Flash: Der letzte Sargnagel – Google stoppt Indexierung aller Flash-Inhalte für die Google Websuche

google 

Google hat Flash schon vor langer Zeit den Kampf angesagt und die früher sehr populäre Web-Technologie bereits im Sommer standardmäßig im Chrome-Browser blockiert. Im kommenden Jahr wird Flash endgültig auch offiziell von Adobe beerdigt und Google hat nun den letzten Schritt angekündigt, der als der endgültige Sargnagel des ungeliebte Formats gesehen werden darf: Flash-Inhalte fliegen vollständig aus der Websuche heraus.


Flash war vor weit über 10 Jahren eine sehr populäre Technologie und hat als Erstes dafür gesorgt, sich vom rein statischen Web zu verabschieden. Plötzlich waren aufwendige Animationen, Spiele oder auch Videos in Webseiten kein großes Problem mehr und hatten sich blitzartig (Flash eben) verbreitet. Doch es gibt längst bessere Technologien (HTML5, CSS und in Kombination mit JS) und Flash hat heute nur noch für Werbebanner eine kleine Bedeutung.

RIP-Flash

Nachdem Google und viele andere große Browser-Entwickler Flash bereits standardmäßig blockieren und auch zuvor schon absichtlich sehr stiefmütterlich behandelt haben, geht Google nun einen großen Schritt: Das Unternehmen hat im Webmaster-Blog angekündigt, dass ab Ende dieses Jahres alle Flash-Inhalte aus der Google Websuche entfernt werden. Das betrifft sowohl reine Flash-Animationen (SWF) als auch Webseiten, in denen Flash-Animationen eingebunden sind. Die Webseiten selbst bleiben im Index, aber der Flash-Teil wird ignoriert.

Google Search will stop supporting Flash later this year. In Web pages that contain Flash content, Google Search will ignore the Flash content. Google Search will stop indexing standalone SWF files. Most users and websites won’t see any impact from this change.

Unklar ist noch, wie mit den bereits im Index befindlichen Flash-Animationen umgegangen wird. Durch erneutes Crawling sollten sie dann zwar nach und nach verschwinden, aber dennoch könnte vielleicht der eine oder andere Flash-Inhalt bestehen bleiben. Von einer kompletten Blockade ist aber noch nicht die Rede. Aber wie Google schon selbst ankündigt, werden es die meisten Nutzer ohnehin gar nicht bemerken…

Siehe auch
» Google-Konto mit zwei Klicks wechseln: Neues Design für den schnellen Kontowechsel ist da (Screenshots)

» YouTube Music: Endlich eine ‚Desktop-App‘ – Googles Play Music-Nachfolger lässt sich als PWA installieren

» Ankündigung im Google Webmaster-Blog


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.