Android Automotive: Update auf Android 12 bringt viele Neuerungen und neuen Launcher (Screenshots)

android 

Googles Infotainment-Betriebssystem Android Automotive basiert unter der Haube auf dem klassischen Android und soll in nächster Zeit auf die aktuelle Version Android 12 aktualisiert werden. Jetzt zeigt sich, wie sich Android Automotive auf Basis von Android 12 verändern wird – und das sind tatsächlich große Sprünge: Ein ganz neuer Launcher, neue Apps, verbesserter Datenschutz und mehr.


android automotive polestar 4

Android Automotive ist Googles Infotainment-Betriebssystem, das nicht mehr auf eine ständige Smartphone-Anbindung angewiesen ist und lokal auf dem Infotainment-Gerät im Fahrzeug ausgeführt wird. Bisher ist Android Automotive allerdings nur in sehr wenigen Fahrzeugen zu finden und wird selbst bei diesen so gut wie niemals aktualisiert. So ist es dann auch zu erklären, dass das von Google vor zwei Monaten (!) veröffentlichte Update bisher nicht einmal den Weg in die Tech-Medien geschafft hat.

Anfang Oktober wurde Android Automotive 12 veröffentlicht, das sich bereits herunterladen und im Emulator testen lässt, aber bisher in keinem einzigen Fahrzeug angekommen ist. Weil sehr viele Menschen noch nie mit Android Automotive in Berührung kamen, wird die Liste der Neuerungen vielleicht nicht ganz so aussagekräftig sein, aber hier ist sie:

Die Highlights in Android Automotive 12
– Better UI navigation support for knobs that support four-way nudges
– Reference SMS app
– Heads-up notifs can be prioritized
– New launcher
– Mic indicator
– Two-column Settings app on wide screens
– Better Bluetooth reconnects




Android Automotive 12 Screenshots

android automotive 12 1

android automotive 12 2

android automotive 12 3

android automotive 12 4

android automotive 12 5




android automotive 12 6

Die obigen Screenshot-Galerie stammt aus dem Snapp Automotive Emulator und zeigt die Oberfläche, wie sie im Fahrzeug nach dem Update aussehen sollte. Schick ist was anders, wirklich modern sieht es auch nicht aus – aber dafür aufgeräumt. Allerdings ist das nur der Blick in die AOSP-Version. Die Hersteller und auch die Google-Apps nehmen Anpassungen vor, die für einen anderen Look sorgen.

Es ist ein überraschend großes Update, das selbst von Google bisher noch nicht angekündigt worden ist. Wann mit dem Rollout in die ersten Fahrzeuge zu rechnen ist, steht dementsprechend in den Sternen. Ähnlich verhält es sich übrigens auch mit Android TV 12, das trotz Ankündigung wohl noch lange nicht bei den Nutzern ankommen wird.

» Android 12L: Google veröffentlicht erste Beta des neuen Betriebssystems – kann jetzt ausprobiert werden

» Android TV: Google arbeitet an regelmäßigen Updates – monatliche Patches für Google TV, Chromecast & Co?


Pixel-Smartphones: Albtraum Smartphone-Reparatur – Fremdzugriffe kamen wohl nicht von Google-Mitarbeitern

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket