YouTube Music: Endlich eine ‚Desktop-App‘ – Googles Play Music-Nachfolger lässt sich als PWA installieren

youtube 

Google Play Music hat die Marke von 5 Milliarden Installationen über den Play Store durchbrochen, aber der Nachfolger steht schon seit über einem Jahr bereit und scheint nun langsam Gas zu geben: Die YouTube Music Webseite im Browser lässt sich ab sofort auch als Progressive Web App verwenden und bringt dabei gleich einige Vorteile mit, die der normale Browsertab bisher vermissen ließ.


youtube music logo

Googles Entwickler haben nun endlich die Zeit gefunden, YouTube Music in eine Progressive Web App zu verwandeln, die sich über den Browser installieren lässt und dann außerhalb des normalen Browserfensters verwendet werden kann. Das allein ist schon ein großer Vorteil, denn der Nutzer erhält ein frei schwebendes Fenster (ähnlich wie ein Popup), das vom Browser losgelöst ist und das Feeling einer App vermittelt – im Normalfall wird aber nicht mehr und nicht weniger als die ganz normale Webseite angezeigt.

Im Falle von YouTube Music hat das den Vorteil, dass der Nutzer die Plattform wohl in den meisten Fällen zum Konsumieren der Musik verwendet und sich weniger auf die Videos konzentriert. Das Fenster kann also möglichst klein gezogen und an einer unauffälligen Stelle auf dem Desktop geparkt werden, sodass wieder das Gefühl des guten alten Desktop-Medienplayers aufkommt. Eine Mini-Version, so wie das neue Android-Widget wäre natürlich perfekt, aber man soll ja nicht zu viel auf einmal verlangen.

Aber die PWA bietet tatsächlich auch einen Vorteil gegenüber der Webseite: Sie reagiert auf die Medien-Buttons auf der Tastatur, sofern ihr denn welche besitzt. Darüber lässt sich ein Titel pausieren bzw. stoppen, die Wiedergabe erneut aufnehmen oder zum nächsten bzw. vorherigen Titel springen. Wer die Tasten ernsthaft verwendet, wird das schnell zu schätzen wissen.



youtube music pwa

Die große Videoplattform YouTube steht schon seit langer Zeit als Progressive Web App zur Verfügung und mit YouTube Music folgt nun endlich der Ableger, bei dem diese Form der Darstellung auf dem Desktop am sinnvollsten ist. Eine weitere unglaublich praktische PWA von Google ist Google Fotos, das sich so als Galerie-App sehr einfach in das Desktop-Betriebssystem einklinken lässt.

So installiert ihr die YouTube Music PWA
Die Installation könnte kaum einfacher sein: Ruft einfach YouTube Music im Browser auf. Nutzt ihr den Chrome-Browser, erscheint rechts in der Adressleiste schon ein Installieren-Button. Ist das nicht der Fall, ruft das Browsermenü auf und nutzt den dortigen Eintrag zum Installieren der App. Das war dann auch schon alles, denn der Browser legt eigentlich nur eine Verknüpfung auf dem Desktop ab, die ihr dann frei im Betriebssystem platzieren könnt.

Siehe auch
» YouTube Music: Musikgenuss im Ausland – Google erlaubt endlich Reisen mit der eigenen Musik im Gepäck

» Google Play Music: Der letzte Meilenstein – die Android-App durchbricht die Marke von 5 Milliarden Downloads

Amazon-Aktion: Echo Dot für 99 Cent +1 Monat Amazon Music für 7,99 Euro – so nutzt ihr den Google Assistant

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "YouTube Music: Endlich eine ‚Desktop-App‘ – Googles Play Music-Nachfolger lässt sich als PWA installieren"

  • Gibt es da einen Unterschied zwischen 64-Bit und 32-Bit Chrome? Ich habe ein günstiges Lenovo-Chromebook und da kann ich lediglich eine Verknüpfung erstellen, die Installation wird mir nicht angeboten.

  • Es ist doch schon lange möglich, eine Website als „Eingeständige App“ unter Chrome laufen zulassen. Das habe ich bisher auch bei YouTube Music gemacht und auch da hat die „Eingenständige App“ auch auf die Medien Buttons reagiert. Daher sehe ich persönlich keine Änderungen zu zuvor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.