Die URLs zu den Nutzerprofilen der diversen Netzwerke im Internet haben in den meisten Fällen den immer gleichen Aufbau und enthalten im Idealfall den Namen des Nutzers. Bei Google+ hingegen besteht ein Großteil der URLs immer noch aus einer ellenlangen Nummer, aber das wird sich schon bald ändern - Millionen Nutzer können jetzt eine eigene URL anlegen.
Sofort nach dem Bekanntwerden der NSA-Überwachungen sind viele große Internetkonzerne vorgeprescht und zeigten sich selbst geschockt über die angeblichen Abhöraktionen. Glaubt man den neuesten Enthüllungen, war dies damals aber nur die Spitze des Eisbergs - tatsächlich soll die NSA jederzeit Zugriff auf alle Daten von Google, Yahoo! & Co. haben.
Leaks gehören zu lang erwarteten Smartphones mittlerweile schon zum guten Ton - aber beim Nexus 5 wird das ganze nun wirklich schon auf die Spitze getrieben. Versehentlich (?) hat ein kanadischer Netzbetreiber die vollständigen Spezifikationen des Smartphones geleakt, das schon in den nächsten Tagen vorgestellt werden dürfte.
Googles Knowledge Graph wird mit immer mehr Informationen ausgestattet und kennt mittlerweile zu vielen Themenbereichen die wichtigsten Eckdaten und weiterführende Links, und nun gibt es wieder einmal ein Novum in der Darstellung: Sucht man nach einer chemischen Verbindung, kann der Knowledge Graph nun mit einem interaktiven 3D-Modell aufwarten.
Vor einigen Monaten sorgte das Phonebloks-Konzept für Begeisterung im Internet und ist bis zum heutigen Stichtag auf der Suche nach Unterstützern. Googles Tochter Motorola hat das dahinterliegende Problem ebenfalls erkannt und hat Heute bekannt gegeben, in Zusammenarbeit mit Phonebloks ein modulares Smartphone-System entwickeln zu wollen.