Große Änderung in der Google Bildersuche: Bilder lassen sich nicht mehr direkt Öffnen (+Workaround)

google 

Die Google Bildersuche dürfte neben der allgemeinen Websuche wohl zu den am häufigsten verwendeten Suchmaschinen gehören und gehört zu einem grundlegenden Werkzeug vieler Nutzer. Jetzt hat Google einige kleine Änderungen an der Oberfläche angekündigt, die aber eine sehr große Wirkung auf die Nutzer und auch auf die Webmaster haben werden. Ab sofort wird es nicht mehr möglich sein, ein Bild direkt zu Öffnen.


Es ist mittlerweile schon über fünf Jahre her, dass Google die neue Version der Bildersuche eingeführt hat, die schon von Anfang an für große Diskussionen gesorgt hat. Im Zentrum der Diskussionen stand vor allem die Gestaltung der Oberfläche, die den Nutzer wohl förmlich dazu einladen soll, Bilder vollkommen unabhängig von der vorkommenden Webseite zu verwenden und auch zu speichern. Doch damit ist es nun vorbei.

google bildersuche visit button

Einigermaßen überraschend hat Google nun angekündigt, dass der „View Image“- oder „Bild anzeigen“-Button ab sofort aus allen Versionen der Bildersuche verschwunden ist. Mit diesem Button gelangte man bisher direkt zur Bilddatei, so dass diese bequem heruntergeladen und weiter verwendet werden konnte – aber genau da liegt der Hund begraben. Diese Funktion wurde laut vielen Webmaster und Agenturen so enorm häufig verwendet, dass der Server-Traffic stark gestiegen aber die Besuche auf Webseiten zurückgegangen ist.

Google kommt diesen Beschwerden nun nach und entfernt nun diese Möglichkeit. Stattdessen wandert der „Visit“ oder „Besuchen“-Button weiter nach vorne und lädt wieder die ursprüngliche Webseite, auf der der Nutzer das Bild dann selbst suchen muss – wenn es überhaupt noch vorkommt. Gleichzeitig mit diesem Button ist auch die Funktion zur Suche nach visuell ähnlichen Bildern verschwunden. Diese wurde wohl zu häufig dafür verwendet, Bilder ohne Wasserzeichen oder andere Urheberrechtsvermerke zu finden.

Googles Marketing verkauft das ganze natürlich positiv und spricht davon, dass Nutzer und nützliche Webseiten nun noch besser verbunden werden. Die eine Seite wird sich freuen, die andere hingegen nicht…

Google Bildersuche: Chrome-Extensions bringen den „Bild anzeigen“-Button wieder zurück



Änderung wegen Getty Images
Erst vor wenigen Tagen hatte Google genau diese Schritte für Fotos von Getty Images angekündigt, da man mit der Fotoagentur einen mehrjährigen globalen Lizenzdeal geschlossen hat. Google hat auf Twitter bestätigt, dass diese Änderung im Zusammenhang mit der Einigung mit Getty Images steht. Warum die mächtige Bildagentur die gesamte Bildersuche beeinflussen kann ist für mich zwar nicht nachvollziehbar, aber das dürfte auch heiße dass an dieser Entscheidung erst einmal nicht gerüttelt wird.

Workarounds

Da alle Bilder direkt von den Servern der externen Webseiten eingebunden werden, lassen sie sich noch einfach abrufen: Einfach einen Rechtsklick auf das Bild und dann die Option zum Öffnen in einem neuen Tab auswählen.

Um optisch ähnliche Bilder zu finden, kann das Bild einfach per Drag & Drop in die Suchleiste gezogen werden. Die Funktion steht dadurch auch weiterhin zur Verfügung.

UPDATE
» Google Bildersuche: Chrome-Extensions bringen den „Bild anzeigen“-Button wieder zurück

[The Verge]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.