Google Pay: Sechs neue Partner in Deutschland für die Bezahlplattform – diese Banken sind jetzt neu dabei

google 

Die Bezahlplattform Google Pay hat sich sehr schnell in Deutschland etabliert und dürfte täglich von Millionen Menschen auf dem Smartphone genutzt werden. In den letzten Monaten haben das auch einige Banken bemerkt, denn innerhalb kürzester Zeit ist die Liste der Partner um ganze sechs Banken gewachsen – was für deutsche Verhältnisse ein sehr starkes Wachstum ist. Die Neuzugänge decken mehrere Zielgruppen ab.


Google Pay Logo

Die Unterstützung für Google Pay ist in Deutschland nach wie vor stark ausbaufähig, aber dank einiger großer Namen und vor allem dem möglichen Umweg über PayPal dürften die meisten Nutzer die Bezahlplattform bei Bedarf verwenden können. Wir haben euch erst im Sommer gezeigt, welche Banken und Partner unterstützt werden und seitdem kamen sechs neue dazu, die ebenso wie die großen Namen zum Wachstum beitragen und Google Pay für neue Zielgruppen öffnen.

Die neuen Google Pay-Partner
Neu mit dabei sind BitPanda, iCard, die Oldenburgische Landesbank AG, PayrNet, Swan und Weststein mit einer ganzen Reihe an unterstützen Karten. Vermutlich bin ich nicht der einzige, dem nicht alle Namen sofort etwas sagen, aber darauf kommt es nicht an. Doch es gibt nicht nur Neuzugänge, sondern eine Partnerbank hat die Liste verlassen: Die Citibank ist nicht mehr dabei. Interessanterweise ist es auch die US-Citibank, die hinter Google Pays mittlerweile auf Eis gelegten Plänen für eigene Konten stand. Gut möglich, dass man da hinter den Kulissen jegliche Beziehungen erst einmal ruhen lässt.

Bleibt abzuwarten, wann die nächste wirklich große überregionale Bank bei Google Pay einsteigt oder ob (und wann) vielleicht doch noch die Sparkassen eines Tages die Bezahlplattform unterstützen wollen. Derzeit gibt es keine Hinweise, dass ein solcher Schritt wenigstens in Erwägung gezogen wird.




google pay card

Die neuen Partnerbanken im Detail:

  • BitPanda Visa-Debitkarten
  • iCard Visa Debit, Kredit und Prepaid
  • Oldenburgische Landesbank Mastercard-Karten
  • PayrNet Mastercard Prepaid
  • Swan Mastercard-Debitkarten
  • Weststein Mastercard Prepaid

Erst kürzlich konnte man global Bakkt als Partner gewinnen und somit erstmals die Bezahlung per Bitcoin-Guthaben ermöglichen. Davon ist hierzulande noch keine Rede, aber BitPanda ist davon bekanntlich nicht weit entfernt und könnte entsprechende Möglichkeiten freischalten.

» Online-Sicherheit: Lustige Fakten zu den meistgenutzten Passwörtern & die 200 meistgenutzten Passwörter

» Browser-Marktanteile: Microsoft Edge überholt Mozilla Firefox & schnappt sich einige Google Chrome-Nutzer


Android 12L: Das sind die wichtigsten Neuerungen in der ersten Beta des Google-Betriebssystems (Galerie)

[Google Support]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Google Pay: Sechs neue Partner in Deutschland für die Bezahlplattform – diese Banken sind jetzt neu dabei"

  • Ob Amex irgendwann hier in Deutschland auch eingebunden werden kann? In Spanien zb ist Amex bei GPay mit dabei.

  • Hierzulande vielleicht sehr nieschig, aber die Debit MasterCard vom bezahldienst Skrill ist auch seit gestern oder vorgestern neu dabei.

  • Warum die komische Formulierung „BitPanda ist davon bekanntlich nicht weit entfernt“ ?? Ich habe die Bitpanda Karte seit März dieses Jahres und zahle seither in Supermärkten und vielen anderen Geschäften mit diversen Kryptos (nicht nur Bitcoin). Ebenso könnte ich, wenn ich wollte, mit Stocks oder Edelmetallen zahlen.

Kommentare sind geschlossen.