Mit Googles Infotainment-Betriebssystem Android Automotive lassen sich einige Android-Apps direkt im Fahrzeug nutzen, ohne dass eine Verbindung zum Smartphone notwendig wäre. Nun dürfen sich einige Nutzer auf eine neue App freuen, die eine völlig andere Dimension öffnet: Gemeinsam mit Vivaldi bringt Polestar einen echten Web-Browser in die Fahrzeuge.
Während noch immer einige Hersteller auf Android Auto aufspringen, ist Google schon einen Schritt weiter und hat mit Android Automotive den großen Bruder der Infotainment-Plattform im Portfolio. In wenigen Tagen wird das erste Fahrzeug mit Googles neuem Betriebssystem in den Verkauf gehen - der Polestar 2. Anlässlich dessen wurde nun ein Werbespot veröffentlicht, der den damit in das Auto einziehenden Google Assistant hervorhebt.
Die Volvo-Tochter Polestar und Google hatten gestern zur großen Android Automotive-Präsentation geladen und leider nicht das gehalten, was versprochen wurde. Dennoch wurde ein neues Fahrzeugkonzept vorgestellt, dass die Zukunft der Volvo-Tochter zeigen soll und nicht nur auf Nachhaltigkeit, sondern natürlich auch viele technische Spielereien setzt. Als Betriebssystem für den gesamten Infotainment-Bereich kommt natürlich Googles Android Automotive zum Einsatz.