Google Maps: ÖPNV-Navigation hilft nun beim Abstand halten – neue Informationen zur Auslastung & mehr

maps 

In den letzten Jahren hat Google Maps zahlreiche ÖPNV-Neuerungen eingeführt, die täglich von vielen Millionen Menschen verwendet werden. Weil aber auch im Öffentlichen Verkehr nach wie vor das große Motto “Abstand halten” gilt, führt Google Maps nun einige weitere Neuerungen ein, um die Auslastung einzelner Strecken, Fahrzeuge und Stationen besser einzuschätzen.


Die Google Maps Navigation bzw. Routenplanung kann allen Nutzern mit den unterschiedlichsten Verkehrsmitteln behilflich sein und bietet längst nicht mehr nur Fußgängern oder Autofahrern praktische Features an. Erst vor wenigen Tagen haben wir euch die wichtigsten Funktionen für Fahrradfahrer gezeigt und heute legt Google Maps schon mit einem Update für Pendler nach, die im ÖPNV neue Informationen und Möglichkeiten erhalten.

google maps logo new

Google Maps zeigt schon seit einiger Zeit die Auslastung der Öffentlichen Verkehrsmittel an, allerdings bisher nur in ausgewählten Ländern, Regionen und natürlich nur bei entsprechend vorhandener Datenbasis. Weil die Auslastung nicht nur automatisiert erfasst werden kann, sondern vor allem auf den Beiträgen der Nutzer beruht, können diese Daten nun noch einfach eingegeben werden. Ab sofort lässt sich die Auslastung des aktuell verwendeten Verkehrsmittels sehr leicht schon in der Routenplanung abrufen und eintragen.

google maps oepnv busy bus

Ursprünglich dafür eingeführt, ob man mit einem Sitzplatz rechnen könnte oder nicht, gilt das nun vor allem für die Möglichkeit zum Abstand halten, die ja gerade im ÖPNV sehr häufig nicht gegeben ist. Im Zuge dieser Verbesserung wird außerdem eine neue Information weltweit eingeführt, die darüber Auskunft gibt, ob das Verkehrsmittel und die Station barrierefrei zu erreichen ist. Diese Barrierefreiheit wird sich zukünftig auch noch detaillierter angeben lassen, etwa für einzelne Eingänge.

Alltags-Rassismus in der Softwarewelt: Google wird sich von den Begriffen Blacklist und Whitelist verabschieden




google maps oepnv busy station

Aber nicht nur in den Fahrzeugen ist Abstand halten wichtig, sondern natürlich auch in den Stationen und Bahnhöfen. Aus diesem Grund aktiviert Google Maps nun das Popular Times Feature auch für alle ÖPNV-Haltestellen weltweit. Dort wird zu sehen sein, wie voll die Haltestelle laut statistischen Daten sein sollte und wann mit Besserung zu rechnen ist. Bei entsprechender Datenlage gibt es auch Live-Informationen zum aktuellen Ansturm dieser Haltestellen.

Alle Neuerungen sollen ab sofort weltweit ausgerollt werden und somit im Laufe der nächsten Stunden bei allen Nutzern ankommen. Probiert es also vielleicht gleich morgen auf dem Weg zur Arbeit mit dem ÖPNV einmal aus und helft durch Rückmeldungen auch anderen Nutzern dabei, diese Informationen zu erhalten.

» Alltags-Rassismus in der Softwarewelt: Google wird sich von den Begriffen Blacklist und Whitelist verabschieden


Stadia: Googles kostenlose Pro-Version läuft aus – so geht es jetzt mit den gekauften Spielen weiter

[Google Deutschland-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket