Smartphone-Markt bricht dramatisch ein: Nur Apple ist krisenfest – Samsung bleibt Marktführer vor Huawei

android 

Der Smartphone-Markt verspricht schon seit langer Zeit kein großes Wachstum mehr und ist mit Ausnahme einiger weniger Regionen nahezu vollständig gesättigt – daran haben sich die Hersteller längst gewöhnt. Doch nach dem schwierigen 1. Quartal 2020 ging es im zweiten Jahresviertel noch einmal bergab – und zwar sehr viel weiter: Der Markt ist um über 20 Prozent eingebrochen und alle Smartphone-Hersteller sind im Minus. Der Grund dürfte bekannt sein.


Über viele Jahre konnte der Smartphone-Markt ein hohes Wachstum ausweisen, aber in den letzten drei Jahren hatte sich dieses Wachstum so weit verlangsamt, das in einigen Quartalen sogar ein Minus unter dem Strich stand. In den letzten Quartalen ging das langsam wieder aufwärts, doch die Folgen des Coronavirus und die weltweiten Lockdowns rücken ein Wachstum in sehr weite Ferne. So stark wie im vergangenen Jahr ist der Markt zuvor noch nie eingebrochen.

notch-smartphones

Die Marktforscher von Gartner haben die Smartphone-Verkaufszahlen für das 2. Quartal 2020 vorgelegt und haben dafür eigentlich nur den Rotstift benötigt. Der gesamte Markt ist um 20,4 Prozent eingebrochen und kennt nur Verlierer. Ausgerechnet Premium-Hersteller Apple, ich nenne es einfach mal so, konnte dem Rückgang fast entkommen und weist ein sehr viel kleineres Negativ-Wachstum auf als die anderen Smartphone-Hersteller. Der jahrelange Platzhirsch Samsung muss einen Rückgang von mehr als einem Viertel hinnehmen.

smartphone marktanteile q2 2020

Die Verluste sind quer über alle Hersteller verteilt, wobei Apple und Huawei noch am besten wegkommen. Bei Apple dürfte es an der eher zahlungskräftigen Zielgruppe liegen, bei Huawei hingegen am weiterhin sehr starken chinesischen Markt. Gerade erst wurde Huawei zum Smartphone-Marktführer erklärt, aber Gartner sieht das noch etwas anders. Samsung liegt noch knapp vor Huawei, aber das könnte sich mit einem dritten global katastrophalen Quartal sehr schnell ändern.

» Google könnte vom iPhone verschwinden: Apple soll an einer eigenen Suchmaschine arbeiten – Milliardenmarkt

» Neue Smart Home Aktion: Google Home 1+1 Gratis; Zwei Google Assistant Smart Speaker für nur 89 Euro


Google Pixel Buds 2: Die smarten Bluetooth-Kopfhörer kämpfen mit Aussetzern – Probleme bleiben ungelöst

[Gartner]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Smartphone-Markt bricht dramatisch ein: Nur Apple ist krisenfest – Samsung bleibt Marktführer vor Huawei"

  • Naja, wundert nicht sonderlich. Wenn Handys teilweise über 1000 Euro kosten und die Größe von Südameriakanischen Weideplätzen annehmen, kauft die halt auch keiner mehr bzw deutlich weniger. Der Markt ist natürlich gesättigter, aber die Konzerne müssen anfangen, erstens handliche Handys herzustellen, d.h. max 5,5 Zoll, und die Preise wieder auf ein halbwegsnormales Niveau zu bringen. Ein s20 Ultra könnte mit 600 EUro zwar weniger Profit pro Einheit abwerfen, aber durch den Mehrverkauf das 10 mal wieder ausgleichen. Natürlich müsste es eine gängige Größe haben und nicht die, die es jetzt hat. Die Herstellung kostet nicht mal 300EUro, und so würden sie vermutlich mehr GEwinn erzielen.

Kommentare sind geschlossen.