iPhone X: Nicht ganz ernst gemeinte Android-App verwandelt jedes Smartphone in ein iPhone X

apple 

Der heutige Freitag steht ganz im Zeichen von Apple: Nachdem Unternehmen erneut Rekord-Quartalszahlen vorgelegt und die Aussichten für das laufende Quartal noch einmal deutlich erhöht hat, sind in und vor den Apple Stores nach längerer Zeit mal wieder Schlangen zu sehen. Apple hat heute mit dem Verkauf des iPhone X begonnen, das sich sehr deutlich von allen Generationen davor abhebt und das Display fast über die gesamte Front zieht.


Es sah nicht gut aus für Apple: Die Vorstellung des iPhone 8 plätscherte dahin und konnte trotz einiger Verbesserungen kein müdes Lächeln auf den Gesichtern der Beobachter hervorzaubern. Genau so sah es beim Verkaufsstart des iPhone 8 aus, denn auch hier gab es keine Schlangen und die Menschen haben es sich eben einfach gekauft, ohne daraus ein Event zu machen. Doch sowohl bei der Präsentation als auch beim Verkaufsstart scheint man mit dem X-Modell nun alles richtig zu machen.

Notch

Das neue iPhone X weiß vor allem damit zu begeistern, das der obligatorische HOME-Button verschwunden ist, und das Display so bis fast ganz nach unten gezogen werden konnte. Auch oben hat man ordentlich aufgeräumt und zieht auch hier das Display fast bis zur Kante. Lediglich ein nicht ganz so kleiner Bereich in der Mitte im ganz oberen Bereich ist für Komponenten wie die Kamera oder auch den Näherungssensor reserviert. Diesen „Trick“ haben schon andere Unternehmen angewendet um sich mit dem größten Display brüsten zu können, aber bei Apple ist die Aufmerksamkeit darum viel größer.

Diese Aussparung wird auch liebevoll „Notch“ genannt und ist technisch derzeit nicht anders zu lösen. Endlich gibt es dadurch aber auch mal wieder ein iPhone, das man aus der Ferne erkennen und das Modell beschreiben kann. Man braucht aber nicht unbedingt ein solches >1000 Dollar-Smartphone, um diese „Notch“ zu bekommen – denn eine Android-App tut es auch. Mit der App Smartphone Upgrader kann man aus jedem Android-Smartphone ein iPhone X machen – zumindest aus der Ferne.

Die App tut nichts anderes, als einen kleinen schwarzen Bereich am oberen Rand einzublenden, der exakt die Form und Größe des iPhone-Modells hat, und diesem so aus der Ferne zum verwechseln ähnlich sieht. Wer dann noch die Finger über den unteren Rand legt, macht die Illusion auf den ersten Blick perfekt.



Das ganze ist natürlich nur eine Spaß-App, aber für den einen oder anderen Blick nach einem langen Abend oder am Wochenende ist sie sicher gut 😉 Und wer dann auf den Geschmack gekommen ist, kann sich auch noch das Theme des Essential Smartphones anzeigen lassen, das zwar eine deutlich schlankere dafür aber auch längere „Notch“ hat. Beide Balken werden direkt über das Betriebssystem gelegt und verdecken so auch alle anderen Apps oder die Benachrichtigungleiste.

Auch Apple ruft derzeit Entwickler dazu auf, Apps für das iPhone X zu entwickeln, bzw. die Oberfläche so anzupassen, dass keine relevanten Inhalte oder gar Bedienelemente an dieser Stelle zu finden sind. Optisch ist das zwar meiner Meinung nach nicht die beste Lösung, aber auf jeden Fall zeigt man hier die Grenzen des technisch machbaren – und in dem Punkt war Apple ja bisher nicht unbedingt führend.

Siehe auch: Vergleiche zwischen Pixel & iPhone
» Google Pixel 2 XL vs. iPhone 8: Die beiden Smartphones im Speedtest-Vergleich (Video)
» Vergleich: So schlagen sich die neuen Pixel-Smartphones gegen das iPhone 8, Galaxy Note 8 & S8
» Google Pixel 2 vs. Apple iPhone 8: So überstehen die beiden Smartphones den Drop-Test (Video)
» Exklusive Apps: So verwandelt ihr euer Android-Smartphone in ein Pixel 2 (Downloads)


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.