Android P: Google entfernt Funktion zur Anordnung von Homescreens aus den Launchern

android 

Anfang des Monats hat Google die vierte Developer Preview von Android P veröffentlicht und hat mit dieser das Betriebssystem grundlegend auf den Stand gebracht, mit dem es in wenigen Wochen als aktuelle Version 9.0 ausgerollt wird. Doch leider wurden mit dem letzten Update eher Funktionen entfernt statt hinzugefügt. Darunter ist nun auch die einfache Möglichkeit zum Austausch der Homescreens, die nun nicht mehr verfügbar ist.


Android P steht mittlerweile kurz vor dem Release und wird laut dem Zeitplan nur noch eine einzige Developer Preview bekommen, die dann schon wenige Tage später durch die finale Version ersetzt wird. Mit der vierten Developer Preview wurde nun bereits die Funktion entfernt, Texte und Bilder im Taskmanager zu kopieren und auch eine weitere seit Jahren vorhandene Funktion wird nun entfernt.

android p homescreens

Die Funktion dürften die meisten Nutzer kennen: Zoomt man aus dem Homescreen heraus oder hält diesen mit einem langen Touch gedrückt, öffne sich eine kleine Übersicht mit weiteren Möglichkeiten zum Tausch des Hintergrundbildes, Hinzufügen von Widgets und je nach Launcher und Konfiguration einiges mehr. Außerdem lassen sich die einzelnen Homescreens wie Icons verschieben und in der Reihenfolge ändern. Eine praktisch, wenn auch nur selten genutzte Funktion. Zumindest bisher.

Being able to re-order home screens is one of the least used features on the builds (N and O) that have this feature. Also, many of the usages are accidental reordering due to touch falsing. Hence it was removed in P

Google hat diese Funktion nun ersatzlos gestrichen, da sie laut eigenen Aussagen sehr selten verwendet wurde und auch häufig versehentlich ausgelöst wurde. Doch statt die Funktion einfach zu überarbeiten und nicht ganz so leicht zugänglich zu machen, wurde sie nun erst einmal entfernt. Wer also komplette Homescreens verschieben möchte, muss nun alle Icons und Widgets umständlich einzeln verschieben.

Fraglich, ob das Verschieben der Homescreens tatsächlich so häufig versehentlich geschehen ist, denn dann müsste auch das Verschieben von App-Icons abgeschafft werden. Beides lässt sich ähnlich leicht aufrufen aber auf dem gleichen Wege leicht wieder rückgängig machen. Betroffen sind der Pixel Launcher sowie der Launcher 3.

Siehe auch
» Android P: Das sind die wichtigsten Neuerungen in der vierten Developer Preview

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Android P: Google entfernt Funktion zur Anordnung von Homescreens aus den Launchern"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.