Google Assistant: Der neue Ambient Mode wird für weitere Geräte ausgerollt & ersetzt Always-on Display

assistant 

Der Google Assistant steht im Mittelpunkt des Smart Homes, ist aber auch auf dem Smartphone zu Hause und steht allen Nutzern jederzeit per Touch oder Sprachbefehl zur Verfügung. Mit dem neuen Google Assistant Ambient Mode soll der smarte Assistent noch ein Stückchen mehr in den Alltag der Nutzer rutschen und auf dem Always-on Display zur Verfügung stehen. Jetzt beginnt Google mit dem langsamen Rollout.


Der Google Assistant steht auf sehr vielen Plattformen zur Verfügung und kann entweder per Sprachbefehl oder in Form des bekannten Chatverlaufs angesprochen werden. Doch Google möchte den Assistenten noch in viele weitere Bereiche des digitalen Alltags bringen und vor allem die passive Nutzung stärken – und der Ambient Mode soll das Mittel dafür sein. Außerdem platziert sich der Assistant noch zentraler im Mittelpunkt des Smart Home.

google assistant ambient mode tablet

Google Lens: Die ‚Augen des Google Assistant‘ sind jetzt in den Chrome-Browser integriert – so nutzt ihr es

Der Google Assistant Ambient Mode kann das Smartphone oder Tablet in ein Smart Display verwandeln und wird immer dann aktiv, wenn das Gerät geladen wird oder – noch besser – in einem Dock steht. Ist das der Fall, ersetzt der Assistant das Always-on Display und stellt dem Nutzer viele Informationen und auch einige kleinere Funktionen zur Verfügung, für die das Gerät nicht unbedingt entsperrt werden muss. Google dürfte sich dadurch eine stark erhöhte Nutzung des Assistant versprechen.

google assistant ambient mode screenshots

Seit der Vorstellung des Google Assistant Ambient Mode stand dieser nur auf sehr wenigen Geräten zur Verfügung und schien für einige Zeit in einer offenen Testphase zu sein, an der sich nur wenige Nutzer beteiligen konnten. Seit dem Wochenende gibt es verstärkt Berichte darüber, dass Nutzer plötzlich den neuen Punkt Ambient Mode in den Einstellungen finden und diesen entsprechend aktivieren können, so wie ihr das auf obigem Screenshot sehen könnt.



Der nun gestartete langsame Rollout scheint sich anhand der vielen Nutzer-Kommentare bei Reddit und anderen Quellen vor allem auf die Pixel-Smartphones sowie Xiaomi-Smartphones und einige Nokia-Smartphones zu konzentrieren, wobei das nicht heißt, dass es nicht schon bald auch auf anderen Geräten aufschlagen wird. Voraussetzung ist mindestens Android 9 Pie. Erzwingen lässt sich die Nutzung derzeit noch nicht, wer den neuen Modus bekommt, soll per Benachrichtigung direkt in der Google-App einmalig darüber informiert werden.

Was der Google Assistant Ambient Mode alles kann und in welche Richtung sich diese neue, zusätzliche, Oberfläche des Google Assistant entwickeln kann, erfahrt ihr in den folgenden beiden verlinkten Artikeln. Im ersten Artikel findet ihr ein kurzes Hands-on Video.

» Google Assistant: So funktioniert der neue Ambient Mode auf dem Tablet & Smart Display (Hands-on Video)

» Google Assistant: Ambient Mode und Driving Mode – mit passiver Nutzung auf den Spuren von Google Now

Siehe auch
» Microsoft gibt auf: Cortana für Android wird in wenigen Wochen eingestellt – Google Assistant bleibt allein

» Google Assistant: Sicherheitsforscher demonstrieren Smart Home-Phishing mit Smart Speakern (Videos)

Stadia: Google verdoppelt die Anzahl der Spiele zum Start – diese 22 Titel sind ab morgen spielbar (Video)

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Assistant: Der neue Ambient Mode wird für weitere Geräte ausgerollt & ersetzt Always-on Display"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.