Android: Mit dieser Google-App lassen sich Daten schnell & einfach ohne Internetverbindung austauschen

android 

Google arbeitet am neuen Nearby Sharing und möchte mit dieser Technologie das über die Jahre etablierte Android Beam ersetzen – spätestens ab Android 11 soll es soweit sein. Darauf muss man allerdings gar nicht warten, denn Google hat schon heute eine App im Portfolio, mit der sich beliebige Daten sehr einfach zwischen zwei Smartphones austauschen lassen. Dafür werden weder eine physische Verbindung noch die Mobilen Daten benötigt.


Es gibt sehr viele Möglichkeiten, um Dateien von einem Smartphone auf ein anderes zu übertragen. Der einfachste Weg sind heute tatsächlich die Messenger, die sehr viele Dateitypen innerhalb von Sekunden übertragen können. Allerdings sind hier meist niedrige Limits angesetzt oder es kommt bei Mediendateien zu einer Komprimierung. Clouddienste sind in vielen Fällen unpraktisch und über die gute alte Kabelverbindung muss man in modernen Zeiten eigentlich gar nicht mehr reden. Es geht aber auch anders.

google files

Schon bald wird Google das neue Nearby Sharing in Android vorstellen, mit dem sich beliebige Dateien ganz einfach zwischen zwei Geräten austauschen lassen – ohne dass eine Internetverbindung bestehen muss. So neu ist die Technologie aber natürlich nicht, denn mit Android Beam hatte Google schon seit Jahren ein solches Angebot im Betriebssystem und der wohl bekannteste Vertreter dieser Gattung ist Apples Airdrop.

Google hat schon im Sommer 2018 eine neue Funktion zum schnellen Dateiversand im Dateimanager Files eingeführt, die auf einen sehr ähnlichen Ansatz setzt und seit langer Zeit ohne Probleme ihren Dienst verrichtet – vielen Nutzern aber vermutlich gar nicht bekannt ist. Bei Files handelt es sich um Googles smarten Dateimanager, der viele Zusatzfunktionen bietet, zu denen eben auch der Dateiversand gehört. Alles was dafür benötigt wird, ist die installierte Files-App auf beiden Smartphones.

Die Erkennung der beiden Smartphones erfolgt per Bluetooth, wofür beide Geräte zum Start auf den Übertragen-Modus geschaltet werden müssen. Haben sich die beiden gefunden, bauen sie eine Wifi Direct-Verbindung untereinander auf und ermöglichen den Versand beliebiger Daten zwischen den beiden Geräten.



google files go file sharing

So nutzt ihr den Google Files Dateiversand
Öffnet einfach den Dateimanager Files und wechselt in den Tab “Teilen”. Dort wählt ihr nun aus, ob ihr eine Datei versenden oder empfangen möchtet und schon geht es los. Bluetooth aktiviert sich automatisch und wartet auf das jeweilige andere Gerät. Sobald eines gefunden ist, muss die Verbindung bestätigt werden und schon kann es losgehen. Der Versand erfolgt in die Richtung, die ihr zuvor mit den Senden / Empfangen-Buttons ausgewählt habt.

Die Verbindung zwischen den beiden Smartphones wird direkt aufgebaut und nach dem Ende der Übertragung auch wieder beendet. Es ist keine Kopplung notwendig und auch die Mobilen Daten werden für diese Funktion nicht angetastet. Warum Google für die neue Android-Funktion so lange benötigt, wenn man dank Android Beam und Files bereits solche Technologien an Bord hat, lässt sich schwer sagen. Der einzige Vorteil der kommenden nativen Android-Funktion ist die Möglichkeit zur Favorisierung von Geräten.

Android: So lässt sich die Standard-Suchmaschine im Chrome-Browser ändern & Suchmaschinen hinzufügen


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket