Google Pay Konkurrent: Apple Pay soll bereits jetzt in Deutschland getestet werden – bei der Sparkasse

google 

In dieser Woche ist Google Pay offiziell in Deutschland gestartet und hat damit das Rennen um den deutschen Markt gewonnen – zumindest was den Beginn der Marktbearbeitung angeht. Nachdem alle offenen Fragen zu Google Pay geklärt sind, stellt sich nun die Frage, wann der große globale Konkurrenz Apple nachzieht. Laut anonymen Informationen könnte das gar nicht mehr so lange dauern, wie nun ausgerechnet Mitarbeiter der Sparkasse verraten haben.


Alle Informationen zu Google Pay

google pay logo

In einem deutschen Forum hat nun eine anonyme Quelle in den Raum gestellt, dass die Sparkasse aktuell in Deutschland den Dienst Apple Pay testet – und das gleich mit 80 Geräten. Es kann fast schon als großangelegter Test bezeichnet werden, der aber typische Apple natürlich unter strengster Geheimhaltung steht. Ein möglicher Start von Apple Pay dürfte im Vorfeld sicher nicht ganz so viele Leaks produzieren, wie es bei Google Pay der Fall gewesen ist.

Laut Informationen aus Caschys Blog soll ein Sparkassen-Mitarbeiter das Gerücht bestätigt haben, darf aber nicht weiter darüber sprechen – eben die typischen Verschwiegenheitserklärungen. Dazu passt auch die Reaktion der Sparkasse auf Twitter, die zuerst behauptet hat, sich stark für Apple Pay zu interessieren und dann später wieder zurückgerudert hat. Dann wurde behauptet, dass das Social Media-Team nicht auf dem neuesten Stand war – allerdings ohne den vorherigen zu bestätigen oder zu dementieren. Da dürfte Apple wohl angerufen und um die nötige Verschwiegenheit gebeten haben. Beide Tweets findet ihr weiter unten.

Möglicherweise wird Apple schon sehr bald in Deutschland starten – und im Gegensatz zu Google auch Gebühren von den Händlern verlangen. Google hingegen sammelt nur einige Daten, die aber nicht für Werbezwecke & Co. verwendet werden sollen. Ob Apple Pay dann mehr Akzeptanz als Google Pay findet, bleibt abzuwarten. Die Gebühr in Höhe von 0,15 Prozent scheint nicht hoch, summiert sich in der Masse.



Wir werden das weiter im Auge behalten, denn ein möglicher Deutschland-Start von Apple Pay wird natürlich auch Googles Angebot weiter beflügeln. Apple gilt immer wieder als Marktbereiter und könnte dann auch das Interesse der weiteren Teilnehmer auf solche Angebote lenken. Bisher sind die Banken noch nicht ganz davon überzeugt.

Siehe auch
» Notbremse und Neustart: Google Maps-Konkurrent Apple Maps wird die Welt nun selbst vermessen

[Caschys Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Pay Konkurrent: Apple Pay soll bereits jetzt in Deutschland getestet werden – bei der Sparkasse"

  • Apple verlangt keine Gebühr von Händlern!
    Apple will nur einen Teil der Gebühren, welche ein Händler immer bei einer Kartenzahlung bezahlenmuss. Keine zusätzlichen Gebühren!

  • Apple Pay kommt schon Ende dieses Jahres nach Deutschland , mit dem neuen iPhone mit dem neuen iOS 12 !
    Apple Pay wird ab September , Maestro und VPay Girocards unterstützen .
    In einem internen Gespräch von Apple wurde , über die Tests der Sparkassen Mitarbeiter berichtet . Dem zufolge , ist Apple Pay in der Finalen Phase , und kann tatsächlich ab iOS 12 auch in Deutschland mit diesen Banken starten : Sparkasse , Volksbank , Commerzbank , Comdirekt , Deutsche Bank , Boon , Santander , N26
    Es werden deutlich mehr Banken Apple Pay unterstützen , und Google Pay ( G Pay ) wäre dann eine Enttäuschung .
    Die Offiziellen Geschäfte sind : Kaufland , Lidl , Aldi Süd , Saturn , Mediamarkt , McDonald’s , KFC ..

    ÖPNV : BVG ( Berlin ) , MVG ( München )
    Ob die Rheinbahn später noch Dazukommen wird , steht noch offen .

    Fazit : Den Banken hat einfach die Girocard Unterstützung gefallen .
    Fast alle Geschäfte unterstützen NFC .
    Und in Deutschland kann man mit Apple Pay auch ÖPNV‘s bezahlen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.