Google Pay: Bezahlen mit Bitcoin & Kryptowährungen – Bakkt wird neuer Partner von Googles Bezahlplattform

google 

Die Bezahlplattform Google Pay konnte im Laufe der Jahre seit dem Start einige neue Partner gewinnen, mit denen die Reichweite des Angebots vergrößert wurde. Nun steht der nächste Partner in den Startlöchern, mit dessen Unterstützung das Bezahlen auf Google Pay per Bitcoin ermöglicht wird. Zwar über die Umwege einer Kreditkarte, aber für die Nutzer der Börse Bakkt ist das eine sehr gute Nachricht.


Google Pay Logo

Erst vor wenigen Monaten hat Coinbase die Bitcoin-Kreditkarte herausgegeben und nun folgt die Kryptowährungsplattform Bakkt mit einer eigenen Debit-Karte, die sich auch innerhalb von Google Pay verwenden lässt. Konkret handelt es sich dabei um eine Kreditkarte, die in etwa dem Wert des Wallets bei Bakkt entspricht. Google Pay nimmt die übliche Rolle als Vermittler zwischen Kreditkartenanbieter und dem Händler ein.

Diese Partnerschaft ist ein Beweis für die starke Position von Bakkt auf dem Markt für digitale Vermögenswerte. Gemeinsam ermöglichen wir es den Verbrauchern, ihre digitalen Vermögenswerte in Echtzeit und auf sichere und zuverlässige Weise zu nutzen.

Mit Coinbase, Bakkt und kürzlich Gemini gibt es somit immer mehr Möglichkeiten, das Kryptowährungs-Guthaben direkt und ohne großen Umtausch oder Verkauf im stationären Handel und natürlich auch Online über Google Pay einzusetzen. Viel bequemer kann man das kaum noch machen und es wird sicherlich nicht die letzte Börse sein, die ein solches Produkt anbietet.

[BTC Echo]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket