Android 12: Mit diesen Custom ROMs lässt sich das neue Betriebssystem auf älteren Smartphones nutzen

android 

Google hat Android 12 veröffentlicht, zwei Wochen später auf die Pixel-Smartphones ausgerollt und im Laufe der nächsten Monate werden auch viele weitere Hersteller mit dem Rollout beginnen. Aber auch Nutzer älterer Smartphones können über Umwege in den Genuss von Android 12 kommen, denn die Liste von Custom ROMs ist bereits angewachsen und bietet das neue Betriebssystem für viele kompatible Geräte.


android 12 statue 1

Jedes Jahr im Herbst veröffentlicht Google eine neue Android-Version und weil nach wie vor ein großes Update-Problem besteht, erhalten mit jenem Tag viele Millionen Smartphones den Stempel eines alten Geräts – denn sie werden die neue Version nicht mehr erhalten. Das muss aber gar nicht sein, denn in den allermeisten Fällen ist die Hardware längst nicht am Ende ihrer Lebenszeit angekommen, bietet ausreichend Leistung und auch ein Akku kann nach zwei bis drei Jahren im besten Fall noch über den Tag kommen. An dieser Stelle kommen die Custom ROMs ins Spiel.

Dank Custom ROMs erhalten sehr viele Smartphones ein zweites Leben, denn die meist freiwilligen Entwickler hinter den Projekten können den Geräten oftmals zwei bis drei weitere Jahre schenken, bevor es dann wirklich Zeit für einen Wechsel wird. Das populärste Custom ROM, LineageOS, erweist sich als recht stabil und zuverlässig, kann aus diesem Grund aber nur einen eingeschränkten Kreis an Geräten unterstützten. Aber es gibt auch viele Alternativen.

Schon jetzt lässt sich Android 12 auf mehr als drei Dutzend Smartphones installieren, die das Update auf offiziellem Wege sehr wahrscheinlich nicht erhalten würden. Im Folgenden findet ihr eine kurze Liste der aktuell bekannten Custom ROMs, die weder einen Anspruch auf Aktualität noch Vollständigkeit erhebt. Die Links führen jeweils zu einem Thread im XDA-Forum mit vielen Informationen, Diskussionen und natürlich den Downloadlinks.




  1. ASUS
    1. ASUS ZenFone Max Pro M1
  2. Lenovo
    1. Lenovo Z6 Pro
  3. Motorola
    1. Moto G5S
    2. Moto G9 Plus
  4. Nokia
    1. Nokia 6.1
    2. Nokia 6.1 Plus
    3. Nokia 7 Plus
    4. Nokia 7.1
    5. Nokia 8
  5. OnePlus
    1. OnePlus 5
  6. Realme
    1. Realme 6 Pro
    2. Realme C3
  7. Samsung
    1. Samsung Galaxy A10
    2. Samsung Galaxy A20 and A20e
    3. Samsung Galaxy A21s
    4. Samsung Galaxy A30
    5. Samsung Galaxy A40
    6. Samsung Galaxy Note 10Galaxy Note 10+, and Galaxy Note 10+ 5G
    7. Samsung Galaxy S10eGalaxy S10, and Galaxy S10+
    8. Samsung Galaxy Tab S6 Lite
  8. Xiaomi
    1. Mi 5
    2. Mi 11 Lite 4G
    3. Mi A1
    4. Mi Note 10 Lite
    5. POCO F1
    6. POCO F2 Pro/Redmi K30 Pro
    7. POCO F3/Mi 11X/Redmi K40
    8. POCO X2/Redmi K30
    9. POCO X3
    10. POCO X3 Pro
    11. Redmi 5 Plus/Redmi Note 5
    12. Redmi K20 Pro/Mi 9T Pro
    13. Redmi Note 7/7S
    14. Redmi Note 8 and Redmi Note 8T
    15. Redmi Note 10
    16. Redmi Note 10 Pro and Redmi Note 10 Pro Max
    17. Redmi S2/Y2

Schaut euch die Liste auch direkt bei XDA an, denn dort gibt es viele weitere Details und mehrfache Aktualisierungen der Auflistung. Beachtet vor der Installatio, dass es sich bei Custom ROMs mehr oder weniger um Projekte von Hobby-Bastlern handelt, die natürlich keine Garantie für ein perfektes Betriebssystem oder mögliche Schäden am Smartphone übernehmen. Auch ist es nicht immer sicher, dass Bugs jeglicher Art behoben werden.


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket