Google Maps: Kartenplattform bekommt neuen COVID-19 Layer – zeigt Coronavirus-Verbreitung (Screenshots)

maps 

Über den nun ausklingenden Sommer wurde es gerne vergessen, aber wir leben nach wie vor in Zeiten der Coronavirus-Pandemie, die uns wohl noch einige Monate beschäftigen und sehr lange nachhallen wird. Schon vor einigen Tagen wurde bekannt, dass die Kartenplattform Google Maps einen COVID-19 Layer erhalten wird – und nun wird dieser offiziell ausgerollt. Auch in Deutschland werden die Nutzer nun mit einem neuen Layer daran erinnert.


Die Auswirkungen, Einschränkungen und Verhaltensregeln aufgrund der Corona-Pandemie sind jedem Menschen bekannt, doch deren Umfang und Anwendung kann sich aufgrund steigender oder fallender Fallzahlen ständig ändern – und das auch noch von Region zu Region. Und so kommt es, dass der Abruf aktueller Coronavirus-Zahlen für manche Menschen mittlerweile so interessant geworden ist wie der Wetterbericht. Google bietet dafür nun eine weitere Anlaufstelle.

google maps logo big

Vor wenigen Tagen haben wir euch das Google News COVID-19-Portal vorgestellt und nun legt Google mit weiteren Daten direkt in Google Maps nach: In der Android-App finden alle Nutzer in den nächsten Tagen einen neuen Layer, der so einfach wie die Fahrradnavigation oder andere Zusatzinformationen aktiviert werden kann und sich dann mit aktuellen Daten zur Verbreitung des Coronavirus über die Karte legt.

google maps covid 19 layer

Google bot bisher schon sehr viele COVID-19-Informationen an, aber mit Google Maps werden sie nicht nur in einem alltäglich genutzten Produkt visualisiert, sondern erreichen auch potenziell sehr viel mehr Menschen als alle anderen Plattformen. Der Rollout des neuen Features soll in diesen Tagen anlaufen und noch in dieser Woche für alle Nutzer der Android- und iOS-App von Google Maps abgeschlossen sein. In der Browserversion wird der Layer aus unbekannten Gründen leider nicht zu finden sein.


Google News: COVID-19 Portal zeigt aktuelle Statistiken & Informationen zur Ausbreitung des Coronavirus




google maps covid 19 data

So funktioniert es

Wenn ihr Google Maps öffnet, tippt auf den Button in der oberen rechten Ecke eures Bildschirms, der euch die Auswahl verschiedener Kartentypen und -details anzeigt. Wählt anschließend „COVID-19-Info“ aus. Ihr seht daraufhin einen Sieben-Tage-Durchschnitt der neuen COVID-Fälle pro 100.000 Personen in dem Kartenausschnitt, den ihr aktuell betrachtet. Zusätzlich dazu seht ihr eine Kennzeichnung, ob die Fälle einen Auf- oder Abwärtstrend erfahren. Mithilfe der Farbcodierung könnt ihr die Dichte neuer Fälle in einem Gebiet leicht unterscheiden.

Woher stammen die Daten?

Die in den Kartendetails zu COVID-19 enthaltenen Daten basieren auf mehreren verlässlichen Quellen, darunter die Johns Hopkins University, die New York Times und Wikipedia. Diese Quellen beziehen Daten von Organisationen des öffentlichen Gesundheitswesens wie der Weltgesundheitsorganisation (WHO), den Gesundheitsministerien der Regierungen sowie von staatlichen und lokalen Gesundheitsbehörden und Krankenhäusern. Viele dieser Quellen machen ihre COVID-Fallinformationen bereits in der Google-Suche sichtbar, und wir erweitern diese Daten jetzt auf Google Maps.

» Google Maps: Die starke Suche nach Postleitzahlen – so lassen sich Bezirksgrenzen sehr exakt herausfinden

» Google Maps: Das sind die meistgespeicherten Orte auf der Kartenplattform & die boomenden Aufsteiger-Orte


Corona-Warn-App: 100 Tage verfügbar, über 18 Millionen Downloads & neue Zahlen zur aktiven Nutzung der App

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket