Android: So lässt sich der versteckte Screenrecorder auf den Google Pixel-Smartphones aktivieren und nutzen

android 

Google hat bereits vor einigen Monaten angekündigt, dass es mit Android 11 eine deutlich verbesserte Screenshot-Funktion geben wird, bisher war davon aber noch nicht viel zu sehen. Mit dem letzten Android-Sicherheitsupdate wurde nun ein neues Feature auf alle Pixel-Smartphones ausgerollt, das sich über einen kleinen Trick bereits aktivieren lässt: Ein Screenrecorder, mit dem sich mehr oder weniger komfortabel Videos vom Smartphone-Display aufzeichnen lassen.


Zum Erstellen von Screenshots gibt es unter Android eine ganze Reihe von Möglichkeiten, die sich auch je nach Smartphone-Hersteller etwas unterscheiden können. Als Erstes die Hardware-Kombination aus POWER + VOLUME DOWN (manchmal auch UP), dann gibt es in einigen Fällen eine spezielle Wischgeste mit der gesamten Handfläche, dazu gesellt sich die Screenshot-Funktion des Google Assistant und auch die vielen Screenshot-Apps wollen nicht vergessen werden. Wer Videos statt Bilder aufnehmen möchte, muss aber etwas länger suchen.

android camera logo

Android: Mit dieser Google-App lassen sich Daten schnell & einfach ohne Internetverbindung austauschen

Google arbeitet schon seit längerer Zeit an einem Screenrecorder, der zuerst in einer der Android 10-Betas aufgetaucht ist, aber kaum nutzbar gewesen ist und in der finalen Version nicht mehr enthalten war. Mit dem Android-Sicherheitsupdate für Januar hat Google diese Funktion nun wieder auf alle noch unterstützten Pixel-Smartphones zurückgebracht – also Pixel 2, Pixel 3, Pixel 3a und Pixel 4 sowie die dazugehörigen XL-Varianten.

android 11 screenrecorder

Mit dem Screenrecorder ist es möglich, ein Video vom Displayinhalt aufzunehmen, was in einigen Fällen sehr praktisch sein kann und immer wieder mal benötigt wird. Der Google Screenrecorder findet sich nach der Aktivierung (siehe unten) direkt im Power-Menü und kann dort als letzte Power-Option ausgewählt werden. Direkt nach dem Aufruf werden zwei mögliche Optionen abgefragt und schon kann es losgehen. In den Optionen lässt sich einstellen, ob zusätzlich das Mikrofon scharfgeschaltet werden soll und ob Taps (Touches) auf dem Display visualisiert werden sollen. Die Aufnahme beginnt sofort und kann über den Stop-Button in der permanenten Benachrichtigung wieder beendet werden.

Android: So lässt sich die Standard-Suchmaschine im Chrome-Browser ändern; DuckDuckGo, Bing & mehr



So lässt sich der Screenrecorder aktivieren
Ihr benötigt ADB, ein unterstütztes Pixel-Smartphone (alle bis auf die erste Generation) sowie das aktuelle Januar-Sicherheitsupdate. Jetzt einfach das Smartphone per Kabel mit einem Computer verbinden, ADB starten und dann den folgenden Befehl in die Kommandozeile eingeben, mit dem ihr einfach nur die globale Variable zur Abfrage des Vorhandenseins des Screenrecorder auf einen positiven Wert setzt. Kein Hexenwerk.

adb shell settings put global settings_screenrecord_long_press true

Wer mit ADB bereits Erfahrungen gemacht hat, für den ist diese Anleitung ein Kinderspiel. Alle anderen müssen einfach nur ADB hier herunterladen, das Smartphone per Kabel verbunden und schon kann der obige Befehl in der Kommandozeile eingegeben werden. Eine sehr gute deutschsprachige ADB-Anleitung findet ihr an dieser Stelle. So lange ihr euch bei dem Befehl nicht unglaublich stark vertippt, sollten keine Probleme auftreten. Entweder es funktioniert – oder eben nicht.

Es ist gut möglich, dass Google den Screenrecorder versehentlich bereits halbscharf geschaltet hat und dass dieser mit dem Februar-Sicherheitsupdate wieder verschwindet. Lasst euch also mit den ersten Testläufen nicht zuviel Zeit und probiert es einfach einmal aus. Vermutlich wird es die finale Version nicht vor Android 11 geben. Aber auch Android 11 steht bei der rasenden Zeit fast schon wieder vor der Tür und dürfte rund um die Monate März oder April als erste Beta veröffentlicht werden.

» Android Speedtest: So schlägt sich das erste Google Pixel-Smartphone mit Android 10, Pie, Oreo & Nougat

» Smart Home: Sollte Google den Lautsprecherhersteller Sonos übernehmen? Das spricht für eine Übernahme


Samsung Galaxy S20 Wallpaper: Hier bekommt ihr alle zehn Hintergrundbilder und Videos zum Download

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket