Google Fotos: Navigation wird umgebaut – Designer bringen neue Oberfläche ohne Suchleiste (Screenshots)

photos 

Die Android-App von Google Fotos wird in der nächsten Zeit ein großes Update mit einer völlig neuen Navigation erhalten, aber offenbar sind sich Googles Designer derzeit noch nicht sicher, welche der zahlreichen Varianten nun schlussendlich zum Einsatz kommen soll. Erst gestern sind zahlreiche Screenshots aufgetaucht und heute gibt es schon wieder eine neue Variante, die erneut an der Navigation schraubt und wichtige Elemente an anderer Stelle positioniert.


Googles Designer haben derzeit wieder alle Hände voll zu tun, denn gerade hat YouTube Music eine neue Oberfläche erhalten und nun ist wieder einmal Google Fotos an der Reihe, bei dem in puncto Navigation kein Stein auf dem anderen bleibt. Allerdings lässt sich derzeit schwer sagen, wie weit das Redesign noch entfernt ist. Nachdem es gestern praktisch nach Rollout ausgesehen hat, tauchen nun weitere Varianten auf.

google fotos logo

Stadia: 4K-Auflösung für den Google Chrome-Browser ist da – Zahlreiche Spieler erhalten die hohe Auflösung

Die Hauptmotivation hinter dem Google Fotos-Redesign scheint es zu sein, sich vom Hamburger-Menü zu verabschieden und alle dortigen Einträge an eine andere Stelle zu verschieben. Die Hauptnavigation war zwar schon zuvor am unteren Rand zu finden, hat aber durch den Umbau nun eine noch höhere Priorität. Allerdings gibt es vollkommen verschiedene Varianten zur Aufteilung der Funktionen und der Anzahl der Tabs am unteren Rand.

Im ersten bekannten Entwurf gab es am unteren Rand lediglich drei Tabs, die die Bereiche „Fotos“, „Suchen“ und „Bibliothek“ enthielten, in denen alles andere aufgeteilt war. Gestern kam dann die zweite Variante ans Licht, die gleich auf fünf Tabs (!) gesetzt hat. Zusätzlich kam noch „Teilen“ sowie „Für Dich“ dazu, was es gerade für neue Nutzer sehr schwer machen dürfte, sich zurechtzufinden. Auch das Stopfen der zahlreichen Buttons ist natürlich wenig vorteilhaft.

Auf folgenden Screenshots seht ihr nun eine dritte Variante, die nicht auf drei Tabs oder fünf Tabs setzt, sondern auf vier. Dazu wird eine Funktion wieder aus diesem Menü ausgelagert und zurück an den oberen Bildschirmrand gebracht – was ja eigentlich verhindert werden sollte.



google fotos neues design 4 tabs

Der Tab zum Teilen von Inhalten befindet sich in diesem dritten Entwurf nun oben links an der Stelle, wo bisher noch das Hamburger-Menü zu finden ist. Dargestellt wird das allerdings durch ein Chat- bzw. Sprechblasen-Icon und nicht mit dem typischen Share-Icon. Das macht es nicht unbedingt leicht und scheint mir ganz persönlich auch etwas unlogisch zu sein. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass der klassische Teilen-Button in den allermeisten oben rechts zu finden ist und man nicht verwirren wollte.

Was leider Bestand hat: Dass das Suchfeld unnötigerweise durch das Google Fotos-Logo ersetzt wird und nur durch einen zusätzlichen Button am unteren Rand erreicht werden kann. Welcher Entwurf sich schlussendlich durchsetzt, lässt sich aktuell noch nicht sagen. Ich hoffe persönlich auf Variante #4 mit einem weiterhin funktionierenden Suchfeld, so wie es in allen anderen Google-Apps auch zu finden ist.

Android TV: YouTube-App für den Smart TV erhält ein neues Design mit dunklerer Oberfläche (Screenshots)

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket