Pixel 4a vs. Pixel 5: Googles neue Smartphones machen es sich gegenseitig schwer – ein Smartphone zu viel

pixel 

Google wird schon in wenigen Wochen drei neue Pixel-Smartphones auf den Markt bringen: Pixel 4a, Pixel 4a 5G und das Pixel 5. Obwohl alle drei Smartphones potenzielle Hoffnungsträger sind, dürften sie sich in der großen Herbst-Offensive gegenseitig das Leben schwer machen. Aus strategischer Sicht scheint Googles diesjähriger Smartphone-Kalender nicht wirklich sinnvoll zu sein.


Nach langen Verschiebungen, aufgrund mehrerer Umstände, hat Google in der vergangenen Woche Fakten im Pixel-Portfolio geschaffen: Das Pixel 4 wurde eingestellt, das Pixel 4a vorgestellt und die beiden kommenden Smartphones Pixel 4a 5G sowie Pixel 5 in Aussicht gestellt. Und natürlich waren auch die Leaker nicht untätig und haben uns direkt eine Pixel-Roadmap bis in das 4. Quartal 2021 geliefert. Ihr findet sie Hier.

google pixel 4a 5g

Google verfolgt mit seinen Smartphones eine sehr klare Linie, von der man viele Jahre nicht abgewichen ist: Im Herbst gibt es zwei neue Smartphones, die seit dem vergangenen Jahr jeweils im Frühjahr einen Budget-Ableger erhalten. Doch in diesem Jahr ist alles anders, nicht nur aufgrund der Verschiebungen: Es gibt nur EIN Pixel 4a als Budget-Smartphone und es gibt auch nur EIN Pixel 5. Und wenn man der geleakten Roadmap glauben will, dann gibt es auch nur ein Pixel 5a, ein Pixel 6 und auch nur ein Pixel Foldable.

Man kann fast schon froh sein, dass Google sich in diesem Jahr die XL-Varianten der Smartphones spart, denn sonst wäre die Häufung schon in Xiaomi- und Samsung-Sphären angekommen und würde uns im Oktober sechs neue Pixel-Smartphones bescheren. Weil das aber nicht der Fall ist, gibt es eben nur drei neue Google-Smartphones, nachdem die Pixel-Fans bereits seit Oktober 2019 auf neues Futter warten mussten. Es ist allerdings fraglich, ob dieser Schachzug wirklich clever gewesen ist.

Um das Portfolio nicht zu sehr zu überreizen, hat man bereits die beiden Smartphone-Reihen Pixel 3a eingestellt und auch dem Pixel 4 den Stecker gezogen. Letztes ist mit weniger als zehn Monaten das kurzlebigste Pixel-Smartphone aller Zeiten, was schon tief blicken lässt. Kann man nur hoffen, dass dieser Rekord nicht von einem der drei neuen Generationen unterboten wird.

» Android 11: Finale Version steht vor der Tür – das sind die wichtigsten Neuerungen in Googles Betriebssystem

Deal: Amazon Echo Dot Smart Speaker für 9,99 Euro & ein Monat Music Unlimited; Google Assistant installieren




Pixel 4a, Pixel 4a 5G, Pixel 5 – die Qual der Wahl?
Viele Smartphone-Hersteller bringen mehrere Geräte zugleich heraus. Um alle Zielgruppen abzudecken, gibt es ein Lite, Pro, Ultra oder was sich das Marketing auch immer für Bezeichnungen einfallen lässt. Auch Google hat das in puncto Displaygröße und Akkuleistung in den vergangenen Jahren mit den XL-Ablegern so gehandhabt, nimmt davon aber nun Abstand. Stattdessen gibt es nun drei Smartphones, die auf dem Papier erst einmal nicht viel miteinander zu tun haben.

Das Pixel 4a richtet sich an Fans von gut ausgestatteten Budget-Smartphones, bietet aber kein 5G. Mit dem Pixel 4a 5G holt man dieses „Versäumnis“ nach und bringt eine weitere Variante mit 5G sowie (vermutlich) einer besseren Ausstattung. Das Pixel 5 hingegen beerbt das Premium-Flaggschiff Pixel 4, wird in diesem Jahr aber gar kein Premium-Flaggschiff sein, was sich gerade erst wieder an den geleakten Spezifikationen sowie der durchgesickerten Preisgestaltung gezeigt hat.

Google macht es den Nutzern nicht leicht
Nun hat Google endlich das Pixel 4a vorgestellt und insgesamt für große Begeisterung gesorgt, wenn da ein kleines Detail nicht wäre: In Deutschland ist es erst ab 1. Oktober (!) zu haben. Vorbestellbar sogar erst ab 10. September – in einem Monat. Gut, sehr ärgerlich, aber was soll man machen? Gleichzeitig hat sich Google aber dazu hinreißen lassen, dass Pixel 4a 5G sowie Pixel 5 ebenfalls für Herbst in Aussicht zu stellen, ohne weitere Details zu nennen. Das scheint klug und unklug zugleich zu sein.

Soll man nun also das Pixel 4a bestellen, mit dem Wissen im Hinterkopf, dass schon wenige Tage später ein „besseres“ Pixel auf den Markt kommt? Das man vielleicht schon beim Auspacken des neuen Smartphones gar keine Freude mehr haben kann, weil der vermeintliche Nachfolger schon da ist? Okay, dann warten wir auf das Pixel 4a 5G. Kostet zwar mehr, hat aber 5G – Juchhu! Aber gibt es noch ein Pixel 5? Kostet es vielleicht nur einen Hunderter mehr und ist DAS ECHTE neue Pixel? Schnappen wir uns das Pixel 5! Auch wenn es sehr teuer ist.

Wer braucht ein Pixel 4a 5G?
Schaut man sich das nun an, kommt man zu dem Schluss, dass das Pixel 4a 5G ein überflüssiges Smartphone ist. Meine Meinung. Es stellt sich zwischen die Zielgruppen des Pixel 4a und Pixel 5, die allerdings nur eine sehr kleine Nische sein dürfte. Und nur weil Google mehr Smartphones auf den Markt wirft, heißt das ja nicht, dass der Markt größer wird. Je mehr Fische im Teich schwimmen, desto schwieriger wird es – und die Zielgruppe der potenziellen Google Pixel-Käufer scheint in den letzten Jahren nicht ganz so groß gewesen zu sein. Ein drittes „störendes“ Smartphone sorgt eher dafür, dass die Verkaufszahlen der anderen beiden Smartphones hinter den Erwartungen bleiben könnten.




pixel 5a

Meiner Meinung nach hat Google mit dem sehr späten Verkaufsstart des Pixel 4a in Kombination mit der Ankündigung des Pixel 4a 5G und Pixel 5 aus verkaufsstrategischer Sicht einen großen Fehler begangen. Verschärft wird dieser dadurch, dass man zwar eine Ankündigung veröffentlicht, aber keine Details genannt hat. Das steigert die Neugierde und für die Vorbesteller eben das Gefühl, ein veraltetes Smartphone zu erhalten, das ja ohnehin schon ein Mai-Smartphone ist (ist natürlich jammern auf sehr hohem Niveau). Meine Gedanken zur Pixel 4a-Verschiebung findet ihr in diesem Artikel.

All das muss natürlich nicht heißen, dass die Smartphones ein Flop werden. Für die ohnehin gebeutelte Pixel-Reihe wäre das eine Katastrophe. Immerhin kommt das Pixel 4a bei allen Testern sehr gut weg, die beiden 5G-Ableger bringen die längst noch nicht etablierte 5G-Technologie mit und das Pixel 5 eröffnet die nächste Pixel-Generation, die allein schon für sich sehr interessant ist. Mit der diesjährigen Preisgestaltung hat Google aber sicherlich ins Schwarze getroffen, denn die Zeit der absoluten Premium-Smartphones scheint nach aktuellen Verkaufszahlen außerhalb des Apple-Kosmos (und vielleicht auch bald innerhalb) erst einmal vorbei zu sein.

» Android: Smartphones erkennen jetzt Erdbeben; Google baut das weltweit größte Seismografie-Netzwerk (Video)

» Android 11: Finale Version steht vor der Tür – das sind die wichtigsten Neuerungen in Googles Betriebssystem


Deal: Amazon Echo Dot Smart Speaker für 9,99 Euro & ein Monat Music Unlimited; Google Assistant installieren


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket