Der große Google-Friedhof bekommt Zuwachs: Diese Google-Produkte werden 2020 eingestellt

google 

Google ist ein Unternehmen, das sehr viel experimentiert und immer wieder neue Produkte auf den Markt wirft, die die Nutzer vielleicht begeistern, aber die Ziele des Unternehmens nicht erreichen. Und dann wird der Stecker gezogen. Im Jahr 2019 hat Google unglaublich viele Produkte eingestellt und auch im Jahr 2020 wird das nicht unbedingt besser. Schon jetzt sind die ersten Produkte bekannt, die uns 2020 verlassen werden.


Es ist ein normaler Vorgang in jedem Unternehmen: Alle Produkte und Dienstleistungen kommen regelmäßig auf den Prüfstand und werden bei anhaltendem Nicht-Erfolg abgestoßen, nicht mehr produziert, eingestellt oder sonstiges. Das ist auch bei Google nicht anders und somit stets aus Unternehmenssicht nachvollziehbar. Anders ist aber, dass fast alle Produkte mehrere Millionen Menschen erreichen und sehr oft in ihrer Nische einzigartig sind, sodass sie nur schwer ersetzt werden können.

google friedhof halloween

Google Fotos: So erstellt ihr euren ganz persönlichen Jahresrückblick – Ein Jahr voller lächelnder Gesichter

Wir haben vor wenigen Tagen einen Blick auf den Google-Friedhof geworfen, der in den letzten Jahren regen Zuwachs bekommen hat und auch im Jahr 2020 wieder weitere neue Gräber anlegen wird. Alle in diesem Artikel aufgelisteten Einstellungen sind von Google bereits angekündigt worden – es handelt sich also um keine Spekulationen. Wer es etwas spekulativer möchte, sollte sich die Liste von Googles Zombie-Apps ansehen.

Und hier nun der Blick auf alle Google-Produkte, die uns im Laufe des Jahres 2020 verlassen werden. Schon jetzt kann ich mit absoluter Sicherheit sagen, dass sich diese Liste weiter füllen wird…

Google Cloud Print

Es war ein kleiner Schock für alle Nutzer, den Google erst vor wenigen Wochen verkündet hat: Google Cloud Print wird eingestellt und somit vielen Millionen Druckern die Möglichkeit nehmen, ohne angeschlossenen Computer über die Cloud zu drucken. Obwohl das Produkt von Beginn an, bis zum Ende, im Beta-Stadium war, fand es sehr viele Nutzer und wurde von vielen Druckerherstellern fest in die Geräte integriert. Gerade für ältere Drucker wird es also kein Softwareupdate mehr geben.

Google Cloud Print wird am 31. Dezember 2020 heruntergefahren. Ihr habt also noch ziemlich genau ein Jahr Zeit, eine alternative Lösung zu finden.

» Mehr Informationen zur Einstellung von Google Cloud Print



Android Auto

Android Auto wurde in diesem Jahr groß umgebaut und auch auf dem Smartphone sollte es eigentlich einen Neustart geben, der sich aber stark verzögert hat. So stark, dass sogar eine Ersatz-App entwickelt werden musste, die das aus der Android-Infrastruktur entfernte Android Auto ersetzen muss. Im Laufe des Jahres 2020 wird die klassische Android Auto-App und auch die App für den Übergang eingestellt und durch den Google Assistant Driving Mode ersetzt. Ein genaues Datum ist bisher allerdings noch offen.

Nicht ausgeschlossen, dass es schon gleich zu Beginn des Jahres soweit sein wird, denn dann bekommt der Google Assistant häufig die größten Aktualisierungen im Rahmen der CES in Las Vegas.

» Mehr Informationen zur Android Auto-Einstellung

Google Hangouts

Google Hangouts ist schon seit langer Zeit ein Zombie-Produkt und wird diesen Status auch weit in das Jahr 2020 hinein haben. Erst Ende 2020 soll das klassische Hangouts eingestellt und durch unbekannte Nachfolger ersetzt werden. Ehrlicherweise lässt sich an dieser Stelle nicht genau sagen, wie es mit Hangouts weitergeht und was danach folgt. Einen Überblick über das Hangouts-Wirrwarr und eine mögliche Einordnung findet ihr im unten verlinkten Artikel.

» So könnte es mit Google Hangouts weitergehen

Android Beam

Android Beam war bzw. ist eine Möglichkeit, Dateien zwischen zwei Smartphones zu übertragen, die eigentlich nicht miteinander verbunden sind. Die beiden Geräte finden sich zunächst per NFC, stellen dann eine direkte Verbindung her und können per Wifi Direct oder Bluetooth Daten austauschen. Diese Funktion wurde schon mit Android 10 aus dem Betriebssystem entfernt und ist somit auf allen brandaktuellen Smartphones nicht mehr nutzbar.

Weil es eine Betriebssystem-Funktion ist, kann man nicht von Einstellung reden, aber weil immer weniger Geräte diese Möglichkeit unterstützen, kann man von einem großflächigen Aus im Jahr 2020 sprechen.

» Mehr Informationen zum Aus von Android Beam



Google AdSense

Google stellt DIE Cashcow ein? Nein, natürlich nicht. Aber Google wird die AdSense-Apps für Android und iOS einstellen, mit denen Webmaster bisher ihre Umsätze abrufen und viele Statistiken ansehen konnten. Die Funktionalität wird aber nicht vollständig entfernt, denn statt den nativen Smartphone-Apps gibt es dann Web-Apps. Diese Progressive Web Apps dürften sich dann einfach installieren und auf dem Homescreen ablegen lassen, sodass es schlussendlich keinen großen Unterschied mehr macht.

» Mehr Informationen zur Einstellung der AdSense-Apps

Google Play Music (?)

Über Google Play Music schwebt seit langer Zeit das Damokles-Schwert, das eines Tages fallengelassen wird. Google hat das Aus für Google Play Music schon im Sommer 2018 angekündigt und nun sind wir bereits im dritten Jahr mit diesem Wissen im Hintergrund. Weil die Einstellung an eine Bedingung geknüpft wurde, die Google aller Voraussicht nach nicht erfüllen kann, ist der Zeitplan vollkommen unklar. Es kann morgen sein, aber auch erst im nächsten Jahrzehnt. Google hat sich seit langer Zeit nicht mehr dazu geäußert.

Wahrscheinlich wird Google Play Music das Jahr 2020 nicht überleben, aber das hätten wir im vergangenen Jahr auch schon gedacht…

» Mehr Informationen zum Play Music-Schicksal


YouTube: Das sind die beliebtesten Musikvideos und Songs zu Silvester (Topliste für Hobby-DJs)


Google Maps: Wechsel zwischen den Planeten wurde aufgebohrt – Weltall-Flug jetzt mit Star Wars-Animation

google maps space


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket