Google Maps: So lassen sich ÖPNV-Verbindungen auf dem Android Homescreen ablegen & schneller abrufen

maps 

Wer mit Unterstützung von Google Maps unterwegs ist, kann sich mit Informationen zu zahlreichen Orten und Verkehrsmitteln versorgen – das gilt auch für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Wer sich nur schnell über Fahrziele und Abfahrtszeiten informieren möchte, kann dies mit einer gut versteckten Funktion durch eine direkte Verknüpfung auf dem Android-Homescreen tun und sich viel Zeit ersparen.


google maps logo big

Die allermeisten Verkehrsbetriebe bieten heute eigene Android-Apps an, die die wichtigsten Informationen auf das Smartphone-Display bringen: Haltestellen, Abfahrtszeiten, verkehrende Linien, Störungen, Routenplanung und so weiter und so fort gehören häufig zum Grundgerüst. Fast alles davon lässt sich auch mit Google Maps abrufen, denn die Verkehrsbetriebe stellen ihre Daten zur Verfügung und können somit auch über die populäre Kartenplattform informieren.

Je nach Region und der Ausgangssituation kann es allerdings etwas aufwendig sein, die Verkehrsinformationen zum gewünschten Verkehrsmittel oder der Haltestelle bei Google Maps abzurufen, denn es gibt nach wie vor keine echte Favoriten-Funktion für diesen Bereich. Und weil es gerade im ÖPNV oft sehr schnell gehen muss und manchmal nur um sehr wenige Minuten geht, ist jeder unnötige Tap auf dem Display natürlich am Besten einzusparen.

Bei Google Maps könnt ihr euch mit einer direkten Verknüpfung behelfen, die auf dem Homescreen abgelegt werden kann und direkt zu einer Haltestelle oder auch Bahnhof führt. Die Daten werden unmittelbar geladen und stehen zum Teil schneller zur Verfügung als auf dem Umweg über die vollständige Karten-App.




google maps oepnv verknuepfung

So lassen sich Haltestellen auf dem Homescreen ablegen
Tatsächlich ist das Feature ein klein wenig versteckt: Sucht in Google Maps nach dem gewünschten ÖPNV-Haltepunkt und wählt diesen aus, sodass in der unteren Hälfte das Overlay mit den Informationen dargestellt wird – so wie das auf obigem Screenshot zu sehen ist. Nun müsst ihr unter dem Namen der Station nach rechts scrollen, bis ihr zu dem Button “Verknüpfung erstellen” gelangt, der leider versteckt ist und ohne diese schnell zu übersehende Scroll-Möglichkeit nicht sichtbar ist.

Tippt ihr auf den Button, schließt sich Google Maps und es wird eine Verknüpfung auf dem ersten freien Homescreen angelegt. Diese Verknüpfung trägt die Bezeichnung der Station und verwendet als Logo den Typ des Verkehrsmittels – also Zug, Bus oder eine städtische Straßenbahn. Anpassen lässt sich das nicht und leider lassen sich auch keine einzelnen ÖPNV-Linien auswählen. Ein Widget mit einer Live-Information würde die ganze Sache natürlich erheblich einfacher machen – aber auch das existiert nicht. Die Verknüpfung ist zumindest bei Nutzung von Google Maps der beste Weg, um schnell an diese Information zu gelangen.

» Google Maps: Navigation und Routenplanung warnen nun vor möglichen Verspätungen an Bahnübergängen

» Google Maps Streetview: Orientierung und Panoramen – so lässt sich die Splitscreen-Ansicht im Browser nutzen


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket