Android 11: Google veröffentlicht zweite Developer Preview für die Pixel-Smartphones (Downloadlinks)

android 

Google hat es mit Android 11 in diesem Jahr besonders eilig, denn der Zeitplan ist besonders eng gestrickt. Vor wenigen Minuten wurde die zweite Developer Preview von Android 11 veröffentlicht, die weitere Neuerungen in die Vorabversion des Betriebssystems bringt, die wir uns in den nächsten Tagen wieder sehr genau ansehen werden. Pixel-Nutzer können die zweite Developer Preview ab sofort herunterladen.


Normalerweise erwarten wir im März die erste Android Developer Preview, doch Google hat 2020 wohl viel vor und plant nicht nur insgesamt sieben Versionen, sondern hat auch deutlich früher als gewohnt begonnen. Und so kommt es, dass nun im März wenige Wochen nach der Android 11 Developer Preview 1.1 bereits die zweite Vorabversion angeboten bekommen. Damit feiert die Developer Preview auch schon Bergfest, denn ab der vierten Vorabversion ist es eine Beta. Mehr dazu im offiziellen Zeitplan.

android 11 logo

Android 11: Das sind die wichtigsten Neuerungen in der zweiten Developer Preview des Betriebssystems (Galerie)

Google hat die zweite Developer Preview von Android 11 veröffentlicht. Diese dürfte alle Neuerungen der ersten Preview-Version enthalten und auch einige weitere neue Funktionen im Gepäck haben. In der aktuellen Phase richtet sich das Betriebssystem noch an Entwickler, sodass vor allem unter der Haube am Funktionsumfang und den Schnittstellen gebastelt wird. Die interessantesten neuen Features für den Endnutzer hebt man sich möglicherweise für die erste Beta im Mai auf, an deren Zeitplan trotz Absage der Google I/O festhalten wird.

Die zweite Developer Preview kann ab sofort auf alle unterstützten Pixel-Smartphones heruntergeladen und ausprobiert werden. Unterstützt werden Pixel 2 (XL), Pixel 3 (XL), Pixel 3a (XL) sowie Pixel 4 (XL), während das erste Pixel naturgemäß kein Android 11 mehr sehen wird. Aber Vorsicht, denn Google spricht in der aktuellen Phase eindeutig von Entwicklervorschau, die nicht auf dem täglich genutzten Gerät installiert werden sollte. Zwar sollte es keine groben Probleme oder gar gebrickte Smartphones geben, aber dennoch kann man in dieser Phase noch keine zuverlässige Stabilität erwarten.



Google stoppt Weiterentwicklung des Chrome-Browser: Coronavirus zwingt Googles Browser in die Knie

Die wichtigsten Neuerungen

  • 5G state detection for apps. (I.e., apps can tell if you’re connected to a 5G network and do stuff with that info, like offer a higher bitrate for a stream, sync more frequently, etc.)
  • Hinge angle detection for foldables — presumably similar to the Galaxy Z Flip’s „flex mode“ UI changes at certain angles.
  • Call screening improvements, with STIR/SHAKEN verification, the ability to report a call rejection’s reason, support for a new post-call screen for actions, and contact list verification.
  • Better variable refresh rate support.
  • „Resume on reboot“ update feature to allow apps to run after OTAs are installed — no missed messages as your phone waits for you to unlock it should you schedule updates to be installed overnight.
  • More privacy tweaks, including camera and microphone permission changes and more scoped storage improvements.
  • Neural Networks API improvements.

» Android 11: Das sind die wichtigsten Neuerungen in der zweiten Developer Preview des Betriebssystems (Galerie)

» Android 11 Download


Google Discover: Nutzer bekommen neue Möglichkeiten zum Melden von Inhalten & Clickbait (Screenshots)


Coronavirus: Google warnt vor großen Auswirkungen auf YouTube – mehr Videosperren & weniger Kontensperren

[Android Developers Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket