch wenn Apple Fanboys den maximal einen Tag Akkulaufzeit akzeptieren, heißt das noch nicht, dass Android Fanboys das auch tun. Das sie es nicht tun, sieht man an den aktuellen Verkaufszahlen derzeitiger Android Watches! Nicht umsonst haben Watches mit propitärem OS solch einen Erfolg!

  • Ich verstehe den Sinn des Artikels nicht. Auch den von der Überschrift nicht. Das, was nicht angekündigt wurde, kann auch nicht verschoben werden. Das was sich die Medien immer reininterpretieren ist deren Sache.

Kommentare sind geschlossen.