Großes Update für Android Messages steht bevor: Web-Client, verbesserte RCS-Funktionen und mehr

android 

Gestern wurde wieder eine neue Version von Android Messages ausgerollt, die den Messenger auf die Versionsnummer 2.9 bringt. Im Quellcode befinden sich viele Hinweise auf kommende Features, die dem Messenger ein völlig neues Gesicht geben könnten. So ist ein Web Client in Arbeit, mit dem Nachrichten direkt im Browser empfangen und versendet werden können, die RCS-Funktionen sollen von Google aufgemotzt werden und auch das Bezahlen von Einkäufen soll in Zukunft möglich sein.

Web-Client

Messenger auf dem Smartphone sind unglaublich praktisch und stehen überall und ständig zur Verfügung – was nicht nur Vorteile hat. Doch wenn man sich in den eigenen vier Wänden befindet und gerade am Laptop oder Computer arbeitet, ist der Griff zum Smartphone eher lästig statt praktisch. Unter anderem auch aus diesem Grund erfreuen sich Web Clients für Messenger großer Beliebtheit, und nun wird auch die SMS-App einen solchen bekommen.

android messages web client

Im Quellcode gibt es eindeutige Hinweise darauf, dass ein Web Client für den SMS-Messenger kurz vor dem Start steht. Dieser funktioniert auf die gleiche Art, wie man es bereits von Google Allo oder auch WhatsApp kennt: Durch einen QR-Code werden beide Plattformen miteinander verbunden, doch trotz Web Client muss das Smartphone ständig verbunden bleiben. Das macht bei einem SMS-Dienst auch Sinn, vor allem deutlich mehr als bei Allo, wo es eigentlich nicht nötig wäre.

Der Web Client wird von Anfang an all großen Browser unterstützen und somit direkt plattformübergreifend zur Verfügung stehen. Damit hat Google dann schon den dritten Messenger ausgestattet und bietet im Web Hangouts, Allo und zusätzlich nun Android Messages an. Wann das Feature startet, lässt sich derzeit noch nicht absehen.



RCS powered by Google

Android Messages als SMS-App ist eher nicht so interessant, doch durch die RCS-Funktionalität hat der Messenger eine große Zukunft, die auch noch plattformübergreifend funktioniert. Normalerweise werden die Daten über den Provider übertragen, so wie man es eben auch von der SMS kennt. Doch offenbar hat Google nun einen Weg gefunden, sich mitten in die Kommunikation einzuklinken und eigene Features anzubieten, die dann wohl doch nicht jeder Messenger bieten kann.

android messages rcs

Die Rede ist von Chat-Features powered by Google, zu denen etwa die Übertragung von Nachrichten per WLAN oder das Versenden von Bildern in HD-Qualität gehören. Google spricht von einem „Upgrade“, mit dem man sich dann doch wieder etwas unabhängiger von den Providern machen möchte. Das widerspricht dann zwar der plattformunabhängigkeit, aber möglicherweise gibt es für alle Medientypen ein Fallback, so dass alle Inhalte trotz Google-Power auch mit anderen Apps gelesen werden können.

Die Frage, warum man RCS überhaupt nutzen sollte, und wie diese Dinge die Nutzer von den populären Messengern weglocken sollen, bleibt aber weiterhin im Raum stehen. Auch die von Google angebotenen Features stehen in allen anderen Messengern zur Verfügung, wobei lediglich die Übertragung von Bildern in HD-Qualität meist nicht angeboten wird.



Kaufen und Bezahlen

Schon seit längerer Zeit befindet sich in Messages eine Funktion, mit de Geld an Kontakte versendet werden kann, und offenbar soll um dieses Feature herum nun ein Business-Modell aufgebaut werden. Im Quelltext gibt es Hinweise darauf, dass sich Dinge über Messages Kaufen und auch Bezahlen lassen. Wie das genau funktionieren soll, lässt sich aber kaum aus den verfügbaren Informationen ablesen.

android messages pay

Es handelt sich dabei nicht nur um einfache SMS-Bestätigungen, sondern es scheint eine richtige Kaufen-Funktion integriert zu sein, inklusive der Möglichkeit sich den vollen Preis anzusehen, eine Art Rechnung zu bekommen, Geld zu senden oder anzufordern und mehr. Ist vielleicht für einige Dinge ganz praktisch, aber ob das wirklich alles in einen Messenger gehört, sei mal dahin gestellt.

Siehe auch
» RCS / Joyn: Huawei wird Googles App Android Messages in Zukunft vorinstallieren

Messages
Messages
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Messages Screenshot
  • Messages Screenshot
  • Messages Screenshot
  • Messages Screenshot
  • Messages Screenshot
  • Messages Screenshot
  • Messages Screenshot
  • Messages Screenshot
  • Messages Screenshot
  • Messages Screenshot
  • Messages Screenshot
  • Messages Screenshot
  • Messages Screenshot

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Großes Update für Android Messages steht bevor: Web-Client, verbesserte RCS-Funktionen und mehr"

  • Kleine Korrektur zu: „Doch offenbar hat Google nun einen Weg gefunden, sich mitten in die Kommunikation einzuklinken und eigene Features anzubieten, die dann wohl doch nicht jeder Messenger bieten kann.“

    https://jibe.google.com/ google betreibt eine der größte RCS Services – sie müssen sich nicht mehr einklinken 😀

Kommentare sind geschlossen.