Google News: COVID-19 Portal zeigt aktuelle Statistiken & Informationen zur Ausbreitung des Coronavirus

google 

Das Coronavirus bzw. die COVID-19 Pandemie wird die Gesellschaft noch sehr lange beschäftigen und dementsprechend hat auch Google in den letzten Monaten zahlreiche Anlaufstellen geschaffen, bei denen sich die Menschen informieren können. Google Maps wird schon bald einen COVID-19-Layer erhalten, aber die rein faktisch interessantesten Daten findet man bei Google News – inklusive einiger Daten, die es in der Form nirgendwo anders gibt.


Das Schreckgespenst COVID-19 ist längst zum täglichen Begleiter geworden und hat aufgrund einer gewissen Gewöhnung für viele Menschen wohl längst an Relevanz verloren, was sich gerade in der kommenden Jahreszeit noch als problematisch herausstellen könnte. Wer sich nicht nur aus den Medien über aktuelle Fallzahlen informieren, sondern selbst an der Quelle recherchieren möchte, kann das unter anderem mit einem speziellen Portal bei Google News tun.

google news coronavirus cover

Über das Coronavirus und den Umgang mit der Pandemie gibt es sehr viele Meinungen, aber auch Fakten. Die aktuellen Fallzahlen gehören mit zu den wichtigsten Fakten und sind eigentlich auch das Einzige, das mit Sicherheit gesagt werden kann. Zwar sind auch diese Quellen und Einstufungen umstritten, bilden aber dennoch eine wichtige Grundlage für viele Entscheidungen und vielleicht auch Verhaltensweisen der Menschen.

Google Maps wird schon bald einen COVID-19-Layer erhalten, aber ein anderes Google-Portal ist da schon sehr viel weiter und liefert eine ganze Reihe an Informationen – und das an der Stelle, wo man es auch erwarten würde: Google News. Das separate Coronavirus-Portal bietet eine interaktive Weltkarte, ruft zahlreiche Datenquellen ab, hält Statistiken und aktuelle Schlagzeilen bereit und einiges mehr. Interessant ist aber auch, wie sich das Mobilitätsverhalten der Menschen geändert hat.

Schauen wir uns das neue Portal einmal etwas näher an, das in den kommenden Wochen und Monaten weiter ausgebaut werden soll. Das Wunschdenken, dass die Pandemie uns im kommenden Jahr nicht mehr begleiten wird, wird so schnell wohl nicht eintreten. Ist nur meine Meinung.




google news coronavirus 1

Die Plattform beginnt mit einer interaktiven Weltkarte, auf der alle bekannten Fälle seit Beginn der Aufzeichnungen oder wahlweise der letzten 14 Tage dargestellt werden können. Die Darstellung erfolgt per unterschiedlich großen Kreisen, die jeweils die hinterlegten Zahlen darstellen können. Mit einem Klick auf die ausgewählte Region, Land oder Stadt wird diese in das Suchfeld übernommen und alle weiteren Informationen auf der Seite aktualisiert.

google news coronavirus 2

Direkt nach der Karte geht es in die Statistiken, die sich je nach Region im Umfang unterscheiden können. Es gibt die Gesamtzahl der Fälle, die Fälle in den letzten 14 Tagen in Diagrammform sowie die Anzahl der Todesopfer in der schnellen Übersicht. Darunter folgt dann eine weitere interessante Statistik mit dem jeweiligen Vergleich in den oberen Ebenen. Wählt ihr ein deutsches Bundesland wie etwa NRW, gibt es den Vergleich mit Deutschland (eine Ebene höher) und der gesamten Welt (zwei Ebenen höher). So lässt sich sehr schnell ablesen, wie die Region aufgrund ihrer geographischen Lage gut oder eher nicht so gut durch die Pandemie kommt.

Auf der rechten Seite gibt es, weil wir uns ja bei Google News befinden, stets aktuelle Nachrichten rund um die Pandemie aus der ausgewählten Region.

google news coronavirus 3

In der dritten und letzten Kategorie wird es interessant und auch gewissermaßen exklusiv: Google zeigt anhand anonymisierter Bewegungsdaten aller Android-Nutzer, wie sich die Mobilität der Menschen verändert hat. Kategorisiert nach Einzelhandel, Läden für den täglichen Bedarf, Parks, Bahnhöfe, Arbeitsplatz und Wohnort lässt sich sehen, ob die Menschen diese Orte häufiger oder weniger häufig aufgesucht hat. Wie sich an den letzten beiden Kategorien ablesen lässt, kehren derzeit immer mehr Menschen an ihren Arbeitsplatz zurück und sind weniger zu Hause.




Informationen zu diesen Daten

Kurzfristige Änderungen vorbehalten
Diese Daten werden ständig aktualisiert und es sind darin möglicherweise nicht alle Fälle berücksichtigt, die laufend gemeldet werden.

Zahl enthält bestätigte und wahrscheinliche Fälle
Die Gesamtzahlen enthalten an einigen Orten sowohl bestätigte als auch wahrscheinliche Fälle. Wahrscheinliche Fälle werden von Gesundheitsbehörden ermittelt. Den Zahlen liegen Kriterien zugrunde, die von anderen Behörden ausgearbeitet wurden. Für einige Regionen sind möglicherweise keine Daten verfügbar, da für sie noch keine Daten veröffentlicht wurden oder keine aktuellen Daten vorliegen.

Aus welchem Grund unterscheiden sich die Daten verschiedener Quellen?
Es gibt verschiedene Quellen, die Daten zum Coronavirus bzw. zu COVID-19 erheben und zusammenstellen. Diese Daten werden zu unterschiedlichen Zeiten aktualisiert und auch die Art der Datenerhebung kann sich unterscheiden.

Bei allen Statistiken lässt sich ablesen, woher Google diese Daten sammelt. In vielen Fällen ist das tatsächlich auch Wikipedia, das eine ganze Reihe von strukturierten Artikeln zur Pandemie bereithält. Das bedeutet allerdings auch, dass sich geschmacklose Spaßvögel immer wieder mal daran zu schaffen machen könnte – geht der Quelle also bei zu großen Ausreißern oder Auffälligkeiten auf den Grund.

» Google News: Coronavirus-Portal


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket