Google AdSense: Große Verbesserunge kommen, aber Smartphone-Apps für Android & iOS werden eingestellt

adsense 

Google AdSense ist eine wichtige Einnahmequelle für viele Webseiten aller Größe, von den großen Portalen über YouTuber bis hin zu kleinen Bloggern. Die AdSense-Nutzer bzw. Webmaster können ihre Statistiken und Einnahmen nahezu in Echtzeit sehen und dafür sowohl die Webseite als auch die mobilen Apps verwenden – aber damit ist es nun bald vorbei. Google hat nun angekündigt, dass die beiden AdSense-Apps für Android und iOS eingestellt werden.


google adsense logo

Google hat nun im AdSense-Blog angekündigt, dass die mobile Strategie überdacht wurde und im Zuge dessen die beiden mobilen Apps für Android und iOS eingestellt werden. Sie werden ersatzlos gestrichen, denn die Nutzer sollen auf dem Smartphone zukünftig die mobile Oberfläche im Browser verwenden, die für die Entwickler einfacher zu pflegen ist. Durch neue Technologien wie den Progressive Web Apps verspricht man sich eine verbesserte Nutzererfahrung.

Our vision is an AdSense that does more to keep your account healthy, letting you focus on creating great content, and comes to you when issues or opportunities need your attention.
With this in mind, we have reviewed our mobile strategy. As a result, we will be focusing our investment on the AdSense mobile web interface and sunsetting the current iOS and Android apps. By investing in a common web application that supports all platforms, we will be able to deliver AdSense features optimized for mobile much faster than we can today.

Ein Zeitplan für die Einstellung der Apps wurde nicht genannt, die verbesserte mobile Oberfläche soll aber „Ende 2019“ ausgerollt werden – was bei Google bekanntlich nicht heißen muss, dass die mobilen Apps noch so lange angeboten werden. Damit fallen dann auch die Widgets weg, die derzeit mit den PWAs noch nicht umsetzbar sind.

» Ankündigung im Google AdSense-Blog

Siehe auch
» Google AdSense: Neue Oberfläche mit Material Theme wird ausgerollt (Screenshot)

» Die nächste Milliardenstrafe: EU-Kommission verhängt 1,5 Mrd. Euro Strafe gegen Google AdSense

» Webmaster aufgepasst: Google beachtet nicht mehr alle Regeln der robots.txt – das sind die Alternativen


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.