Android Auto: Neue Smartphone-App, Google Assistant Driving Mode & Automotive – diese App braucht ihr jetzt

android 

Die Google-Mutter Alphabet legt einen großen Schwerpunkt auf die Branchen Mobility und Transport und hat dafür nicht nur ein nettes Portfolio an spezialisierten Unternehmen, sondern natürlich auch die wertvolle Tochter Google. Google ist vor allem mit Android Auto und den diversen Ablegern sehr erfolgreich, befindet sich aber gerade im Umbruch, der bei den Nutzern für Verwirrungen sorgen kann. Android Auto, Android Automotive, Android Auto für Smartphones und Google Assistant Driving Mode – wir schauen uns an, was dahinter steckt.


Google ist in sehr vielen Branchen aktiv und schmeißt immer wieder Experimente und Produkte auf den Markt, die das Potenzial testen und erste Marktanteile abstecken sollen – und wenn es dann funktioniert, gibt man in den folgenden Jahren richtig Gas. Bei Android Auto ist das im wahrsten Sinne des Wortes der Fall, denn die zu Beginn eher provisorische Oberfläche für die Nutzung im Auto wird derzeit aufgemöbelt und mit weiteren Produkten verbunden – aber mit Stolpersteinen.

google assistant driving mode

Google hat der Oberfläche von Android Auto auf dem Infotainment-System in diesem Sommer ein neues Design verpasst, das trotz langsamen Rollout mittlerweile bei allen Nutzern angekommen sein sollte. Aber auch auf dem Smartphone wollte man eine neue Oberfläche schaffen und gleichzeitig einen kompletten Neustart der App hinlegen. Das ist bei einem so häufig genutzten und vielleicht auch sehr wichtigen Produkt mutig und ging dann auch gleich in die Hose.

Statt mit der Android Auto-App sollen die Nutzer in Zukunft mit dem Google Assistant Driving Mode interagieren, der allerdings nicht rechtzeitig fertig geworden ist und dadurch ein kleines Chaos ausgelöst hat – zumindest bei den Android 10-Nutzern. Das neue Betriebssystem war voll und ganz auf den Umstieg vorbereitet und bot vielen Nutzern keine Möglichkeit mehr, die Android Auto-Oberfläche überhaupt auf dem Smartphone zu starten. Um das dennoch zu ermöglichen, wurde vor wenigen Tagen eine neue App veröffentlicht, deren Zielgruppe und auch Lebensdauer aber nur sehr klein sind.

In diesem Artikel beantworten wir nun die wichtigsten Fragen rund um diese drei Apps und erklären, welche App heute und in Zukunft für welchen Zweck genutzt werden kann.



Android Auto
Android Auto existiert in zwei getrennten Versionen, die gerne miteinander verwechselt werden: Die auf dem Infotainment-System im Fahrzeug angezeigte Oberfläche und die auf dem Smartphone angezeigte Oberfläche. Beide waren von Beginn an miteinander verbunden, werden nun aber getrennt und setzen auf völlig unterschiedliche Oberflächen. Im Auto selbst wird sich vorerst nichts mehr ändern, die aktuelle Übergangsphase gilt nur für die Nutzung der App auf dem Smartphone-Display. Das wird dann nötig, wenn es im Fahrzeug selbst kein kompatibles Infotainment-System gibt.

Die Smartphone-App Android Auto wird mittelfristig eingestellt, die reine Funktionalität zur Darstellung der Oberfläche auf dem Infotainment-System im Fahrzeug wandert ab Android 10 in das Betriebssystem. Die App wird also ab Android 10 nicht mehr benötigt.

