Während wir seit Jahren auf Googles neues Betriebssystem Fuchsia warten, gab es vor wenigen Wochen überraschend erste Informationen zu einem neuen Google-Betriebssystem namens Pigweed. Von Beginn an gab es einige Unklarheiten rund um das Projekt und nun wurde es tatsächlich bereits offiziell vorgestellt. Allerdings handelt es sich dabei nicht um ein Betriebssystem, sondern lediglich um eine Reihe von Modulen für eingebettete Systeme.
Zählt man alle Ableger mit, hat Google mittlerweile mehr als eine Handvoll Betriebssysteme im Portfolio, die in ihren Bereichen mal mehr und mal weniger erfolgreich sind. Vor wenigen Tagen wurde das neue Projekt Pigweed bekannt, bei dem es sich nun schon wieder um ein Betriebssystem handeln soll. Als Beobachter muss man sich dabei so langsam die Frage stellen, wie viele Betriebssysteme Google eigentlich braucht und ob es nicht vielleicht eine Verbindung zu Fuchsia oder anderen Betriebssystemen gibt.
Google hat mit Android und auch Chrome OS zwei sehr erfolgreiche Betriebssysteme im Portfolio, die dank einiger Ableger in den vergangenen Jahren riesige Ökosysteme aufbauen konnten. Dennoch arbeitet Google weiter an neuen Betriebssystem, wobei Fuchsia das mit Abstand bekannteste Beispiel sein dürfte. Nun wurde ein neues Projekt mit der Bezeichnung Pigweed bekannt, bei dem es sich ebenfalls um ein Betriebssystem handeln soll.