Pixel Player? Google arbeitet offenbar an einem Nachfolger des Nexus Player mit Android Q

nexus 

In den vergangenen zwei Jahren hat sich Google stark auf Hardware konzentriert und hat unter dem Label „Made by Google“ nun schon eine ganze Armada von smarten Geräten im Angebot. Doch ein klassisches Streaming-Gerät ist aktuell nicht mehr im Sortiment, obwohl man mit Android TV sogar ein eigenes Betriebssystem im Angebot hat. Jetzt ist in den Untiefen von Google-Quellcodes im Zusammenhang mit Android Q ein neues Gerät aufgetaucht, bei dem es sich um den Nachfolger des Nexus Player handeln könnte.


Obwohl Google in immer mehr Bereichen aktiv ist und von den Pixel-Smartphones über die Home-Lautsprecher bis hin zum Wifi-Router alles im Angebot hat, fehlen ausgerechnet zwei Kategorien, für die man selbst Betriebssysteme entwickelt. Zum einen ist das die Kategorie der Tablets, die mit der Einstellung des Pixel C aus Googles Sortiment verschwunden sind und die Kategorie der Streaming-Boxen, die mit dem Ende des Nexus Player erst einmal geschlossen wurde.

pixel player android q

Obwohl Android P gerade erst in der ersten Developer Preview zur Verfügung steht, arbeitet Google intern schon am Nachfolger Android Q, der dann im Jahr 2019 veröffentlicht wird. In den Untiefen der Commits zu diesem Betriebssystem ist nun ein Gerät mit dem Codenamen elfin aufgetaucht. Wobei es sich darum handelt, ist noch völlig unklar, aber es steht sowohl in Verbindung zu den aktuellen Pixel-Smartphones als auch zum Nexus Player.

Wie aus weiteren Commits mit diesem Codenamen hervorgeht, gibt es mehrere Zusammenhänge zwischen dem alten Nexus Player und dem neuen Gerät. Es ist also relativ wahrscheinlich, dass es sich bei „elfin“ um einen Nachfolger des Nexus Player handelt, der zwar längst eingestellt wurde, aber noch immer von Google am Leben erhalten wird. Das könnte möglicherweise daran liegen, dass ein Nachfolger bereits für 2017 geplant war, dann aber doch nicht rechtzeitig fertig geworden ist.

Informationen zu diesem Nachfolger gibt es noch nicht, außer der Tatsache, dass ein solches Gerät überhaupt existiert und sich in einem unbekannten Entwicklungsstadium befindet. Das allein ist aber schon ein Grund zur Freude, denn bisher musste man annehmen, dass Google in puncto Fernseher einzig und allein auf den Chromecast setzen wird.

Da sich die Hinweise in Android Q befinden, ist es fraglich, ob wir den neuen Player in diesem Herbst beim „Made by Google“-Event oder erst im Jahr 2019 zu sehen bekommen.



nexus player daten

Obwohl der Nexus Player das End-of-Life Datum schon längst überschritten hat und das mit Abstand langlebigste Produkt der 2014er Serie ist, wurde er noch bis Ende 2017 von Google mit Updates versorgt, bevor man endgültig den Stecker gezogen hat. Zuvor gab es aber noch das Update auf Android Oreo und sogar der Google Assistant hat noch seinen Weg auf den Player gefunden – womit er zumindest schon einmal fit für eine noch längere Zukunft gemacht wurde.

Anfang dieses Jahres gab es dann wieder eine kleine Überraschung, denn Google hat große Teile des Betriebssysteme Android TV plötzlich in den Play Store ausgelagert, womit der Nexus Player nun auch wieder Updates bekommen kann. Große Dinge darf man nicht mehr erwarten, aber bis zum Nachfolger – auf dessen Namen wir sehr gespannt sein dürfen – wird er immerhin am Leben erhalten. Dem Vorgänger Nexus Q erging es nicht ganz so gut, denn schlussendlich hat es das Gerät nie auf den Markt geschafft und wurde schon nach wenigen Monaten wieder eingestellt.

Siehe auch
» Alle Artikel rund um den Nexus Player
» Google statt Android: Die Marke ‚Android‘ könnte aus strategischen Gründen langfristig verschwinden

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Pixel Player? Google arbeitet offenbar an einem Nachfolger des Nexus Player mit Android Q"

Kommentare sind geschlossen.