Im Mai des vergangenen Jahres hat Google erstmals die Android Instant Apps angekündigt, bei denen es sich praktisch um teilweise gestreamte Apps handelt. Nach einer langen Entwicklungszeit und einem kurzen Test innerhalb der Google-App scheint die Funktion nun endlich Reif für den ersten groß angelegten Test sein. Die ersten Nutzer können das Streaming von Apps bereits verwenden.
Schon im Mai 2016 hat Google nach langer Zeit der Spekulationen offiziell angekündigt, dass Android-Apps schon bald unter Chrome OS ausgeführt werden können und die Laptops Zugang zum Play Store bekommen. Der Kreis der Geräte war von Anfang an beschränkt und wurde nur sehr langsam erweitert. Nun hat Google offiziell angekündigt, dass alle Chromebooks die ab diesem Jahr verkauft werden, garantiert Zugang zum Play Store bekommen.
Nach dem plötzlichen Ende der Cyanogen Inc. stand die Zukunft des beliebten Android-ROM CyanogenMod auf der Kippe und verlor mit dem Unternehmen die treibende Kraft hinter dem Projekt. Doch schon einen Tag später wurde verkündet, dass das Projekt unter dem Namen Lineage OS weiter entwickelt und schon sehr bald die erste Version veröffentlicht wird. Vor wenigen Stunden war es nun soweit und Lineage OS kann für die ersten Geräte heruntergeladen werden.
Das aktuelle Betriebssystem Android Nougat kommt nach den letzten Erhebungen noch nicht einmal auf 1 Prozent Marktanteil, aber dennoch dürfte es nicht mehr lange dauern bis die kommende Version Android O erstmals erwähnt und kurz darauf auch gezeigt wird. Natürlich gibt es aber jetzt schon jede Menge Spekulationen darüber, welche Neuerungen Google in die nächste Version des mobilen Betriebssystems packen wird.
Ausgerechnet zu Weihnachten musste das Unternehmen Cyanogen Inc. das eigene Ende verkünden und hat das Ende der Weiterentwicklung und Schließung aller Angebote angekündigt. Doch nur einen Tag später gab es auch wieder gute Nachrichten vom populären Android-Aufsatz: Das Projekt wird unter dem neuen Namen Lineage OS weiter entwickelt. Nach nur vier Wochen konnte man nun verkünden, dass die erste Version von Lineage OS noch an diesem Wochenende erscheinen wird.
Auch wer viele mobile Geräte besitzt und im Einsatz hat, verfügt vermutlich nicht bei jedem über eine eigene SIM-Karte für den Internetzugriff, sondern ist auf WLAN-Netzwerke angewiesen. Android bietet dafür schon seit vielen Jahren das Tethering an, mit dem die Internetverbindung eines Geräts für andere freigegeben werden kann. Dieser bisher sehr umständliche Prozess kann mit einem neuen Feature der Play Services nun stark vereinfacht werden.
Jeden Monat veröffentlicht Google eine große Patch-Sammlung für Android, die eine Reihe von Sicherheitslücken schließt und weitere Probleme löst. Jetzt wurde das Paket für den Monat Januar veröffentlicht, und ist dieses mal Rekordverdächtig: Allein in diesem Monat werden mit dem Patch mehr als 90 Lücken geschlossen, wovon sogar 10 als schwerwiegend markiert worden sind.
Microsofts Sprach-Assistent Cortana steht schon seit einiger Zeit auch für Android zur Verfügung und kann offiziell über den Play Store heruntergeladen werden. Wie die Zahlen im Play Store zeigen, erfreut sich die App allerdings nicht ganz so großer Beliebtheit und wird nur selten genutzt. Nun testet Microsoft eine etwas tiefere Integration ins Betriebssystem, so dass Cortana dem Nutzer ständig über den Lockscreen zur Verfügung stehen kann.
Um das eigene Smartphone frei von schadhaften Apps zu halten, empfiehlt es sich, nur den Play Store von Google zum Download von Apps zu verwenden. Android bietet aber natürlich auch die Möglichkeit an, Apps aus anderen Quellen zu beziehen und APK-Dateien direkt zu installieren. Schon seit einigen Jahren greift auch dabei ein Schutz von Google, mit dem diese vor der Installation geprüft werden. Jetzt wird ein Detail dieses Tests etwas näher beschrieben.
Das Jahr 2016 ist nun seit zwei Wochen vorbei, und es wird Zeit für Rückblicke auf das letzte Quartal des vergangenen Jahres: Die Marktforscher von SensorTower haben sich nun die beiden App Stores von Apple und Google mal wieder genauer angesehen und Zahlen für das 4. Quartal 2016 veröffentlicht. Im Vergleich zum Vorjahr konnten beiden App Stores kräftig wachsen, aber noch immer hat Apple mit weitem Abstand die Nase vorne.