» Die neue Android Auto-Oberfläche

» Android Auto: Homescreen endlich aufräumen – Apps lassen sich ausblenden & Wetteranzeige (Screenshots)

Google Assistant Driving Mode
Der Nachfolger der Android Auto-App für das Smartphone. Diese App übernimmt die Darstellung der Oberfläche auf dem Smartphone und verwanddlt diese in einen für die Nutzung im Fahrzeug angepassten Google Assistant-Stream. Auf Smartphones mit Android 10 hat die App nur die Aufgabe, das Smartphone zu versorgen, bei den Versionen darunter übernimmt sie auch die Darstellung auf dem Infotainment-System. Weil sie ein Teil des Google Assistant ist, der wiederum ein Teil der vorinstallierten Google-App ist, sollte kein zusätzlicher Download notwendig sein – auch nicht auf älteren Smartphones.

Diese App hat sich nun stark verzögert und wird statt im Spätsommer 2019 nun erst im Frühjahr 2020 erscheinen. Der Grund ist unbekannt.

» Das ist der Google Assistant Driving Mode

Android Auto für Smartphones
Weil die alte Android Auto-App nun unter Android 10 nicht mehr funktioniert und der Google Assistant Driving Mode noch nicht fertig ist, hat Google nun die neue Android Auto für Smartphones-App veröffentlicht. Diese wird nur unter Android 10 benötigt und auch nur dann, wenn Android Auto auf dem Smartphone-Display verwendet werden soll. Für die Darstellung auf dem Infotainment-System wird sie nicht benötigt. Diese App ist nur eine Notlösung und wird eingestellt, sobald der Google Assistant Driving Mode fertig ist.

» Das ist die neue Android Auto für Smartphones-App

Android Automotive
Android Automotive hat mit diesen drei Apps absolut nichts zu tun, trotz eines sehr ähnlichen Namens. Android Automotive ist Googles neues Betriebssystem für das Infotainment-System im Fahrzeug, das vollkommen unabhängig vom Smartphone operieren kann. Der Startschuss fällt im nächsten Jahr und je nach Erfolg oder Misserfolg wird das gesamte Android Auto-Konstrukt oder auch der Google Assistant Driving mode in Zukunft nicht mehr benötigt. Aber das liegt noch viele Jahre in der Zukunft und hat auf die heutige Nutzung absolut keinen Einfluss.

» Das ist Android Automotive

» Android Automotive im Vergleich zu Android Auto



Welche App benötige ich?
Jetzt wisst ihr, worum es sich bei den drei (oder vier) Auto-Apps bzw. Plattformen handelt. Welche App benötigt wird, hängt nun von euren Voraussetzungen ab. Besitzt ihr ein Auto mit einem kompatiblen Infotainment-System, werdet ihr Android Auto wohl auch auf diesem nutzen wollen. Habt ihr ein Android 10-Smartphone, könnt ihr direkt loslegen und benötigt keine der drei Apps. Seid ihr noch unter Android 10, benötigt ihr nach wie vor die klassische Android Auto-App – Stand Heute. Irgendwann wird diese App aber nicht mehr funktionieren und es springt im Hintergrund der Google Assistant Driving Mode ein.

Habt ihr kein kompatibles Infotainment-System, dann werdet ihr Android Auto direkt auf dem Smartphone nutzen müssen. Habt ihr ein Android 10-Smartphone, benötigt ihr die neue ‚Android Auto für Smartphones‘-App. Seid ihr noch unter Android 10, nutzt ihr einfach nach wie vor die Android Auto-App auf dem Smartphone. Diese wird irgendwann durch den Google Assistant Driving Mode ersetzt, der dann vorinstalliert sein sollte, und die Android Auto-App wird nicht mehr funktionieren.

Siehe auch
» Android: Google stellt Support für die Pixel-Smartphones ein – wie lange sollte Google Android-Updates anbieten?

» Mobility & Transport: Die Google-Mutter Alphabet kann in allen wichtigen Branchen eine große Rolle spielen

Google Maps: Falsche Hausnummer auf der Karte – Mafiosi erbeuten kistenweise Bananen statt Drogen

Android Auto für Smartphones
Android Auto für Smartphones
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.