Google Maps: Designer testen angepasste Oberfläche mit abgerundeten Elementen (Screenshots)

maps 

Wir sind nur noch wenige Wochen von der Entwicklerkonferenz Google I/O entfernt, die uns vermutlich nicht nur einige neue Produkte und eine neue Android P Beta bringen wird, sondern auch ganz im Zeichen einer aktualisierten Designsprache stehen könnte. Auch die Google Maps-App für Android zeigt nun erste Anzeichen dafür, dass „rund das neue eckig“ ist und Elemente auch wieder stärker auffallen dürfen.


Ob Google in wenigen Wochen tatsächlich ein Material Design 2.0 ankündigen wird, ist zwar noch ungewiss, aber an vielen Stellen in Googles Apps gab es in den letzten Wochen kleinere und größere Veränderungen. Viele haben ihre farbige Titelleiste verloren, Chrome für Android und auch die Websuche setzen nun auf abgerundete Elemente und auch Google Maps bekommt bei einigen Nutzern nun schon wieder ein kleines Update.

google maps new design

Obiger Screenshot zeigt links die aktuelle Version der Google Maps-App und auf der rechten Seite den Design-Test. Wie auf den zweiten Blick zu erkennen ist, ist die Leiste am unteren Rand nun leicht abgerundet und hebt sich damit etwas vom Rest des Aufbaus ab. Um alle Elemente mit einer Touch-Funktion wurde nun ebenfalls ein runder Rahmen gezogen, die der gesamten Oberfläche eine neue Frische geben. Dadurch wird nun auch wieder endlich deutlicher sichtbar, welche Elemente eine Funktion erfüllen.

Auf den dritten Blick fällt dann auch noch auf, dass die schwebenden Elemente über der Karte nun etwas kleiner geworden sind und auch näher zusammengerückt wurden. Entweder machen sie Platz für ein weiteres Element oder sie sollen einfach etwas weniger störend wirken. Insbesondere die leichte aber dennoch deutliche Hervorhebung der Buttons ist meiner Meinung nach eine sehr gute Sache, die gerne auch für viele andere Oberflächen verwendet werden darf.

Dieses Design wird aktuell mit einer Handvoll Nutzer getestet und kann sich bis zum Rollout natürlich noch verändern.

Siehe auch
» Meilenstein: Google Maps hat 1 Milliarde Nutzer und lernt 39 neue Sprachen

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Maps: Designer testen angepasste Oberfläche mit abgerundeten Elementen (Screenshots)"

  • Ich warte eigentlich immer noch auf die Geschwindigkeitsanzeige bzw. Informationen über die erlaubte Geschwindigkeit. Kam da eigentlich noch etwas darüber hinaus s?

Kommentare sind geschlossen.