Es ist Hochsommer, vielen Menschen sind in diesem Jahr im Heimat-Urlaub und haben vielleicht mehr Zeit als in den Sommerpausen der letzten Jahre. Vielleicht ist das genau der richtige Zeitpunkt, sich ein neues Hobby zu suchen oder Dinge zu erlernen, die bisher weit weg waren - wie wäre es zum Beispiel mit der Programmierung? Google hat für den Einstieg in die praktizierende IT-Welt eine sehr populäre Plattform geschaffen, die spielerisch und dennoch informativ die Grundlagen der Programmierung vermittelt.
Millionen Menschen sind aufgrund des Coronavirus derzeit zu Hause und haben plötzlich sehr viel mehr Freizeit als sie es noch vor einigen Wochen erwartet hätten. Vielleicht ist das ein guter Zeitpunkt, sich ein neues Hobby zu suchen oder neue Dinge zu erlernen, um die Krise für einen Moment zu vergessen und die Zeit sinnvoll zu nutzen. Aus diesem Grund möchten wir euch Googles Grasshopper-App erneut vorstellen, die spielerisch die Grundlagen der Programmierung vermittelt.
Das neue Jahr ist nun schon einige Tage alt und die ersten Vorsätze sind schon wieder über Bord geflogen. Aber vielleicht ist es ja ein guter Zeitpunkt, sich ein neues Hobby zu suchen oder neue Dinge zu lernen. Die Kunst der Programmierung kann beides sein und Google kann euch dabei helfen, die Grundlagen der Programmierung zu erlernen. Mit der leider recht unbekannten Plattform Grasshopper werden die Grundlagen spielerisch vermittelt und der Schwierigkeitsgrad immer weiter gesteigert.
Google hat sich nicht nur die Organisation von allen Informationen dieser Welt auf die Fahnen geschrieben, sondern arbeitet auch sehr aktiv daran, Wissen zu vermitteln. Im IT-Bereich wurde dafür im vergangenen Jahr die Grasshopper-Plattform geschaffen, um den Nutzern das Grundwissen der Programmierung zu vermitteln. Bisher war die App nur für Android und iOS verfügbar, jetzt hat es die Plattform auch ins Web geschafft und hat gleichzeitig neue Kurse im Gepäck.
Googles Produkte dienen nicht nur dem Verwalten und Speichern von Daten, sondern platzieren sich auch immer wieder irgendwo zwischen Entertainment und Lernen. Jetzt wurde ein Produkt vorgestellt, dass beide Welten bestens miteinander vereint und vielleicht auch mit Blick auf die neue Spieleplattform Stadia angeboten wird. Mit dem Game Builder kann jeder Nutzer innerhalb weniger Minuten Spiele zusammenklicken und diese Freunden zum Zocken vorlegen.