Android TV: Xiaomi Mi TV Stick im Test – günstiger Stick bringt Googles Smart TV-Plattform auf jeden Fernseher

android 

Nur wenige Monate vor dem großen Neustart von Android TV hat Xiaomi den Xiaomi Mi TV Stick vorgestellt, der als eines der ersten Geräte die neue Richtung von Googles Betriebssystem einschlägt. Ein interessanter Test zeigt nun, ob der Streaming-Stick sein Geld wert ist oder man besser auf den neuen Google-Dongle warten sollte. Die Preis-Leistung weiß auf jeden Fall zu überzeugen.


Xiaomi Mi TV Stick

Google dürfte mit dem Neustart von Android TV die Zusammenführung von Android TV und Chromecast planen, wobei letzter an die Grenzen gestoßen und wohl nicht mehr weiterentwickelt werden kann. Nun soll auch Android TV in Form eines kleinen Sticks oder Dongles verwendet werden, der einfach hinter dem Fernseher verschwindet und ohne großen Aufwand angesteckt und verwendet werden kann. Xiaomi ist eines der ersten Unternehmen, das einen solchen Stick auf den Markt gebracht hat.

Der Xiaomi Mi TV Stick hat mit 1 GB RAM, 8 GB Hauptspeicher und einem nicht ganz so starken Quad Core-Prozessor auf dem Papier keine sonderlich gute Ausstattung, weiß aber dennoch im Alltag zu überzeugen. Laut den Testern lässt der Stick seinen schwachen Unterbau während des Streamings nicht erkennen und bietet den gewohnten Filmgenuss. Auch die Navigation innerhalb von Android TV soll flüssig ablaufen und lediglich mit größter Mühe zu beobachtende Verzögerungen aufweisen. 9to5Google nennt es akzeptabel.

Grundsätzlich muss das Betriebssystem Android TV ohnehin nicht viel leisten, denn das Streaming und Abspielen von Inhalten ist auch für einen günstigeren Prozessor zu stemmen. Aufwendige Apps und Berechnungen wird wohl niemand auf dem Fernseher ausführen und wenn es an das Zocken mit Stadia & Co geht geschieht der meiste Rechenaufwand in der Cloud.

Android TV: Videoplayer der YouTube-App erhält neues Design – baut Oberfläche vollständig um (Screenshots)

Letzte Aktualisierung am 24.09.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




xiaomi mi tv stick fernbedienung

Die Fernbedienung ist sehr einfach gehalten und recht typisch für ein Android TV-Gerät. Auch Googles neue Fernbedienung für den Sabrina-Dongle wird ähnlich aussehen. Ein Power-Button – was für den Stick schon einmal recht ungewöhnlich ist und Vorteile bietet – der Assistant-Button sowie weitere Elemente zur Navigation durch das Betriebssystem und eine Lautstärkewippe. Auch eine Lautstärketaste ist nicht unbedingt selbstverständlich, weil die meisten Nutzer diese wohl eher über den Fernseher regeln. Mit den Buttons zu Netflix und Amazon Prime holt sich Xiaomi einige Subventionen für den günstigen Preis herein.

Laut den Testern soll es bei der Fernbedienung keinerlei Verzögerungen geben, was man aber wohl ohnehin nicht erwartet hätte. Allein, dass es für einen Stick eine Fernbedienung gibt, ist im Google-Ökosystem noch ein Novum. Aber ein Novum, das sich sehr schnell auflösen und zum Standard wird. Android TV hatte natürlich schon immer eine Fernbedienung, der Chromecast hingegen nicht. Allerdings lässt sich der Chromecast auch nicht direkt mit dem Amazon Fire TV Stick oder ähnlichen Geräten vergleichen.

android tv xiaomi mi tv stick

Insgesamt ist der Xiaomi Mi TV Stick eine günstige Alternative zu den bisherigen Android TV-Lösungen und dürfte für sehr viele Nutzer vollkommen ausreichend sein, um das Betriebssystem nutzen zu können oder den klassischen Fernseher noch smarter zu gestalten. Aber auch nicht mehr aktualisierte Smart TVs können natürlich davon profitieren, mit dem kleinen Stick und Android TV wieder auf dem neuesten Stand zu sein.

Der große Konkurrent aus dem Hause Google wird zwar schon bald auf den Markt kommen und soll ebenfalls einen recht günstigen Preispunkt haben, aber dennoch ist zu erwarten, dass sich das Xiaomi-Gerät weltweit besser verkaufen wird als das Google-eigene Gerät. Spätestens im nächsten Jahr dürfte dann auch noch mehr Konkurrenz auf den Markt drängen.

Byebye Android: Huawei verabschiedet sich von Googles Plattform; 2021 kommen Smartphones mit HarmonyOS




android tv chromecast remote control sabrina

Die Ausstattung des Xiaomi Mi TV Stick wird derzeit als etwas unglücklich empfunden, aber das liegt auch daran, dass hier noch das klassische Android TV zum Einsatz kommt. Google hatte bereits angekündigt, mit dem Neustart des Betriebssystems auch die Hardware-Anforderungen zu senken, um die Stick- und Dongle-Form zu ermöglichen. Das weiß natürlich auch Xiaomi und könnte darauf spekulieren, die Leistung ganz automatisch und ohne Zutun verbessern zu können. Die große Frage ist allerdings, ob der Xiaomi Mi TV Stick das neue Android TV erhalten wird. Das macht den Stick entweder zum großen Gewinner oder großen Verlierer.

Bisher bietet der Stick keine 4K-Unterstützung, das soll sich aber mit einer weiteren Version des Sticks in Zukunft ändern. Gut möglich, dass man dann das neue Android TV bringt, das die Anforderungen heruntergeschraubt hat und 4K auf dieser Hardware ermöglicht. Wer noch etwas Geduld hat, sollte mit dem Kauf warten. Wer JETZT in die Android TV-Welt einsteigen will, ist mit dem Stick aber sehr gut bedient und kann zuschlagen.

» Xiaomi Mi TV Stick Testbericht

» Pixel 3 & Pixel 4: Nutzer berichten von Problemen mit aufgeblähten Akkus – Google tauscht Geräte (Galerie)


Android TV: Videoplayer der YouTube-App erhält neues Design – baut Oberfläche vollständig um (Screenshots)

Letzte Aktualisierung am 24.09.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket