SEO: Die Google Bildersuche gibt sich demnächst auch im Referer zu erkennen

google 

Die Google Websuche ist nach wie vor für den Großteil aller Webseiten die wichtigste Trafficquelle, die natürlich gepflegt, stets optimiert und notfalls angepasst werden will. Doch Google-Suche ist nicht gleich Google-Suche, denn nicht nur über die reine Websuche kommen viele Nutzer, sondern auch über die Bildersuche. Um das deutlicher hervorzuheben, wird es in den nächsten Monaten eine Änderung des Referers geben.


Google hat bis heute einige Spezialsuchen, die zwar tief in die Websuche integriert sind, aber grundlegend eigenständig arbeiten und das Web auf eine andere Art und Weise durchsuchen. Dazu gehört natürlich auch die Bildersuche, die in den vergangenen Jahren immer wieder in der Kritik stand und nun wohl zeigen soll, dass sie ebenfalls zu den Top-Traffic-Lieferanten gehört und vermutlich von vielen SEOlern unterschätzt wird.

google logo

Die aus der Google Websuche kommenden Besucher übergeben per Browser so wie bei jeder anderen Webseite auch eine Referer-URL, aus der abgelesen werden kann, über welche Webseite sie gekommen sind. Auch die Google Websuche wird, ganz ohne Parameter, einfach als „google.com“ als Quelle genannt und weist daraufhin, dass der Besucher über die Google Websuche auf die Webseite gestoßen ist. Das gleiche galt bisher auch für die Bildersuche, die aber ein eigenständiges Produkt ist.

In den nächsten Monaten wird es eine Umstellung geben, nach der dann alle Aufrufe über die Bildersuche als „images.google.com“ weitergegeben werden. Aber auch images.google.de sowie weitere Länder-TLDs sind möglich, sollten aber aufgrund der Umstellung im vergangenen Jahr eher nicht mehr die Regel sein. Grundlegend ändert sich damit für Webseiten-Betreiber nichts, außer dass sie neue Möglichkeiten zur Auswertung haben. Google Analytics wird diese Quelle automatisch als „Google Images“ anzeigen.

Vermutlich werden sich einige Webmaster wundern, wie viele oder wie wenige Besucher über die Bildersuche auf die Webseite kommen und das eigene Angebot auch weiterhin darauf optimieren.

» Ankündigung im Webmaster Zentrale-Blog


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.