Großes Update für den Play Store: Neue Material Theme-Oberfläche mit neuer Navigation ist da (Screenshots)

play 

Im Google Play Store stehen wieder große Veränderungen an: Erst seit gestern ist das kommende Abo-Modell Google Play Pass bekannt und nun sehen sehr viele Nutzer die rundum neu designte Oberfläche im Material Design 2.0. Diese könnte nun langsam in den Rollout gehen, denn in der bereits sehr langen Testphase gab es keine nennenswerten Verbesserungen. Auf vielen Screenshots seht ihr, wie der Play Store schon sehr bald aussehen wird.


Android Q steht vor der Tür und mit dem neuen Smartphone-Betriebssystem dürfte auch die neue Oberfläche des Play Store Einzug halten. Die letzte Android Q Beta dürfte heute Abend veröffentlicht werden und dann kann es nur noch Tage dauern, bis die finale Version auf den Pixel-Smartphones aufschlagen wird. Der Play Store beginnt aber offenbar bereits jetzt schon damit, das neue Design in einer großen Gruppe von Nutzern zu testen.

Play Store Startseite

google play material theme

Die neue Oberfläche des Play Stores passt sich dem aktuellen Trend an und lässt jegliche Farbgebung aus der Oberfläche verschwinden und verzichtet auf eindeutige Farben zur Kennzeichnung der einzelnen Bereiche. Die Hauptnavigation ist vollständig an den unteren Rand gewandert und wird dort von vier beschrifteten Icons mit den Hauptbereichen dargestellt. Von dort erreicht man die Startseite, die Spiele, den Film & TV-Bereich sowie die Bücher. Was dabei auffällt: Musik ist vollständig verschwunden, was natürlich mit der schrittweisen Einstellung von Play Music zusammenhängt. Die Verknüpfung zu Play Music ist nur noch über einen kleinen Eintrag in der Seitenleiste zu finden.

Wird ein Bereich ausgewählt, wird das Icon in der bekannten Farbe des Play Store-Bereichs hinterlegt – die Farben dürften bekannt sein und sind auch auf obigen Screenshots sehr gut zu sehen. Am oberen Rand befindet sich nun die neue Suchleiste, so wie sie aus vielen anderen Google-Apps mit Material Theme bekannt ist, allerdings in diesem Fall ohne die Möglichkeit eines Account-Wechsels. Die restliche Navigation geschieht über Tabs, die jetzt nur noch eine statt zwei Reihen benötigen.

Alle App-Icons werden nun außerdem im neuen Format dargestellt, das vor einigen Wochen eingeführt wurde und ein wird und ein eingreifen der App-Entwickler erforderte.



App-Detailansicht

google play material theme apps

Auf der Detailseite jeder einzelnen App setzt sich das Redesign fort, sowohl bei den Farben als auch dem Aufbau der einzelnen Elemente: Die zusätzlichen Informationen zur Einstufung nach Kategorie oder eventuelle Platzierungen in den Charts werden nun nicht mehr ganz oben, sondern unter den Screenshots und der Beschreibung angezeigt. Im Mittelpunkt stehen nun also wieder die Informationen, die vom App-Entwickler hinterlegt worden sind. Dazu gehört nun auch die Einstufung nach Alter.

Ist eine App nicht auf dem Gerät installiert, belegt der Button für den Download und die Installation nun wieder die gesamte Displaybreite. Das wurde schon häufig getestet und auch immer wieder mal umgesetzt, dürfte nun aber wieder mal zum Standard werden. Ist eine App installiert, gibt es weiterhin zwei Buttons, die sich die Breite teilen müssen: Deinstallieren sowie Öffnen.

Das App-Icon wird in dieser Ansicht vollständig rund dargestellt und bekommt eine neue Funktion: Der Fortschrittsbalken für den Download befindet sich nun nicht mehr auf voller Breite über den Buttons, sondern wird um das App-Icon herumgeführt. Auf dem letzten Screenshot ist sehr gut zu erkennen, dass der Download bereits zur Hälfte fertiggestellt ist. Die Statusinformationen ersetzen während des Downloads den Namen des Entwicklers.



Meine Apps & Spiele

google play material theme my apps

Auch die Übersicht aller installierten oder in der Bibliothek befindlichen Apps wurde aktualisiert und zeigt nun zusätzlich an, wie viel Speicherplatz die Apps belegen und enthält eine direkte Verknüpfung zu der neuen Auflistung alle Berechtigungen. Ansonsten gibt es nur Änderungen im Detail, wie etwa die fehlenden Trennlinien zwischen den App-Einträgen. Insgesamt wurde damit eine vollständig modernisierte Oberfläche geschaffen, die nun wieder zum Design vieler anderer Apps passt.


Das neue Design wird bereits seit einigen Monaten getestet, kommt nun aber bei immer mehr Nutzern an und dürfte somit im Rollout sein. Wer es noch nicht sieht, kann versuchsweise über das Betriebssystem den App Cache des Play Store löschen und diesen dann erneut aufrufen – das funktioniert manchmal und manchmal auch nicht. Bei einigen Nutzern funktioniert es auch, um dann nach einigen Tagen wieder zu verschwinden. Doch nun dürfte es bald soweit sein und das neue, deutlich schickere, Design ist auf jeden Fall gekommen um zu bleiben. – das hat auch bei mir funktioniert. Voraussetzung ist mindestens die Version 15.1.24 des Play Stores. Und jetzt dürfen wir gespannt sein, ob der Play Store auch einen Material Theme Dark Mode bekommen wird.

Siehe auch
» Google Play Pass: Google testet neues Abo-Modell für Apps und Spiele im Play Store (Screenshots)

[9to5Google]

Android: EU-Nutzer können die Standard-Suchmaschine ändern & Google verdient bei jedem Wechsel mit


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Großes Update für den Play Store: Neue Material Theme-Oberfläche mit neuer Navigation ist da (Screenshots)"

  • Ein verdammt hässliches Design das sich wohl jetzt überall zeigt. Besonders das weiß ist eklig. Wenigstens kann man hoffen dass es einen gray mode gibt. Nein, fas ist kein dark mode. Ein schönes True Black haben die hässlichen Google Apps ja nicht.

  • Ich kann keine Google Play Cards mehr einlösen , es kommt immer die Meldung “ Es gibt Probleme mit diesem Code “ Passiert bei allen Karten und Konten.Wie kann ich das beheben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.