Google Lens-Integration in der mobilen Bildersuche: Der Rollout beginnt

google 

Vor genau einem Monat hat Google anlässlich des eigenen 20. Geburtstag große Verbesserungen für die Bildersuche angekündigt, die seitdem in einem neuen Design erstrahlt. Gleichzeitig wurde auch die Integration von Google Lens in die Bildersuche angekündigt und für die kommenden Wochen in Aussicht gestellt. Jetzt ist es endlich soweit und der Rollout hat begonnen, auch deutsche Nutzer sollen schon in Kürze profitieren.


Google Lens hat die Strategie des Google Assistant gewählt: Vorerst nur für wenige Nutzer verfügbar, aber dann später eine Verbreitung mit der Brechstange. Mittlerweile steht Google Lens sowohl als Teil des Google Assistant zur Verfügung, kann in der Google Photos-App verwendet werden, steht nun aber auch direkt in den Kamera-Apps zur Verfügung. Erst vor wenigen Wochen wurde auch der interne Konkurrent Google Goggles eingestellt.

Google Lens ist ab sofort in die mobile Version der Bildersuche integriert und steht dort, wie von der App gewohnt, für jedes Bild zur Verfügung. Unter jedem Bild gibt es einen Lens-Button, mit dem sich das Bild dann durchsuchen lässt. Jedes erkannte Objekt wird mit einem Punkt versehen und die Details jeweils unter dem Bild angezeigt. Hat ein anderer Nutzer bereits das gleiche Bild durchsuchen lassen, werden die Ergebnisse direkt angezeigt – es kann alternativ aber dennoch ein neuer Suchvorgang gestartet werden.

Wird ein Objekt nicht gefunden, kann es einfach eingekreist und ein erneuter Suchvorgang gestartet werden. Der Rollout beginnt ab sofort für alle englischsprachigen Nutzer, soll im Laufe der kommenden Wochen aber auch in andere Länder gebracht werden. Auch in Deutschland kann man also schon jetzt die Augen offen halten 🙂

Die künstliche Intelligenz hinter Google Lens analysiert Bilder und erkennt interessante Objekte darin. Wenn ihr eines dieser Objekte auswählt, zeigt Lens euch relevante Bilder an, von denen viele mit Produktseiten verlinkt sind, so dass ihr eure Suche fortsetzen oder den Artikel kaufen könnt, an dem ihr interessiert seid. Auf einem Mobilgerät könnt ihr mithilfe von Lens mit eurem Finger auch jeden Teil eines Bildes auswählen, auch wenn es nicht von Lens vorausgewählt wurde, um damit zusammenhängende Ergebnisse angezeigt zu bekommen und noch tiefer in das einzutauchen, was das Bild zeigt.

» Ankündigung im Google-Blog


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.