Herbst: Ein luftiges Google-Doodle zum kalendarischen Herbstbeginn 2020 auf der Nordhalbkugel/ Äquinoktium

google 

Wir müssen der Wahrheit ins Auge blicken: Der Sommer ist endgültig vorbei, denn heute ist Herbstanfang 2020. Statt angenehmen Temperaturen gibt es zwar meist direkt ungemütliches und matschiges Wetter, aber irgendwann folgt auch wieder eine schönere Jahreszeit. Google setzt zum Jahreszeitenwechsel die im Frühling begonnene Serie fort und zeigt heute wieder den Heißluftballon mit einem anderen Anstrich sowie einem ausgetauschten Fahrgast.


Herbst 2020 Google Doodle

Auch im Jahr 2020 hat Google wieder eine vierteilige Doodle-Serie gefertigt, die den Wechsel der Jahreszeiten begleitet und heute am Äquator getrennt die verschiedensten Jahreszeiten einläutet. Auf der Nordhalbkugel ist es nun endgültig Herbst und der in diesem Jahr stets präsente Heißluftballon ist natürlich auch heute wieder zu sehen. Diesmal wird ein Eichhörnchen vom starken Wind an sein Ziel geblasen und der Ballon hat natürlich einen herbstlichen Anstrich.

Frühling 2020 Google Doodle

Auf der Südhalbkugel gibt es natürlich wieder das entgegengesetzte Doodle zu sehen, das wir vor gut einem halben Jahr auf der Google-Startseite bewundern durften. In diesem fliegt ein Hase recht gemächlich durch die laue Luft an sein Ziel.

Die bisherigen Teile der Jahreszeiten-Serie 2020




Der heutige Tag ist übrigens nicht nur als Herbstanfang, sondern als Tagundnachtgleiche und rein wissenschaftlich auch noch als Äquinoktium bekannt:

Äquinoktium (von lat. aequus „gleich“ und nox „Nacht“, Plural Äquinoktien) oder Tagundnachtgleiche (auch Tag-und-Nacht-Gleiche) werden die beiden Tage im Jahr genannt, an denen der lichte Tag und die Nacht gleich lange dauern. Die Tagundnachtgleichen fallen auf den 19., 20. oder 21. März und den 22., 23. oder 24. September. Sie markieren den kalendarischen Anfang der astronomisch definierten Jahreszeiten Frühling und Herbst.
 
In der Astronomie wird das Datum eines Äquinoktiums über die Einheit Tag hinaus näher bestimmt und als sekundengenauer Zeitpunkt angegeben. Dabei handelt es sich um jenen Moment, zu dem die Sonne den Himmelsäquator im Frühlings- beziehungsweise im Herbstpunkt passiert, womit der Beginn dieser Jahreszeiten astronomisch definiert ist.
 
Die Tagundnachtgleichen sind die verkürzt auf den Kalendertag angegebenen Zeitpunkte des astronomischen Beginns von Frühling beziehungsweise Herbst. Auf der Nordhalbkugel der Erde beginnt der Frühling im März und der Herbst im September. Auf der Südhalbkugel ist es jeweils umgekehrt.


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket