Google Inbox ist untot: Die GMail-Alternative lässt sich noch immer nutzen – im Browser und unter Android

inbox 

Ein Blick auf den Kalender verrät uns, dass heute bereits der 4. April ist. Das Social Network Google+ wurde schon vor zwei Tagen eingestellt und eigentlich hätte auch das Inbox-Team am selben Tag den Stecker ziehen sollen. Doch bisher hat man das noch nicht getan und tatsächlich ist die Plattform sowohl über den Browser als auch über Umwege auf dem Smartphone nutzbar. Ein Hoffnungsschimmer für die Fans der Inbox-Funktionen?


In den letzten Wochen wurde unter Google-Nutzern sehr viel über die vielen Einstellungen diskutiert. In diesen Tagen sind viele Dienste verloren gegangen bzw. werden bald verloren gehen: Den Anfang machte der URL-Verkürzer goo.gl, erst am Dienstag mussten wir uns von Google+ verabschieden und schon in wenigen Wochen wird Google auch die Musikwelt gegen sich aufbringen und den Play Music Artist Hub einstellen. Aber was ist mit Inbox?

inbox gmail

Googles Mail-Team hatte in Aussicht gestellt, dass bis zur Einstellung von Inbox alle wichtigen Features den Weg zu GMail finden werden. Weil das damals noch mehrere Monate entfernt war, hat man ihnen dieses Versprechen einfach mal abgenommen. Passiert ist das bis jetzt nicht und auch der 15. Geburtstag von GMail mit vielen neuen Funktionen brachte keine Wende, sondern nur Verbesserungen, auf die die Welt nicht unbedingt gewartet hat.

Doch das GMail-Team arbeitet tatsächlich zumindest an den Bundles, das ging aus Teardowns vor einigen Wochen hervor. Natürlich wäre es schön, wenn dieses Feature allerspätestens am Tag der Einstellung von Inbox aktiviert wird, aber das ist zumindest am 2. April noch nicht geschehen. Doch tatsächlich steht Inbox noch immer zur Verfügung und kann in vollem Umfang genutzt werden – ist das vielleicht als gutes Zeichen zu werten, dass die endgültige Einstellung erst nach dem Start der Bundles (und vielleicht weiteren Features) erfolgen wird?

Zwar dürfte sich die Masse der Nutzer schon wieder umgewöhnt und mit GMail zwangsweise angefreundet haben, doch über eine Rückkehr der populären Funktion hätte wohl niemand etwas dagegen.



inbox switch to gmail

Inbox ist über die Web-App unter inbox.google.com weiterhin erreichbar und kann wie gewohnt aufgerufen und verwendet werden. Auf dem Smartphone zeigt die App zwar an, dass das Produkt eingestellt wurde, aber dabei handelt es sich nur um eine automatisierte Meldung mit Datums-Check. Wer das Datum des Smartphones vor den 2. April stellt (tut es nicht, gibt nur viele Probleme!), kann die App und die Plattform weiterhin nutzen.

Aber auch ohne Datums-Manipulation kann die App weiterhin eingesetzt werden, dazu muss lediglich die App deinstalliert und eine alte Version heruntergeladen und installiert werden. Im Anschluss daran noch die automatischen Updates deaktivieren und schon ist Inbox wieder problemlos nutzbar. Die neueste nutzbare alte Version ist 1.77.21x, die ihr hier bei APK Mirror herunterladen könnt.

Natürlich ist das aktuell nur ein Workaround, denn das Ende von Inbox ist auf jeden Fall gekommen und die Plattform wird nicht auf ewige Zeiten zur Verfügung stehen – aber vielleicht sind es noch ein paar Tage oder gar Wochen, bis das GMail-Team endlich die vollständige Migration geschafft hat.

» Google Inbox: Der alternative GMail-Posteingang wird in zwei Tagen endgültig eingestellt – ein Blick zurück


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 5 Kommentare zum Thema "Google Inbox ist untot: Die GMail-Alternative lässt sich noch immer nutzen – im Browser und unter Android"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.